INDU LIGHT Skyline Glas 1.1

INDU LIGHT Skyline Glas 1.1

 

Hochwertige Dachverglasung als

Satteldachoberlichtband mit wärmegedämmtem Firstpunkt,

Neigung 45°/45° oder 30°/30°, konzipiert, für höhere

Qualitätsansprüche an Wärme-, Schall- und Hagelschutz

sowie Ästhetik, Langlebigkeit und Funktionalität

Dreifachscheiben-Wärmeverglasung, bestehend aus:

- Innen: Verbundsicherheitsglasscheibe (VSG) mit 0,76 mm

PVB-Folie mit d >= 8,76 mm, Wärmedämmbeschichtung,

12 mm Scheibenzwischenraum mit 90% Argon

- Mitte: Floatglasscheibe d >= 4 mm,

Scheibenzwischenraum 12 mm mit 90% Argon

- Außen: Floatglasscheibe d >= 6 mm

 

Die Dimensionierung der Glasdicken erfolgt nach den

"Technischen Regeln für die Verwendung von linienförmig

gelagerten Verglasungen - Schlussfassung August 2006".

Die Kopfstücke werden verglast wie die Längsseite.

 

Die Pfosten-Riegel-Konstruktion verfügt über mehrstufige

Entwässerungsebenen, die gleichzeitig der Falzbelüftung der

Gläser dienen. Anfallendes Kondensat wird kontrolliert nach

außen abgeführt.

 

Thermisch getrennter Fußpunkt mit außenliegendem

Aluminium-Thermoeinfassprofil und eingelegter Wärmedämmung,

Membrandichtung für erhöhte Winddichtigkeit als Voraussetzung

für einen optimierten Gesamt-U-Wert bei der Verwendung des

INDU LIGHT Aufsatzkranzsystems, Aluminium-Basisprofil

zur kippsicheren Aufnahme des Sprossensystems.

Die First- und Ortgangprofile werden genauso sorgfältig

wärmegedämmt und winddicht ausgeführt.

 

Das INDU LIGHT Aluminium-Dreigelenk-Tragsystem entspr.

statischer Bemessung wird als Pfosten-Riegel-System

im Raster von 1,00 m angeordnet und dient auch der

Stoßverbindung der Verglasung, an deren Unterkante

sich die elastische, staubdichte Bettung für die Isolierglasscheibe

befindet, die eine ungehinderte Wärmeextension der Schale

gewährleistet. Der dreigliedrige Trägerkopf dient als

schwimmende Lagerung der Außenschale, die ebenfalls

die ungehinderte Wärmeextension der Schale garantiert,

als innen liegende, zweiseitige Entwässerungsebene für die

ungehinderte Abführung von Feuchtigkeit und als

Justierungskanal, vorgerichtet für die thermische Trennung

des Lichtbandes, zur Fixierung der SVO-Profile und

Lagesicherung der Verglasung. Als Befestigungsmaterial

werden Edelstahlschrauben eingesetzt. Die äußere

Stoßabdeckung erfolgt mit SVO-Aluminiumprofilen mit

beidseitigen EPDM-Lippendichtungen als Wind- und

Schlagregenschutz.

 

Ug: 0,70 W/m²K mit "warmer Kante"

 

Uw Lichtband inkl. Sprossensystem: 1,2 W/m²K

 

U gesamt, eff. + Z: Lichtband inkl. Sprossensystem und

80 mm gedämmtem Aufsatzkranz: 1,1 W/m²K

 

Lichttransmissionsgrad t:ca. 68 %

 

Gesamtenergiedurchlassgrad g: ca. 47 %

 

Schalldämmmaß Rlsquo;w: bewertetes Schalldämmmaß Rlsquo;w: 37 dB

 

Hagelwiderstandsklasse: ESG-Außenscheibe HW5

 

Schneelast am Boden sk: '..........' KN/m²

Prüffähige Statik für Schneelast und

Windlast ist im Lieferumfang enthalten.

 

Windstaudruck q: 0,8 KN/m²

 

Lichte Öffnung: Länge: '..........' m *
Breite: '..........' m
Menge: 1 Einheit: Stk

Herstellerinformation

INDU LIGHT Produktion & Vertrieb GmbH
Willi-Brundert-Straße 3 06132 Halle/Saale

E-Mail halle@indu-light.de
Internet  www.indu-light.de
Bereich Dach

INDU LIGHT entwickelt, produziert und vertreibt seit über 25 Jahren innovative Dachverglasungen aus Glas und Kunststoff mit Rauchabzug für den vorbeugenden Brandschutz.

Stand 21.08.2019   Texte 362   Bilder 8