Maler- und Putzarbeiten - außen Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Schutz von angrenzenden Bauteilen Abkleben und Abdecken (vollflächig) von angrenzenden Bauteilen wie z.B. Briefkastenanlagen, Bodenflächen, Fenster, Türen, Treppen usw. Zum Schutz vor Verunreinigungen oder Beschädigungen durch z.B. PE-Folie, Maler-Abdeckvlies, Abdeckpappe, einschließlich Vorhalten und Beseitigen, nach Abnahme der Ba
Sinterschichten entfernen mittels Schleifen Sinterschichten auf Neuputzen durch geeignete Maßnahmen fachgerecht entfernen, durchführung unter Beachtung der Bestimmungen des Umweltschutzes und aller erforderlichen Nebenarbeiten.   Verfahren (mechanisch): schleifen
Pilz-, Moos- und Algenbefall entfernen, Antigrün Außenflächen unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen durch ein geeignetes Verfahren so reinigen, dass Algen, Pilze, Moos, Staub, Schmutz und Fett restlos entfernt sind. Bewährt hat sich hier die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger. einzA Antigrün mit Wasser bis max. 1 : 1 verdünnen und mit e
Bewuchs durch Rankengewächse entfernen Bewuchs durch Rankengewächse (Haftwurzeln) an der Fassadenfläche entfernen z.B. durch Beflammen. Alle anfallenden Stoffe sind fachgerecht zu entsorgen.   Ausführungsart: Beflammen
Altbeschichtung anrauhen Tragfähige Altbeschichtung durch Schleifen oder andere geeignete Maßnahmen vollflächig anrauhen.   Verfahren (mechanisch): z.B. Anschleifen
Grundierung, Egalisierung der Saugfähigkeit, Hydrosol-Tiefgrund Grundbeschichtung/Grundierung auf Dispersionsbasis, wasserverdünnbar, lösemittelfrei, transparent, außen und innen einsetzbar, gebrauchsfertig (siehe Technisches Merkblatt), ultradispers und dadurch sehr tief eindringend und verfestigend.   Erzeugnis: einzA Hydrosol-Tiefgrund Verbrauch: 100-300 ml/m
Grundierfarbe, haftvermittelnd, LF-Grund Plus Grundbeschichtung auf Dispersionsbasis, haftvermittelnd, wasserverdünnbar, pigmentiert, außen und innen einsetzbar und fluatiert/neutralisiert Neuputze. Farbton: (abgestimmt auf die Schlussgeschichtung) Erzeugnis: einzA LF-Grund Plus Verbrauch: 150-220ml/m²
Unebenheiten beispachteln, Fassadenspachtel leicht Beispachteln von Unebenheiten, kleinen Ausbruchstellen, Lunkern etc. mit Palmcolor Fassadenspachtel leicht, gut füllend, emmissions- und lösemittelfrei.   Ausführung: in Teilflächen/partiell Erzeugnis: Palmcolor Fassadenspachtel leicht
Einzelrisse verfüllen, starr Einzelne Risse (bautechnische Risse) verfüllen, vorarbeiten (aufschneiden/auftrennen), einschließlich aller erforderlicher Neben- und Zusatzleistungen wie.z.B. entstauben, grundieren der Rissflanken und verfüllen bzw. angleichen.   Ausbesserungsbereiche/Neuputzstellen nach der Trocknung mit einzA LF
Einzelrisse verfüllen, elastisch, Rissfüller Einzelne Risse verfüllen mit kälteelastischer Füllmasse, Risse vorarbeiten (aufschneiden/auftrennen), einschließlich aller erforderlicher Neben- und Zusatzleistungen wie.z.B. entstauben, grundieren der Rissflanken und verfüllen bzw. angleichen.   Erzeugnis: einzA Rissfüller Verbrauch:- abhängig von
Vlieseinbettung, Rissgruppe A / B, rissüberbrückend, Polyvlies 2000 Rissüberbrückendes Polyster/Polyamid Spezialvlies aus Endlosfasern, rissüberbrückend (Rissgruppe A und B), Überlappung mind. 5cm Die Einbettung erfolgt mit einzA Garant, einer elastischen, wasserdampfdiffusionsfähigen Siliconharz-Fassadenfarbe. Nach der Vlieseinbettung sind noch zwei weitere Beschic
Reinacrylat-Fassadenfarbe, seidenmatt, Novacryl Zwischen- und Schlussbeschichtung mit Reinacrylat-Fassadenfarbe, seidenmatt, Formel H gegen Schmutz und Vergrünung, wasserverdünnbar und wasserdampfdiffusionsfähig. Carbonatisationsbremse für den Schutz von Betonoberflächen (DIN 53122, Prüfzeichen 1-019/97, ILF Magdeburg)   Dampfwiderstand nach DIN
Universal-Hausfarbe, mit Haftungspromotor, Domicil Zwischen- und Schlussbeschichtung mit Universal-Fassadenfarbe, seidenmatt, Formel H gegen Schmutz und Vergrünung, wasserverdünnbar, wasserdampfdiffusionsfähig   Dampfwiderstand nach DIN EN ISO 7783-2: sd = 0,29m Wasseraufnahmekoeffizient nach DIN EN 1062-3 w = 0,05 Kg/m² h 0,5   Farbton: Erzeugnis:
Elastisch-Fassadenfarbe, wasserdampfdurchlässig, elastodur Fassadenfarbe Zwischen- und Schlussbeschichtung mit elastischer Fassadenfarbe, rissüberbrückend, seidenmatt, Formel H gegen Schmutz und Vergrünung, wasserverdünnbar und wasserdampfdiffusionsfähig. Carbonatisationsbremse für den Schutz von Betonoberflächen (DIN 53122, Prüfzeichen 1-009/97, ILF Magdeburg)   Dampfwi
Premium Sol-Silikat-Fassadenfarbe, mineralisch, mineralit Sol-Fassadenfarbe Zwischen- und Schlussbeschichtung mit Dispersions-Silikatfarbe, matt, Formel H gegen Schmutz und Vergrünung, wasserverdünnbar,hoch wasserdampfdiffusionsfähig, nicht filmbildend, durch Verkieselung optimale Beständigkeit, natürlicher Schutz vor Pilz-, Moos- und Algenbefall durch hohe Alkalität und R
Siliconharz-Strukturputz, Kratzputz-Sturktur, 2mm, Siliconharzputz K Strukturputzbeschichtung auf Siliconharzbasis aufziehen und strukturieren, Korngröße 2mm, dekorativ, wetterbeständig, wasserabweisend, hoch wasserdampfdurchlässig und widerstandsfähig gegen mechanische Beanspruchung. Bauaufsichtliche Zulassung (Institut für Bautechnik Berlin)   Struktur: Kratzputz-S
Silikat-Strukturputz, Kratzputz-Struktur, 1,5mm, Silikat-Kratputz Strukturputzbeschichtung auf Silikatbasis aufziehen und strukturieren, Korngröße 1,5mm, dekorativ, wetterbeständig, wasserabweisend und hoch wasserdampfdurchlässig. Verkieselung mit mineralischem Untergrund. Bauaufsichtliche Zulassung (Institut für Bautechnik Berlin) Nur auf mineralischen Untergründ
Silikat-Strukturputz, Kratzputz-Struktur, 3mm, Silikat-Kratputz Strukturputzbeschichtung auf Silikatbasis aufziehen und strukturieren, Korngröße 3mm, dekorativ, wetterbeständig, wasserabweisend und hoch wasserdampfdurchlässig. Verkieselung mit mineralischem Untergrund. Bauaufsichtliche Zulassung (Institut für Bautechnik Berlin) Nur auf mineralischen Untergründen
Informationen zum Feuchteregulierungsputz-System Der Feuchteregulierputz ist für den Innen- sowie Außenbereich geeignet.   Die Verarbeitung von FRP Putz erfordert grundsätzlich einen nassen bzw. feuchten Untergrund   Je nach vorhandenem Material der zu sanierenden Wände ist eine differenzierte Arbeitsweise erforderlich. Der Untergrund kann z.B. be
Schadhaften Putz entfernen Mechanische Entfernung (Abschlagen) des schadhaften und losen Putzes bis ca. 80 cm über die Schadensgrenze hinaus. Mürben und losen Fugenmörtel mit einem scharfen Besen abkehre.   Die Schuttentsorgung wird mit Nachweis gesondert vergütet.
Vertiefungen ausgleichen Größere Vertiefungen ausgleichen durch Ausdrücken der Löcher mit Steinen unter Verwendung von FRP - Putz HS/NA. Bei größeren Dicken Putzoberflächen aufkämmen und nach Erreichen der Standfestigkeit nächste Lage aufbringen.   Das Ausgleichen größerer Stellen wird mit Nachweis gesondert vergütet.
Vorspirtzen FRP HS/NA grau Auftrag von Hand, auf vorher angenässtem Untergrund, netzförmiger Auftrag, als Haftgrund für FRP HS/NA. Anrühren mit Quirl, Freifall oder Zwangsmischer, Mischzeit 2-3 Minuten.   Einen Tag vor dem Aufbringen des Spritzputzes Fläche gut annässen. Unmittelbar vor dem Aufbringen des Spritzbewurfes erneu
FRP Putz HS/NA, 2-lagig, Handputz, grau 2-lagiger FRP - Putz HS/NA, Auftrag von Hand, auf vorher angenässtem Untergrund, Anrühren mit Quirl, Freifall- oder Zwangsmischer, Mischzeit 2-3 Minuten. Farbe grau, erste Lage ca. 10 mm, Oberfläche aufkämmen zur Aufnahme der zweiten Lage. Aufbringen der zweiten Lage nach Erreichen der Standfestigke
FRP Putz Weiß, 1-lagig, Handputz, Naturweiß 1-lagiger FRP - Putz Weiß, Auftrag von Hand,auf vorher angenässtem Untergrund, Anrühren mit Quirl, Freifall- oder Zwangsmischer, Mischzeit 2-3 Minuten, Farbe: Naturweiß, Gesamtdicke ≥ 5mm, Oberflächenabgleichung mit handelsüblichener Abziehlatte (Kartätsche) und Abfilzen der Fläche mit Filzbrett o
Grundierung, lösemittelhaltig, Dachgrundierung Grundbeschichtung/Grundierung, lösemittelhaltig, transparent, außen einsetzbar, tief eindringend und verfestigend.   Verdünnung (siehe Technisches Merkblatt)   Erzeugnis: einzA Dachgrundierung Verbrauch: 120-240 ml/m²

Herstellerinformation

einzA Farben GmbH & Co KG
Hauptniederlassung Hannover Junkersstraße 13 30179 Hannover

Tel +49 (0)511 674900
Fax +49 (0)511 6749020
E-Mail m.mittrowann@einza.com
Internet  www.einza.com
Bereich Farben und Lacke

Als familiengeführtes Unternehmen mit zwei Fabriken, in Hamburg und Hannover, bietet einzA als Vollsortimenter hochwertige Produkte und Systemlösungen für das Malerhandwerk. Die Vermarktung erfolgt über 30 eigene Niederlassungen sowie exklusive Vertriebspartner in Deutschland, Österreich, Holland, Italien und anderen europäische Lädern. einzA Produkte erhalten Sie über autorisierte Lack- und Farbengroßhandlungen mit der Ausrichtung auf Qualität und Know-How - und das schon seit 125 Jahren.

Stand 09.12.2020   Texte 556   Anlagen/Dokumente 326