Schimmelsanierung Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Schimmelsporen gibt es praktisch überall. Für Keimung und Wachstum werden jedoch ein geeigneter Nährboden und Feuchtigkeit benötigt. Da Schimmelpilze einen anpassungsfähigen Stoffwechsel haben, können sich einzelne Arten von Baustoffsubstraten ernähren.   Trifft feuchte warme Luft auf kalte Oberfläc
Reinigung Untergrund Eventuell vorhandene Tapeten vorsichtig entfernen. Reinigung und Desinfektion von Schimmelpilz befallenen Stellen ohne Staubverwirbelung im Innenbereich mit Ruberstein® Schimmelpilz-Cleaner   Ausführung: Ruberstein® Schimmelpilz-Cleaner mindestens 30 cm über die befallene Fläche hinausgehend durch S
Grundierung Der Untergrund muss tragfähig und frei von Verunreinigungen wie Öl, Fett sein. Die Behandlung der zu grundierenden Fläche mit Ruberstein® Schimmelpilz-Cleaner sollte nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Ruberstein® Antischimmelpilz Grundierung mittels Bürste, Pinsel oder Rolle satt auftragen.  
Microporenanstrich Zur nachhaltigen Schimmelsanierung Microporenanstrich in 2 Anstrichen mittels Pinsel, Rolle oder Spritztechnik auftragen. Oberflächentrocken bei 20°C / 50% rel. Luftfeuchte nach wenigen Stunden. Durchgetrocknet und belastbar nach ca. 3 Tagen. Microporenanstrich mindestens 0,5 m über die zuvor befall

Herstellerinformation

Rubersteinwerk GmbH
Michelner Str. 7- 9 D-09350 Lichtenstein

Tel (0)37204 635-0
Fax (0)37204 635-21
E-Mail info@ruberstein.de
E-Mail anja.haenel@ruberstein.de
Internet  www.ruberstein.de
Bereich Putze / Beschichtungen

Bauwerksabdichtung, Horizontalsperre, Vertikalsperre, Feuchtesanierung mit dem Ruberstein Sanierputzsystem, Schimmelsanierung, Fassadenreinigung, Fassadenschutz, Natursteinsanierung mit Steinrestauriermörtel, Natursteinkonservierung mit Steinverfestiger, Risssanierung mit dem Ruberstein Spiralankersystem, Mauerwerksverfestigung

Stand 17.05.2019   Texte 194   Bilder 15   Anlagen/Dokumente 180