Brandschutzsysteme Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Vorbemerkungen zu Kabelabschottungen Zwischen den Brandabschnitten sind Decken- und Wanddurchbrüche für Kabelleitungen so zu verschließen, daß Feuer, Rauch und Temperatur im Brandfall nicht übertragen werden. Dies gilt für die gesamte Installation.   Zulässig ist eine maximale Belegung von 60% der Öffnungsgröße. Die zu verarbeitende
System ZZ-Steine 120 BDS-N - Öffnungsgröße 500 x infin; in Massivdecken Kabelabschottung "System ZZ-Steine 120 BDS-N" zur Abschottung von Kabel aller Art und Durchmesser gem. Zulassung Nr. Z-19.15-1743 für Massivdecken liefern und einbauen, sowie rauchgasdichtemVerschließen der Kabelzwickel und evtl. offener Zwischenräume mit ZZ-Brandschutzmasse BDS-N (1K). Bei Kabel kl
Vorbemerkungen zu Kombiabschottungen Zwischen den Brandabschnitten sind Decken- und Wanddurchbrüche für Kabel- und Rohrleitungen so zu verschließen, daß Feuer, Rauch und Temperatur im Brandfall nicht übertragen werden. Dies gilt für die gesamte Installation.   Zulässig ist eine maximale Belegung von 60% der Öffnungsgröße. Die zu ve
= Ø 98 mm in leichten Trennwänden Kombiabschottung "System ZZ-Stopfen BDS" gem. Zulassung Nr. Z-19.15-1316 für leichte Trennwände, bestehend aus 2 Halbschalen u. 2 Stopfen, liefern und gemäß Zulassung einbauen, inkl. rauchgasdichtem Verschließen der Kabelzwickel und evtl.offener Zwischenräume mit ZZ-Brandschutzmasse BDS-N (1K).   Ge
= Ø 144 mm in leichten Trennwänden Kombiabschottung "System ZZ-Stopfen BDS" gem. Zulassung Nr. Z-19.15-1316 für leichte Trennwände, bestehend aus 2 Halbschalen u. 2 Stopfen, liefern und gemäß Zulassung einbauen, inkl. rauchgasdichtem Verschließen der Kabelzwickel und evtl.offener Zwischenräume mit ZZ-Brandschutzmasse BDS-N (1K).   Ge
- Öffnungsgröße 700 x infin; mm in Massivdecken Kombiabschottung "System ZZ-Steine 170 BDS-N" gem. Zulassung Nr. Z-19.15-2158 für Massivdecken liefern und einbauen, inkl. evtl. erforderlicher Aufleistungen (bei zu geringen Wandstärken) sowie rauchgasdichtem Verschließen der Kabelzwickel und evtl. offener Zwischenräume mit ZZ-Brandschutzmasse BDS-
System ZZ-Steine 200 BDS-N - Öffnungsgröße bis 700 x infin; mm in Massivdecken Kombiabschottung "System ZZ-Steine 200 BDS-N" gem. Zulassung Nr. Z-19.15-1182 für Massivdecken liefern und einbauen, inkl. evtl. erforderlicher Aufleistungen (bei zu geringen Wandstärken) sowie rauchgasdichtem Verschließen der Kabelzwickel und evtl. offener Zwischenräume mit ZZ-Brandschutzmasse BDS-
Öffnungsgröße bis 1000 x 1000 mm in Massivwänden Kombiabschottung "System ZZ-Platte BDS-N" gem. Zulassung Nr. Z-19.15-1861 für Massivwände liefern und einbauen sowie rauchgasdichtem Verschließen der Kabelzwickel und evtl. offener Zwischenräume mit ZZ-Brandschutzmasse BDS-N (1K).   Geforderte Feuerwiderstandsdauer: S90   Öffnungsgröße = x mm   Zula
System ZZ-Platte BDS-N - Öffnungsgröße bis 600 x infin; mm in Massivdecken Kombiabschottung "System ZZ-Platte BDS-N" gem. Zulassung Nr. Z-19.15-1861 für Massivdecken liefern und einbauen sowie rauchgasdichtem Verschließen der Kabelzwickel und evtl. offener Zwischenräume mit ZZ-Brandschutzmasse BDS-N (1K).   Geforderte Feuerwiderstandsdauer: S90   Öffnungsgröße = x mm   Zul
Vorbemerkungen zu Rohrabschottungen Zwischen den Brandabschnitten sind Decken- und Wanddurchbrüche für Kabel- und Rohrleitungen so zu verschließen, daß Feuer, Rauch und Temperatur im Brandfall nicht übertragen werden. Dies gilt für die gesamte Installation.   Das System muss für die direkte und nachträgliche Installation der Branda
32 mm in leichten Trennwänden Rohrabschottung "ZZ-Manschette" gem. Zulassung Nr. Z-19.17-1659 für leichte Trennwände liefern und gemäß Zulassung einbauen, inkl. rauchgasdichten Verschließen der Fugen mit mineralischen Baustoffen Baustoffklasse DIN 4102-A   Feuerwiderstandsklasse S 90   Rohraussendurchmesser 32 mm   Zulassung: Z-
63 mm in leichten Trennwänden Rohrabschottung "ZZ-Manschette" gem. Zulassung Nr. Z-19.17-1659 für leichte Trennwände liefern und gemäß Zulassung einbauen, inkl. rauchgasdichten Verschließen der Fugen mit mineralischen Baustoffen Baustoffklasse DIN 4102-A   Feuerwiderstandsklasse S 90   Rohraussendurchmesser 63 mm   Zulassung: Z-
Vorbemerkungen zur Einzeldurchführungen nach LAR Einzelleitungen in Massivwänden, leichten Trennwänden und Betondecken können gemäß den Erleichterungen der MLAR mit einem Verschluss des Ringspaltes erfolgen. Da es sich um Erleichterungen zur Durchführung von Leitungen nach MLAR handelt, können den Verschlüssen keine Feuerwiderstandsklassen zuge
1K in leichten Trennwänden Ringspaltverschluss von nichtbrennbaren Rohren bis 160 mm und brennbaren Rohren bis 32 mm Durchmesser mit ZZ-Brandschutzmasse 1K und Steinwolle (Schmelzpunkt >1000°) in leichten Trennwänden, mit einem Ringspalt max. 50 mm,   Zulassung: Gutachten 11352-2016 / Erleichterung zur Durchführung von Leit
1K in Massivwänden und -decken Ringspaltverschluss von nichtbrennbaren Rohren bis 160 mm und brennbaren Rohren bis 32 mm Durchmesser mit ZZ-Brandschutzmasse 1K und Steinwolle (Schmelzpunkt >1000°) in Massivwänden und -decken, mit einem Ringspalt max. 50 mm.   Zulassung: Gutachten 11352-2016 / Erleichterung zur Durchführung von L
Ringspaltverschluss von nichtbrennbaren Rohren bis 160 mm und brennbaren Rohren bis 32 mm Durchmesser mit ZZ-Brandschutzmasse 1K und Steinwolle (Schmelzpunkt >1000°) in leichten Trennwänden, mit einem Ringspalt max. 50 mm,   Zulassung: Gutachten 11352-2016 / Erleichterung zur Durchführung von Leit
und -decken Ringspaltverschluss von nichtbrennbaren Rohren bis 160 mm und brennbaren Rohren bis 32 mm Durchmesser mit ZZ-Brandschutzmasse 1K und Steinwolle (Schmelzpunkt >1000°) in Massivwänden und -decken, mit einem Ringspalt max. 50 mm.   Zulassung: Gutachten 11352-2016 / Erleichterung zur Durchführung von L
in leichten Trennwänden Ringspaltverschluss von nichtbrennbaren Rohren bis 160 mm und brennbaren Rohren bis 32 mm Durchmesser mit ZZ-Brandschutzmasse 1K und Steinwolle (Schmelzpunkt >1000°) in leichten Trennwänden, mit einem Ringspalt max. 50 mm,   Zulassung: Gutachten 11352-2016 / Erleichterung zur Durchführung von Leit
in Massivwänden und -decken Ringspaltverschluss von nichtbrennbaren Rohren bis 160 mm und brennbaren Rohren bis 32 mm Durchmesser mit ZZ-Brandschutzmasse 1K und Steinwolle (Schmelzpunkt >1000°) in Massivwänden und -decken, mit einem Ringspalt max. 50 mm.   Zulassung: Gutachten 11352-2016 / Erleichterung zur Durchführung von L
Vorbemerkungen zu Brandschutzfugendichtungen Fugen zwischen Bauteilen müssen durch flexible Materialien verschlossen werden, die zum einen die Bewegungen der Fugen aufnehmen können, zum anderen aber einen dichten Verschluss der Fugen gewährleisten, um u.a. die Feuerwiderstandsdauer von trennenden Bauteilen (Wände und Decken) zwischen Brandabs
27 mm in Massivwänden und -decken Verschließen von vertikalen und horizontalen Fugen in Massivwänden und -decken mit ZZ 530 gem. ETA-12/0119   Bewegungsvermögen der Fuge: bis zu 25% seitl. / 7,5% scher   Geforderte Feuerwiderstandsdauer: bis EI 120   Fugenbreite: ≤ 27 mm (inkl. 25% zulässiger Dehnung)   Zulassung: ETA-12/0119 Herste
35 mm in Massivwänden und -decken Verschließen von vertikalen und horizontalen Fugen in Massivwänden und -decken mit ZZ 530 gem. ETA-12/0119   Bewegungsvermögen der Fuge: bis zu 25% seitl. / 7,5% scher   Geforderte Feuerwiderstandsdauer: bis EI 120   Fugenbreite: ≤ 35 mm (inkl. 25% zulässiger Dehnung)   Zulassung: ETA-12/0119 Herste
55 mm in Massivwänden und -decken Verschließen von vertikalen und horizontalen Fugen in Massivwänden und -decken mit ZZ 530 gem. ETA-12/0119   Bewegungsvermögen der Fuge: bis zu 25% seitl. / 7,5% scher   Geforderte Feuerwiderstandsdauer: bis EI 120   Fugenbreite: ≤ 55 mm (inkl. 25% zulässiger Dehnung)   Zulassung: ETA-12/0119 Herste
40 mm - einseitiger Verschluss Einseitiger Verschluss von Brandschutzfugen mit einem Bewegungsvermögen bis zu 25% in Massivwänden und -decken, mit ZZ-Brandschutzsilikon NE gemäß Zulassung ETA-12/0118, inkl. einer Fugenhinterfüllung mit Mineralwolle (Rohdichte ≥ 40 kg/m³)   Geforderte Feuerwiderstandsdauer: bis EI 120   Fugenbreit
40 mm - beidseitiger Verschluss Zweiseitiger Verschluss von Brandschutzfugen mit einem Bewegungsvermögen bis zu 15% in Massivwänden und -decken, mit ZZ-Brandschutzsilikon NE gemäß Zulassung ETA-12/0118, inkl. einer Fugenhinterfüllung mit PE- / PUR- / Polystyrol-Schnüren   Geforderte Feuerwiderstandsdauer: bis EI 180   Fugenbreite:

Herstellerinformation

ZAPP-ZIMMERMANN GmbH
Marconistraße 7-9 50769 Köln

Tel +49 (0)221 97061-0
Fax +49 (0)221 97061-929
E-Mail info@z-z.de
Internet  www.z-z.de
Bereich Brandschutz

Wir bieten innovative Brandschutzsysteme, spezialisiert auf die Bereiche Kabel-, Rohr- und Kombiabschottungen sowie Brandschutzfugen und -dichtungen. Neben unserem bewährten Sortiment an intumeszierenden Formteilen aus PU-Brandschutzschaum bieten wir Ihnen auch andere Baustoffe wie z.B. Silikon und Acryl für den Hochbau, Tunnelbau, Schiffbau und Schienenfahrzeug

Stand 12.09.2017   Texte 113   Bilder 115   Anlagen/Dokumente 208