Muster LV-Text Tonnenoberlicht EUROLIGHT MK3 / Stichhöhe 1/7 / Ausfachung 10 mm PC klar

Ausgeschrieben ist ein bauaufsichtlich zugelassenes Tonnenoberlicht des Typs roda EUROLIGHT MK3 oder gleichwertig mit einer Größe (Außenkante Zarge) von 2.660 mm

x '.................' (BxL) und einer Stichhöhe von 1/7.

 

Das Lichtband besteht aus einem an der Zarge angebrachten Basisprofil, auf das in Abständen von 1060 mm die aus Strangpressprofilen bestehenden Untersprossen aufgeschraubt werden. Die 2100 mm breiten PC-Mehrstegplatten werden zwischen der Untersprosse und einer ebenfalls aus einem Strangpressprofil bestehenden Obersprosse eingeklemmt und laufen über zwei Kassetten. Da die Obersprossen seitlich über Schrauben an das Basisprofil herangezogen werden, klemmen sie die Mehrstegplatte zwischen sich und der Untersprosse ein, ohne das eine Durchverschraubung von Obersprosse zur Untersprosse erfolgen muss. Dadurch bleibt das System im Radius thermisch getrennt. Für die zu erwartende Ausdehnung durch Sonneneinstrahlung bleibt den Mehrstegplatten zwischen den 70 mm breiten Ober- und Untersprossen genügend Platz. Da die Mehrstegplatten wasserdicht zwischen den beiden Sprossen eingeklemmt werden, kann auf eine witterungsanfällige Gummidichtung verzichtet werden.

Ein nachträglicher Austausch der Ausfachung ist durch lösen der beiden seitlichen Schrauben des Obersprosse schnell und einfach möglich.

 

Ausfachung

 

Die Ausfachung besteht aus 10 mm starken Polycarbonat-Mehrstegplatten in der Ausführung klar. Die Mehrstegplatten sollten folgende oder bessere Werte erzielen:

 

Lichtdurchlässigkeit: 65%

g-Wert: 0,65

U-Wert: 2,39 W/m²K

Schallisolierung: 20dB

UV-Schutz: beidseitig

Brandklasse Bs1d0 + B1 n.b.a.

 

Kopfteile

 

Die montagefertig geschweißten Kopfteile werden ebenfalls aus einer 10 mm PC-Mehrstegplatte gebildet, die über ein Kopfprofil und ein Basiskopfprofil gehalten werden.

 

Anbindung von RWA- und Lüftungsgeräten

 

In das ELS MK3 kann ein speziell entwickeltes RWA- und Lüftungssystem vom Typ PHÖNIX integriert werden. Die Basis des PHÖNIX bildet gleichzeitig die Untersprosse für das Lichtband, sodass das Lichtband zum PHÖNIX hin ohne Kopfteil auskommt. Dadurch wird neben einer ansprechenden Optik der gute U-Wert des Systems aufrechterhalten. Eine Anbindung von weiteren RWA- und Lüftungsgeräten ist durch Herausnehmen von einzelnen Kassetten auch nachträglich leicht möglich.

 

Die bauaufsichtliche Zulassung Nr. '..................................' für
das angebotene Fabrikat: '................................' muss mit dem

Angebot eingereicht werden.

Herstellerinformation

roda Licht- und Lufttechnik GmbH
Kiesgräble 19 89129 Langenau Maurerstraße 2 30916 Isernhagen-Kirchhorst

E-Mail  langenau@roda.de
Internet  www.roda.de
Bereich Brandschutz / Rauchschutz / Lüftungstechnik

Die roda Licht- und Lufttechnik GmbH ist ein Hersteller und Errichter von RWA- und Lüftungssystemen sowie Tageslichtelementen. Sie finden LV-Texte zu unseren Produkte im Bereich Brandschutz | Rauchschutz | Lüftungstechnik in den Rubriken: Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA), Lichtbänder und RWA Steuerungstechnik.

Stand 26.10.2017   Texte 462