Bodenbeschichtung Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Information zum Beschichtungssystem, seidenglänzend, Aqua-Floor PU Das Beschichtungssystem besteht aus einer einkomponentigen Reinacrylat-Polyurethandispersion, ist umweltschonend, lösemittelarm und füllkräftig. Die pigmentierte Bodenbeschichtung folgt der Untergrundstruktur. Anwendungsgebiet: innen und außen Abstell- und Kellerräume, Flure, Technikräume etc. Bela
Chipseinstreuung, Dekorchips Einsteuen von einzA Dekorchips, sofort nach Aufbringen der Schlussbeschichtung. Die Dekorchips werden von Hand gleichmäßig in der gesamten Fläche verteilt.   Farbton: Erzeugnis: einzA Dekorchips Verbrauch: 30-50 g/m² je nach Anwendung
Verunreinigungen / minderfeste Schichten entfernen Verunreinigungen, minderfeste Schichten, Fette, Öle, Staub und Schmutz ganzflächig durch geeignete Maßnahmen fachgerecht entfernen. Ausführung einschließlich aller Neben- und Zusatzleistungen wie z.B. Entstauben / Absaugen mit einem Industriesauger.   Bei der Prüfung der Oberfächenfestigkeit (mehre
Grundbeschichtung, haftvermittelnd, LawiPur Imprägniergrund Grundbeschichtung mit 2-komponentigem haftvermittelndem Imprägniergrund auf Polyurethanbasis, Wasser als Härterkomponente, tief eindringend und verfestigend.   Grundbeschichtung im Mischungeverhältnis 1:3 - 1:5 mit Wasser (siehe Technisches Merkblatt)   Farbton: transparent Erzeugnis: einzA LawiPur
Chipseinstreuung, Dekorchips Einsteuen von einzA Dekorchips, sofort nach Aufbringen der Schlussbeschichtung. Die Dekorchips werden von Hand gleichmäßig in der gesamten Fläche verteilt.   Farbton: Erzeugnis: einzA Dekorchips Verbrauch: 30-50 g/m² je nach Anwendung
Verunreinigungen / minderfeste Schichten entfernen Verunreinigungen, minderfeste Schichten, Fette, Öle, Staub und Schmutz ganzflächig durch geeignete Maßnahmen fachgerecht entfernen. Ausführung einschließlich aller Neben- und Zusatzleistungen wie z.B. Entstauben / Absaugen mit einem Industriesauger.   Bei der Prüfung der Oberfächenfestigkeit (mehre
Unebenheiten ausgleichen, mineralisch, Nivelliermasse Beispachteln und Ausgleichen von Unebenheiten, kleinen Ausbruchstellen, Lunkern etc., gut füllend, spannungsarm, speziell für nass- und dauernassbelastete Bereiche.   Ausführung: in Teilflächen/vollflächig Schichtstärke pro Arbeitsgang: 2-20mm Verbrauch: 1,6 Kg/m²/mm Erzeugnis: einzA  
Unebenheiten/Fehlstellen ausgleichen, Epoxidharzmörtel, LawiDox/Quarzsand Füllen und Beispachteln von Unebenheiten, Ausbruchstellen, Lunkern etc. mit 2-komponentigem Epoxidharz + Quarzsand´.   Mischungsverhältnis: 1:10 einzA LawiDox Epoxidharz-Grundierung : Quarzsand (Körnung: 0,3-0,8mm) Ausführung: in Teilflächen/partiell Verbrauch: Erzeugnis: einzA LawiDox Epoxidharz-G
Schlussbeschichtung (R9), wässrig, seidenmatt, LawiPox Schlussbeschichtung mit 2-komponentiger Bodenbeschichtung auf Epoxidharzbasis, wasserverdünnbar, abriebfest und scheuerbeständig.   Schlussbeschichtung unverdünnt (siehe Technisches Merkblatt)   Zugabe vom 5% (Gewichtsteile) einzA Strukturmittel um die Rutschhemmung R9 zu erzielen.   Farbton: Erzeug
Optional: Chipseinstreuung, Dekorchips Einsteuen von einzA Dekorchips, sofort nach Aufbringen der Schlussbeschichtung. Die Dekorchips werden von Hand gleichmäßig in der gesamten Fläche verteilt.   Farbton: Erzeugnis: einzA Dekorchips Verbrauch: 30-50 g/m²je nach Anwendung
Kopfversiegelung, Garagen, LawiDur 2-K-PU-Klarlack Kopfversiegelung bzw. Endversiegelung nach der Chipseinstreuung mit einzA LawiDur 2-K-PU-Klarlack, transparent   Glanzgrad: seidenglänzend Farbton: farblos Erzeugnis: einzA LawiDur 2-K-PU-Klarlack Verbrauch: 100-110 g/m²
Kopfversiegelung/Endversiegelung nach Chipseinstreuung, innen, seidenmatt, LawiPen 2-K-PU-Siegel Kopfversiegelung bzw. Endversiegelung nach der Chipseinstreuung mit einzA LawiPen 2-K-PU-Siegel, transparent, seidenmatt, umweltschonend, emission- und geruchsarm, AgBB-geprüft, lösemittelfrei und nur für innen geeignet.   Farbton: farblos Erzeugnis: einzA LawiPen 2-K-PU-Siegel Verbrauch: 120-160 g/
Bewegungs- u. Anschlussfugen mit PU-Flex Dichtstoff verfugen Anschlussfugen mit einkomponentigem Polyurethan-Dichtstoff, einzA PU-flex Dichtstoff verfüllen und glätten. Geeignet für Bewegungs- und Anschlussfugen im Innen- sowie Außenbereich.   Fugengröße: Farbton: grau Erzeugnis: einzA PU-Flex Dichstoff
Bewegungs- u. Anschlussfugen mit PU-Flex Dichtstoff verfugen Anschlussfugen mit einkomponentigem Polyurethan-Dichtstoff, einzA PU-flex Dichtstoff verfüllen und glätten. Geeignet für Bewegungs- und Anschlussfugen im Innen- sowie Außenbereich.   Fugengröße: Farbton: grau Erzeugnis: einzA PU-Flex Dichstoff
Risse vergießen, LawiDox-Grundierung Risse aufweiten und mürben Estrich oder Beton entfernen. Anschließend Risse absaugen oder mit ölfreier Druckluft ausblasen. Risse mit einzA LawiDox Grundierung vergießen. einzA LawiDox Grundierung ist lösemittelfrei und geprüft nach den AgBB-Prüfkriterien für Bauprodukte im Innenbereich.   Farbton:
Hohlkehle erstellen, Epoxidharzmörtel, LawiDox/Quarzsand Herstellen von Hohlkehlen aus einem 2-komponentigen Epoxidharzmörtel (einzA LawiDox und Quarzsand)   Mischungsverhältnis: 1:10 einzA LawiDox Epoxidharz-Grundierung : Quarzsand (Körnung: 0,3-0,8mm) Ausführung: Hohlkehle Radius: Verbrauch (je nach Radius): ca. 3 Kg/m Erzeugnis: einzA LawiDox Epoxidh
Absandung Absandung der Grundierspachtelung (LawiDox-Beschichtung) mit feuergetrocknetem Quarzsand mit der Körnung 0,3-0,8mm für eine OS8 Beschichtung mit Rutschhemmung R11/V4 oder mit Quarzsand der Körnung 0,7-1,2mm für die Rutschhemmung R11/V6   Nach der Trocknung/Erhärtung den überschüssigen Quarzsand abke
Bewegungs- u. Anschlussfugen verfugen Anschlussfugen mit einkomponentigem hybrid-Dichtstoff, verfüllen und glätten. Geeignet für Bewegungs- und Anschlussfugen im Innen- sowie Außenbereich.   Fugengröße: Farbton: grau Erzeugnis: einzA
Informationen zum Beschichtungssystem, elastische Boden- und Balkonbeschichtung, LawiPen Das Beschichtungssystem besteht aus einem elastischen 2-komponentigen Polyurethanharz, lösemittelfrei, emissionsarm und AgBB-geprüft, rissübrückend ab einer Schichtstärke von 2mm, mechanisch und chemisch belastbar sowie hoch abrieb- und scheuerbeständig. Pigmentierte selbstverlaufende- Balkon- und B
Risse vergießen, LawiDox-Grundierung Risse aufweiten und mürben Estrich oder Beton entfernen. Anschließend Risse absaugen oder mit ölfreier Druckluft ausblasen. Risse mit einzA LawiDox Grundierung vergießen. einzA LawiDox Grundierung ist lösemittelfrei und geprüft nach den AgBB-Prüfkriterien für Bauprodukte im Innenbereich.   Farbton:
Gefälle herstellen, Epoxidharzmörtel, LawiDox Epoxidharz-Grundierung/Quarzsand Herstellen eines Gefälles in Richtung des Ablaufes zur Entwässerung. Das Gefälle beträgt 2%. Emissionsarm und AgBB-geprüft.   LawiDox Epoxidharz-Grundierung im Mischungsverhältnis 2:1 Gew. % (siehe Technisches Merkblatt) + Quarzsand (Körnung 0,1-0,3mm, 0,3-0,8mm und 0,4-1,2mm zu gleichen Teilen) im
Schlussbeschichtung, glänzend, LawiPen 2-K-PU-Beschichtung Schlussbeschichtung mit 2-komponentigem Polyurethanharz, selbstverlaufend,.lösemittelfrei, mechanisch und chemisch belastbar sowie hoch abrieb- und scheuerbeständig.   Schlussbeschichtung im Mischungsverhältnis 2:1 Gew. %, Zur Verbesserung der Standsicherheit auf vertikalen Flächen (Sockel, Rampen),
Optional: Chipseinstreuung, Dekorchips Einsteuen von einzA Dekorchips, sofort nach Aufbringen der Schlussbeschichtung. Die Dekorchips werden von Hand gleichmäßig in der gesamten Fläche verteilt.   Farbton: Erzeugnis: einzA Dekorchips Verbrauch: 30-50 g/m²je nach Anwendung
Kopfversiegelung, außen, R9, LawiDur 2-K-PU-Klarlack Kopfversiegelung bzw. Endversiegelung nach der Chipseinstreuung mit einzA LawiDur 2-K-PU-Klarlack, transparent. Zugabe von 5% Strukturmittel um die Rutschhemmung R9 herzustellen.   Glanzgrad: seidenglänzend Farbton: farblos Erzeugnis: einzA LawiDur 2-K-PU-Klarlack Verbrauch: ca. 150 ml/m²
Markierungsbeschichtung, Markierungsfarbe Untergrundvorbehandlung: Bodenfläche auf Tragfähigkeit prüfen. Bodenfläche gründlich mit einzA Aktivreiniger reinigen. Schnell trocknend, abriebfest, spannungsarm, matt, Lösemittelhaltig. Bei Flächen und Einsatzbereiche mit höheren Anforderungen an die Witterungsbeständigkeit wird eine Kopfversiegel

Herstellerinformation

einzA Farben GmbH & Co KG
Hauptniederlassung Hannover Junkersstraße 13 30179 Hannover

Tel +49 (0)511 674900
Fax +49 (0)511 6749020
Internet  www.einza.com
Bereich Farben und Lacke

Als familiengeführtes Unternehmen mit zwei Fabriken, in Hamburg und Hannover, bietet einzA als Vollsortimenter hochwertige Produkte und Systemlösungen für das Malerhandwerk. Die Vermarktung erfolgt über 30 eigene Niederlassungen sowie exklusive Vertriebspartner in Deutschland, Österreich, Holland, Italien und anderen europäische Lädern. einzA Produkte erhalten Sie über autorisierte Lack- und Farbengroßhandlungen mit der Ausrichtung auf Qualität und Know-How - und das schon seit 125 Jahren.

Stand 11.03.2019   Texte 552   Anlagen/Dokumente 322