Ausschreibungstext OTDR Messung

OTDR-Messung Multimode/ Singlemode

Durchführung von OTDR-Messungen an installierten LWL-Verbindungen im LAN.

Voraussetzung ohne weitere Erwähnung ist die vorherige Mikroskopie der Steckerendflächen nach Vorgabe der IEC 14763-3, welche auch dokumentiert werden muss.
Das OTDR muss eine automatische Auswertefunktion (z.B. LSA-Methode) besitzen, um Fehler durch das manuelle Setzen von Cursorn zu vermeiden bzw. zu erkennen. Messungen im Wellenlängenbereich von 850 nm bis 1550 nm mit Vor- und Nachlauffaser (Mindestlänge nach IEC 14763-3) zur Einschätzung der lösbaren LWL-Verbindungen des Messobjektes. Alternativ kann mit einer Vorlauffaser (Mindestlänge nach IEC 14763-3) gemessen werden, wenn eine Bidirektionale-Messung durchgeführt wird. Der Messaufbau ist anhand einer Prinzip Skizze darzustellen, aus dem die Länge, die Steckverbinder sowie die Vor- und Nachlauffaser zu erkennen ist. Zwischen den Vor- und Nachlauffasern dürfen sich keine weiteren Verbindungskabel befinden, um die Qualität der Steckerübergänge begutachten zu können. Die Darstellung hat so zu erfolgen, dass auf dem Bildschirm/Ausdruck das Messobjekt mit den Vor- und Nachlauffasern zu erkennen ist und die Reflexionen der lösbaren LWL-Verbindungen nicht abgeschnitten werden.

Übergabe der Messdaten:
Die OTDR Protokolle sind auf Datenträger im Originalformat, als Grafik und mit
Ereignistabelle inklusive der Auswertesoftware des verwendeten Messgerätes zu übergeben.

In der Darstellung müssen folgende Daten enthalten sein:
Kabelhersteller/ -typ
Fasertyp
Faserzahl
Brechungsindex
Messwellenlänge/ Messwellenlängen
Verwendetes Messgerät mit Seriennummer und Kalibrierdatum
Pulsbreite
Pulsdauer
Beschreibung des Messobjektes (z.B. Anfang- und Endpunkt des LWL-Links inklusive aller Spleiße/ Stecker)
Installateur/ Firma
Operator
Den Daten ist der Lageplan des Objektes mitzuliefern, mit dem alle gemessenen Strecken zuzuordnen sind.

Einzuhaltende Grenzwerte:

Kilometrische Dämpfung: siehe Faserparameter in den Faserdatenblätter
Spleißdämpfung: <= 0,1 dB
Dämpfung Spleiß- und lösbare Steckverbindung: <= 0,85 dB
Dämpfung einer lösbaren Steckverbindung: <= 0,75 dB
Rückflussdämpfung: >= 45 dB

Artikelnummer: Ausschreibungstext OTDR

Herstellerinformation

EFB-Elektronik GmbH
Striegauer Straße 1 33719 Bielefeld Deutschland

Tel 0521404180
Fax +49 (0)521 40418-50
E-Mail n.moeller@efb-elektronik.de
E-Mail j.behrend@efb-elektronik.de
Bereich Netzwerktechnik - Telekommunikation

EFB-Elektronik im Profil: Gebäudeinfrastrukturlösungen auf dem höchsten Niveau Die EFB-Elektronik GmbH gehört zu den führenden Herstellern und Systemanbietern für Netzwerktechnik und industrielle Systemlösungen. Unsere Expertise reicht von strukturierter Verkabelung über zertifizierte High-End Produkte für Data Center bis hin zu individuellen Entwicklungen im Auftrag von Industriekunden. Von unserem Hauptsitz in Bielefeld / Deutschland aus, sind wir weltweit tätig. Zu unseren Kunden zählen Top-Adressen der IT- und Sicherheitsbranche sowie mittelständische und große Unternehmen. Unsere Kunden profitieren von einem internationalen Netzwerk, in dem wir als Mitglied der leistungsstarken TKH Group aus den Niederlanden mit über 6.500 Mitarbeitern weltweit und internationalen Fertigungsstätten agieren. Die EFB-Gruppe ist europaweit mit 330 Mitarbeitern an neun Standorten vertreten. Neben zahlreichen Vertriebsstandorten in Deutschland haben wir Tochtergesellschaften in Istanbul, Kopenhagen und Wien sowie Produktionsstandorte in Sonneberg (Glasfaserkonfektion), Bielefeld (Kupferkonfektion) und der Slowakei. INFRALAN® LEISTUNGSSTARKE SYSTEMLÖSUNGEN INFRALAN® steht für leistungsstarke Systemlösungen rund um die strukturierte Gebäudeverkabelung. Die Marke vereint höchste Qualitätsstandards, Zukunftssicherheit und hervorragende Marktkenntnisse in einem Produktportfolio ausgewählter High-Performance-Komponenten für die strukturierte Glasfaser- und Kupferverkabelung sowie Schranksysteme unter einem Dach. Hochwertige Komponenten sind das Ergebnis jahrelanger Erfahrung am Markt. So ist es möglich, Systemlösungen präzise auf die Bedürfnisse der Fachanwender zuzuschneiden. Die einzelnen Produkte sind optimal aufeinander abgestimmt, sodass High-Performance in Perfektion entsteht. Komplettiert wird das beständige INFRALAN®-Programm durch einen Verbund von hochkompetenten Spezialisten. FTTH-NETZE: MIT GLASFASER ZUR SCHNELLSTEN VERBINDUNG Das FTTH-Programm der EFB-Elektronik bietet eine aufeinander abgestimmte Auswahl an Kabeln, Verbindungsmuffen, Kleinverteilern, Installationszubehör und CPE für die erfolgreiche Umsetzung von lokalen FTTH-Projekten. Unser umfassender Service beinhaltet die Betreuung des gesamten Projektverlaufs. Hierbei wird der Fokus besonders im FTTH-Netz auf die Anschlüsse von Straßenverteilern bis in das Gebäude gesetzt. EFB-Elektronik unterstützt Planungen mit Lösungen für den FTTH-Bereich: Planer können Ausschreibungstexte für nationale oder internationale Planungen anfordern und diese einfach in ihre Texte integrieren.

Stand 22.10.2021   Texte 963   Bilder 1770   Anlagen/Dokumente 1157