Dachbaustoffe Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Aufschieblinge Aufschieblinge an der Traufe aus keilförmig zugeschnittenem Nadelholz Güteklasse II-III, Keil in die Dachfläche einlaufend in einer Länge von ca____ m, Querschnitt an der vorderen Traufkante ca._____x_____ mm. Liefern und handwerksgerechtes Aufbringen auf die Sparren. Die Befestigung hat durch korro
Dachschalung Dachschalung Liefern und Aufbringen einer Dachschalung, fäulnisimprägniert, nach DIN 68800, Güteklasse S 10, Stärke ca._______ mm, mittlere Brettbreite ______ cm. Die Nagellänge hat die 2,5-fache Länge der Brettdicke zu betragen und die Schalung muss mind. 30 mm unterhalb des Firstscheitelpunktes en
Unterspannbahn Unterspannbahn überlappt verfalzt verschweißt / verklebt / nahtgesichert naht- und perforationssgesichert Fabrikat __________________________ oder gleichwertig, angebotenes Fabrikat _____________________________ Unterspannbahn mit bis zu 400 mm Höhenüberdeckung (Werksangabe beachten) liefern und
Blecheinklebearbeiten Blecheinklebearbeiten Schleppstreifen aus Glasvlies Glasgewebe armierter Bitumendachbahn _________ Stärke _________ mm als Verstärkung im Übergang Schalung/Tropfblech verlegen an evtl. aufgehenden Bauteilen auf der Schalung mechanisch befestigen. Vorgesehener Klebebereich am Blech muss mit bituminös
Traglattung Traglattung für die nachstehende Flachdachpfannendeckung, Dachneigung _______°, bestehend aus Nadelholz Sortierklasse nach DIN 4047-1 S13 oder S10, in gegen Fäulnis und Insektenbefall imprägnierter Ausführung, entsprechend DIN 68 800 III, mit einem Lattenquerschnitt von 30/50 mm 40/60 mm liefern und
Traufbohlen Traufbohlen aus Nadelholz DIN 68 365 der Güteklasse II-III, imprägniert nach DIN 68 800, mit trapezförmigem Querschnitt in einer vorderen Höhe von ca. _____ mm, einer hinteren Höhe von ca. _____ mm und einer Bohlenbreite von ca. _____ mm liefern, aufbringen geradem Querschnitt und auf die Konterlatt
Gratlatte Gratlatte Gratlatte fachgerecht nach Werksvorschrift aufbringen für gemörtelten Grat für Trockenfirst auf Gratlattenhaltern einschließlich aller Nebenarbeiten und Materialverschnitt.
Ortgangausbildung Ortgangausbildung Fabrikat und Modell wie vor beschrieben im Verband. Sämtliche Ziegel am Ortgang sind korrosionsgeschützt zu befestigen. Ortgangausbildung mit Biberortgangziegeln (Rundschnitt) 6 Stck/lfdm. Biberortgangziegeln 3 Stck/lfdm. Halben und Ganzen mit einem Ortgangüberstand von ca. 3 cm
Erlus System Alu-Sanlüfter DN 125, komplett Erlus System Alu-Sanlüfter DN 125, komplett pulverbeschichtet, NW 70/100/125 mit unterseitigem Anschlussschlauch (70 cm) und UD Manschette, regensicher, passend in Farbe und Form an vorstehende Deckung fachgerecht einbauen oder anschließen, einschließlich aller Ausschnitte in Schalung und Unterbahn.
Nockenkehle Nockenkehle gleichhüftig ungleichhüftig beidseitig fachgerechtes Eindecken der vom Spengler gelieferten Normalnocken Schalbenschwanznocken die Überdeckung der Nocken muß mind. unter 45° 160 mm über 45° 140 mm betragen einschließlich aller etwaig anfallenden Nebenarbeiten.
Windsogsicherung Pultbereich Windsogsicherung Pultbereich durch ERLUS Bibersturmklammer aus korrosions- geschütztem Stahl, Ziegel / Klammerbemessungslast geprüft nach EN 14437, Ausführung nach Fachregeln des DDH, Ermittlung nach Windsogberechnungsprogramm der Erlus AG unter www.erlus.de/windsogsicherung liefern und einbauen. Be
First gemörtelt First gemörtelt Fabrikat und Modell wie vor beschrieben mit Firstziegel Nr. 1 Nr. 2 Nr. 19 vollkeramischer Lüfterfirst bis 2 x 10 m farblich zur Dachfläche abgestimmtem Kalkzementmörtel naturbelassenen Kalkzementmörtel verlegen. zusätzlich als Sturmsicherung genagelter Version verlegen.
Acrylglasbiber Acrylglasbiber Fabrikat und Modell wie vor beschrieben liefern und fachgerecht in Traubenform zu _____ Stck. in die Fläche integrieren. Ausschnitte in Schalung mit Vordeckung oder Unterspannbahn sind in dieser Leistung mit einzukalkulieren.
1/2 Biber 1/2 Biber
3/4 Biber, Breite ca. 13,5 cm 3/4 Biber, Breite ca. 13,5 cm
Ortgangziegel rechts Ortgangziegel rechts
Firstplatten ( Spitzen ) Firstplatten ( Spitzen )
Lüftungsziegel Lüftungsziegel
Firstziegel mit Nase Nr. 2 ( DL ca. 33 cm ) Firstziegel mit Nase Nr. 2 ( DL ca. 33 cm )
Walmkappe Walmkappe für Firstziegel Nr. 1 Nr. 2 Nr. 15 Nr. 19Anfänger Nr. 19Ender Nr.21
A-Monteur A-Monteur
B-Monteur B-Monteur
Helfer Helfer
Auszubildender Auszubildender

Herstellerinformation

ERLUS AG
Hauptstraße 106 D-84088 Neufahrn

Tel +49 (0)8773 180-0
Fax 00490877318113
E-Mail info@erlus.com
Internet  www.erlus.com
Bereich Dach

Die ERLUS AG gehört zu den führenden Herstellern von Dachkeramik und Kaminbaustoffen in Deutschland. Die Tondachziegel von ERLUS zeichnen sich vor allem durch Premiumqualität und hochwertiges Design aus. Neben hochwertiger Dachkeramik stellt ERLUS auch zukunftsorientierte Schornsteinsysteme mit Edelkeramik-Rohren her.

Stand 25.06.2014   Texte 2819