HUECK Trigon Unit L - Elementfassade

HUECK Trigon Unit L - Elementfassade

(Standard-Beschreibung, objektbezogen anzupassen)

Hoch wärmegedämmte Aluminium-Fassaden-Konstruktion, geeignet zum Bau von großflächigen,senkrechten Fassadenwänden.
Die in der Werkstatt vorgefertigten, fertig verglasten Elemente werden horizontal nebeneinander und vertikal übereinander am Bau montiert.
Die Elementdichtungen schließen die Fugen zwischen den Elementen luft- und regendicht ab.

Die Ansichtsbreite der Konstruktion beträgt 75 mm.

Die Rahmenprofile werden vierseitig auf Gehrung verarbeitet. Die Elementaufteilung innerhalb des Elementrahmens ist beliebig. Sie kann auch mit Profilen des Systems HUECK Trigon (50 oder 60 mm Ansichtsbreite) erfolgen.

In die Konstruktion können neben Festverglasungen und Paneelen alle Einsatzelemente (mit den unterschiedlichsten Öffnungsarten) aus den Hueck-Systemen eingesetzt werden.

Die Profile sind wärmegedämmt mit glasfaserverstärkten Polyamid-Stegen, bzw. Distanzprofilen aus glasfaserverstärktem Polypropylen.
Eine Farbbeschichtung (Einbrennlackierung) bis 200 °C während 15 Minuten ist möglich.
Die Oberfläche kann anodisiert ausgeführt werden.

Die Verglasung und der Einbau von Paneelen und Einsatzelementen erfolgt in der Werkstatt von außen mit fugenlosen Verglasungsprofilen und einteiligen EPDM-Verglasungsdichtungen.
Die Verglasungsprofile sind in jedem Elementfeld auf Gehrung geschnitten.

Der Glaseinstand beträgt min. 12 mm und entspricht damit den Anforderungen der "Technischen Regeln für die Verwendung von absturzsichernden Verglasungen (TRAV)", Fassung Januar 2003 für vierseitig gehaltene Isolierverglasungen.
Der Glasfalzgrund mit 5 mm Höhe lässt einen einwandfreien Dampfdruckausgleich zu.
Die Lastabtragung der Ausfachungen in das Rahmenprofil erfolgt mit Hilfe eines Glashalters auf die Innenschale des Isolierprofils.

Die mögliche Füllungsdicke beträgt 2 - 50 mm.

Die Fugendichtprofile aus EPDM werden am Elementrahmen befestigt. Die horizontal verlaufenden, wasserableitenden EPDM-Dichtungen werden am Bau elementübergreifend durchgehend eingebaut.
Das Dichtsystem lässt Elementgrößentoleranzen, Gebäudebewegungen, sowie thermisch bedingte Ausdehnungen zu.

Innerhalb der Elementfugen können Toleranzen aufgenommen werden. Die vertikale Fugenbreite kann minimal 8 mm und maximal 13 mm betragen.
Die horizontale Fuge kann minimal 9 mm und maximal 29 mm betragen.

Die Verankerung der Elemente am Baukörper erfolgt am oberen Befestigungspunkt durch dreidimensional verstellbare Verankerungselemente (hängende Montage).
Der untere Befestigungspunkt der Elemente ist über eine vertikale Führung in der Konstruktion integriert.

Folgende bauphysikalischen Anforderungen sind durch Prüfzeugnisse nachzuweisen:

Widerstandsfähigkeit bei Windlast nach

  • BS-EN 13116 2400 / 3600 Pa

  • CWCT sect. 11+12 2400 / 3600 Pa

  • ASTM E 330-02 bestanden

Luftdurchlässigkeit nach:

  • BS-EN 12 152 Klasse AE 900

  • CWCT sect. 5 Klasse AE 900

  • ASTM E 283-04 bestanden

Schlagregendichtheit statisch nach:

  • BS-EN 12 154 RE 1200

  • CWCT sect. 6 (3,4 l/m²) Klasse RE 1200

  • ASTM E 331-00 bestanden

Schlagregendichtheit dynamisch nach:

  • BS-EN 13 050 600 Pa

  • CWCT sect. 7 600 Pa

Erdbeben:

  • AAMA 501.4:2000 100mm Verschiebung

Stoßfestigkeit:

  • BS-EN 13049 I5 / E5

  • -CWCT sect.15 I5 / E5

Uf-Wert der Elementrahmen und Sprossen nach DIN EN ISO 10077-2:

Herstellerinformation

HUECK GMBH & CO. KG
Loher Straße 9 58511 Lüdenscheid

Tel +49 (0)2351 151-0
Fax +49 (0)2351 151-283
E-Mail info@hueck.com
Internet  hueck.com
Bereich Profile

Produzent und Anbieter von Aluminiumprofil-Systemen für Fenster-, Türen- und Fassaden. Spezielle Systeme für Brandschutz- und Rauchschutzanwendungen. - 200 Jahre Tradition mit innovativer Ingenieurskunst - Einziger Systemhersteller mit vollständiger Fertigung in Deutschland - Ehrliche und offene Kommunikation mit unseren Partnern

Stand 05.05.2021   Texte 425   Bilder 33