Leistungsschalter h3+ P630 LSI 4P4D N0-50-100% 630A 110kA FTC

Der Kompaktleistungsschalter in Übereinstimmung mit DIN EN 60947-2 schützt die elektrische Anlage und Netze vor Überlast und Kurzschluss. Die Auslösekurve des elektronischen Auslösers lässt sich über Dreh-Rastschalter einstellen. Getrennt einstellbar sind die Auslöser für den Überlaststrom (Ir), den kurzzeitverzögerten Kurzschlussstrom (Isd) und den unverzögerten Kurzschlussschutz (Ii) sowie die Zeitverzögerung tr bei Überlast und die Zeitverzögerung tsd für kurzzeitverzögerte Kurzschlussauslösung. Zusätzlich kann durch eine aktivierbare I²t-Funktion zwischen dem Kurzschlussströmen Ii und Isd und der kurzzeitverzögerten und unverzögerten Auslösezeit die Auslösekurve umgekehrt proportional angepasst werden. Die Bereitschafts-LED leuchtet grün, wenn der Auslöser betriebsbereit ist und blinkt orange, wenn ein interner Fehler im Auslöser erkannt wird. Die LED zur Überstromanzeige beginnt rot zu blinken, wenn I = 105% Ir, und leuchtet dauerhaft rot, wenn I > 112 % Ir. Eine weitere LED signalisiert die Übertemperatur in der Auslöseeinheit. Diese leuchtet rot wenn intern 105°C überschritten werden. An der Stellung des Knebels sind die drei unterschiedlichen Betriebszustände erkennbar (EIN = oben, AUS = unten, ausgelöst = Mittelstellung). Eine Vorrichtung zum Verriegeln des Schaltzustandes in EIN- oder AUS-Position ist integriert und kann mit einem handelsüblichen Vorhängeschloss ohne zusätzliches Zubehör genutzt werden. Über eine Auslösetaste kann der Auslösemechanismus getestet und die Hauptkontakte geöffnet werden. Ein Klappdeckel mit unverlierbarer Schnellschraube ermöglicht den Zugang zu dem Installationsraum für optionale Hilfskontakte und andere Auslöser. Integriertes Zubehör ist über Sichtfenster ohne öffnen des Klappdeckels erkenn- und identifizierbar. Ein potentialfreier Alarmkontakt für die Ausschaltvorwarnung bei Gefahr einer Abschaltung durch Überlast ist standardmäßig integriert. Dieser wird bei I > 90% Ir geschlossen. Dies wird durch eine zusätzliche LED angezeigt. Sie leuchtet orange wenn der Kontakt geschlossen ist. Durch eine Schnittstelle für ein Diagnose- und Konfigurationstool kann die eingestellte Auslösekurve getestet und dokumentiert werden.

Bemessungsbetriebsspannung Ue: 220 / 690 V
Nennstrom: 630 A
Auslöserfunktion: LSI
Polanzahl: 4 P
Frequenz: 50/60 Hz
Stoßspannungsfestigkeit: 8 kV
Isolationsspannung: 800 V
Ausschaltvermögen Betriebskurzschlussstrom Ics bei 400V AC nach IEC 60947-2: 110 kA
Ausschaltvermögen Grenzkurzschlussstrom Icu bei 400V AC IEC 60947-2: 110 kA
Höhe installiertes Produkt: 260 mm
Breite installiertes Produkt: 185 mm
Tiefe installiertes Produkt: 150 mm

Fabrikat: Hager oder gleichwertig

Artikel: HPW631JR

gewähltes Fabrikat/Typ: '___________/___________'

liefern, montieren und betriebsfertig anschließen.

Menge: 1 Einheit: Stk Preis: 2 715,40 Artikelnummer: HPW631JR

Herstellerinformation

Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Zum Gunterstal 66440 Blieskastel

Tel (0)6842 945-0
Fax (0)6842 945-7666
E-Mail info@hager.de
Internet  www.hager.de
Bereich Elektrotechnik

Hochstrom-Verteilersystem als Energie-Verteiler von 250 A bis 4000 A als bauartgeprüftes System nach EN 61439-1 /-2 und /-3. In diesem Katalog finden Sie Verteilerschränke, Innenausbausysteme, Sammelschienensysteme und Hauptschaltgeräte.

Stand 23.07.2021   Texte 2043   Bilder 1994   Anlagen/Dokumente 1994