CT System PRO EXTRA Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
CapaSol RapidGrund, Grundierung, transparent-wasserverdünnbar Liefern und Auftragen eines rollfähigen tiefeindringenden Spezial-Grundiermittels auf Acrylatbasis für innen und außen zur Vorbereitung nachfolgender Beschichtungen. Produkteigenschaften: - Optimiert für die Rollenverarbeitung - Sehr gut festigend - Hohe verfestigende Eindringtiefe - Offenzeit v
WDVS-Sockelabschluß, Dämmplattendicke 100 - 160 mm PVC L-Profil zum Aufsetzen der ersten Dämmplattenreihe alle 30 cm fluchtgerecht mittels Schlagschrauben am Untergrund befestigen, Dämmplatten aufsetzen, Sockel- abschlußprofil mit Steckverbinder zwischen PVC L-Profil und Dämmplatte einschieben. Für Dämmplattendicken: 100 - 160 mm Länge: 2000 mm Erze
MW-Fassadendämmplatten, WLZ 035, vorderseitig beschichtet, Dämmplattendicke: ..... mm Fassadendämmplatten aus Mineralwolle mit erhöhter Dämmleistung, Vorderseite orange beschichtet, mit systemzugehöriger Klebemasse dicht gestoßen verkleben. Klebeverfahren: Punkt-Wulst mit vorheriger Pressspachtelung Beschichtung: Armierungsseite weiß Brandverhalten: Klasse A1 nach DIN EN 13501-1 (ni
Schraubdübel+Dübelscheibe+PS-Stopfen, L=195 mm Verdübelung der verklebten MW-Fassadendämmplatten mit bauaufsichtlich zugelassenen Tellerdübeln, Dübel- scheibe und PS-Stopfen. Oberflächenbündige Anordnung der Dübel in der Dämmplatte und den Schraubenschaft mit dem PS-Stopfen verschließen. Dübeltellersitz: oberflächenbündig Dübellänge: 195 mm Dübe
100, d = 30 mm, Miwo-Dämmplatten in Laibungen anbringen, Laibungstiefe= 10 cm Anbringen einer Wärmedämmschicht aus nichtbrennbaren, gering zugfesten Mineralwolle-Dämmplatten (DIN EN 13162), Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit nach DIN 4108-4: 0,035 W/(mK), Brandverhalten A1 nach DIN EN 13501-1, Abmessungen 80/62,5 cm, unbeschichtet. Verkleben mit systemzugehörigem Plat
Zuschnitte und Anpaßarbeiten an Dämmplatten (gerade Bauteile) Zuschnitte und Anpaßarbeiten an Vor-/Rücksprüngen in der Fassadenfläche (z.B. Sockelkante) herstellen. Herstellen von Aussparungen, Ausschnitte für Leuchten, Luftauslässe, Revisionsöffnungen, Schalterelemente, Rohrdurchführungen, Kabel, Installationsteile, Leitungen, Rohre, Blitz- schutzanlagen, etc
Schräge Zuschnitte von Dämmplatten Zuschneiden von Dämmplatten in Winkeln < / > 90° im Bereich von Anschlüssen und Systemrändern.
656, Gewebe-Eckschutz, Kantenschutz in dünn- und mittelschichtigen Armierungen verlegen Lot- und fluchtrechtes Verlegen des systemzugehörigen Kantenprofiles zur Ausbildung von Ecken und Kanten bei späterem Putzauftrag speziell bei dünn- und mittelschichtigen Aufbauten. Vollflächiges Einbetten in die systemzugehörige Armierungsmasse. Erzeugnis: Capatect Gewebe-Eckschutz 656 Verbrauch
659, Anschluss mit Anputzleiste erstellen Lot- und fluchtrechte Verklebung von systemzugehörigen, zweiteiligen und selbstklebenden Anputzleisten mit integriertem PE-Dichtband und Gewebe auf gereinigtem Untergrund mit Bewegungsaufnahme. Notwendige Profilstöße mit Dichtstoff schließen. Bewegungsaufnahme: Klasse A Farbton Dichtstoff: ...
Fugendichtband, 2-6 mm, Capatect-Fugendichtband 2D 054/00 Anschlußfugen an angrenzende Bauteile ausbilden mit expandierendem Fugendichtband. Fugenbreite: 2 - 6 mm Erzeugnis: Capatect-Fugendichtband 2D 054/00, 2 - 6 mm Verbrauch: 1 m/m
Fugendichtband, 5-12 mm, Capatect-Fugendichtband 2D 054/01 Anschlußfugen an angrenzende Bauteile ausbilden mit expandierendem Fugendichtband. Fugenbreite: 5 - 12 mm Erzeugnis: Capatect-Fugendichtband 2D 054/01, 5 - 12 mm Verbrauch: 1 m/m
190, Universelle mineralische Spachtelmasse auf Miwo aufbringen Armierungsschicht auf MW-Fassadendämmplatten mit mineralischem Werktrockenmörtel und alkaliresistentem Armierungsgewebe mit erhöhtem Flächengewicht ganzflächig herstellen. Brandverhalten: A2-s1,d0 gemäß DIN EN 13501-1 Schichtdicke: ca. 4 mm Flächengewicht Gewebe: mind. 160 g/m² Gewebe-Maschenweite
300, Carbonfaserverstärkten, mineralischen Armierungsmörtel mit erhöhter Schlagfestigkeit aufbringen Vollflächiges Auftragen einer systemzugehörigen Armierungsschicht aus carbonfaserverstärktem, mineralischem Armierungsmörtel mit erhöhter Schlagfestigkeit auf die vorbereiteten Dämmplatten. Einlegen eines systemzugehörigen Armierungsgewebes in die offene Armierungsmasse, Gewebe jeweils 10 cm ü
651/20, Sturzeckwinkel für Fensterecken verlegen Verlegen von Sturzeckwinkel für Laibungen zur exakten Ausbildung von Fensterecken. Vollflächiges Einbetten in die systemzugehörige Armierungsschicht an den festgelegten Eckbereichen. Erzeugnis: Capatect Sturzeckwinkel 651/20 Verbrauch: 1 St/Ecke
651/00, Diagonalarmierung an Ecken und Öffnungen Erstellen einer Diagonalarmierung in Form von vorgefertigten Diagonalarmierungspfeilen oder Armierungsgewebezuschnitten von mindestens 25 x 25 cm, verlegt unter 45° zur Flächenarmierung im Bereich aller Außenecken von Gebäudeöffnungen. Einbetten des Gewebes in die Armierungsmasse, planspachteln. Er
Capatect Mineral-Leichtputz, Reibeputz-Struktur, 3,0 mm, Silikatischen Mineralleichtputz für außen auftragen Aufziehen und Strukturieren von systemzugehörigem, silikatischem Mineralleichtputz nach DIN EN 998-1 als einfärbbaren und spannungsarmen Oberputz für außen auf die vorbereitete Grundschicht. Putzstruktur: Reibeputz-Struktur Körnung: ca. 3,0 mm Farbton: weiß Erzeugnis: Capatect Mineral-Leichtputz R
Capatect Mineral-Leichtputz, Reibeputz-Struktur, 5,0 mm, Silikatischen Mineralleichtputz für außen auftragen Aufziehen und Strukturieren von systemzugehörigem, silikatischem Mineralleichtputz nach DIN EN 998-1 als einfärbbaren und spannungsarmen Oberputz für außen auf die vorbereitete Grundschicht. Putzstruktur: Reibeputz-Struktur Körnung: ca. 5,0 mm Farbton: weiß Erzeugnis: Capatect Mineral-Leichtputz R
Capatect Mineral-Leichtputz, Kratzputz-Struktur, 1,0 mm, Silikatischen Mineralleichtputz für außen auftragen Aufziehen und Strukturieren von systemzugehörigem, silikatischem Mineralleichtputz nach DIN EN 998-1 als einfärbbaren und spannungsarmen Oberputz für außen auf die vorbereitete Grundschicht. Putzstruktur: Kratzputz-Struktur Körnung: ca. 1,0 mm Farbton: weiß Erzeugnis: Capatect Mineral-Leichtputz K
Capatect Mineral-Leichtputz, Kratzputz-Struktur, 2,0 mm, Silikatischen Mineralleichtputz für außen auftragen Aufziehen und Strukturieren von systemzugehörigem, silikatischem Mineralleichtputz nach DIN EN 998-1 als einfärbbaren und spannungsarmen Oberputz für außen auf die vorbereitete Grundschicht. Putzstruktur: Kratzputz-Struktur Körnung: ca. 2,0 mm Farbton: weiß Erzeugnis: Capatect Mineral-Leichtputz K
Capatect Mineral-Leichtputz, Kratzputz-Struktur, 3,0 mm, Silikatischen Mineralleichtputz für außen auftragen Aufziehen und Strukturieren von systemzugehörigem, silikatischem Mineralleichtputz nach DIN EN 998-1 als einfärbbaren und spannungsarmen Oberputz für außen auf die vorbereitete Grundschicht. Putzstruktur: Kratzputz-Struktur Körnung: ca. 3,0 mm Farbton: weiß Erzeugnis: Capatect Mineral-Leichtputz K
Capatect Mineral-Leichtputz, Kratzputz-Struktur, 5,0 mm, Silikatischen Mineralleichtputz für außen auftragen Aufziehen und Strukturieren von systemzugehörigem, silikatischem Mineralleichtputz nach DIN EN 998-1 als einfärbbaren und spannungsarmen Oberputz für außen auf die vorbereitete Grundschicht. Putzstruktur: Kratzputz-Struktur Körnung: ca. 5,0 mm Farbton: weiß Erzeugnis: Capatect Mineral-Leichtputz K
GB+SB, Siliconharz-Fassadenfarbe, geschützt vor Algen-/Pilzbefall, ThermoSan NQG Premium-Siliconharz-Fassadenfarbe mit NQG-Technologie als Grund- und Schlussbeschichtung durch gleichmäßiges Auftragen applizieren. Der Auftrag erfolgt in mindestens zwei Lagen auf trockenem Untergrund. Produkteigenschaften: - Schmutzabweisend durch Nano-Quarz-Gitter-Technologie - Höchste Farb
Farbtonzulage für Hellbezugswerte 70 bis 100 Leistung wie in Pos. .......... beschrieben, jedoch als Color-Express-/ Tönanlagen-Zuschlag oder Handzugabe Pigmentzuschlag für Hellbezugswerte von 70 bis 100. Farbton: .................... (nach Angabe des AG)
Farbtonzulage für Hellbezugswerte 40 bis 69 Leistung wie in Pos. .......... beschrieben, jedoch als Zulage für Hellbezugswerte von 40 bis 69. Farbton: @Context:ComponentColor@ (nach Angabe des AG)
Zulage für Laibungen/ Nischen Beschichtung wie vor beschrieben, jedoch als Zulage für die Ausführung auf Laibungen und/oder Nischen. Laibungs-/ Nischentiefe: ..... cm Ausführung: in ..... Arbeitsgängen Farbton: @Context:ComponentColor@ Erzeugnis: ............... Verbrauch: ...............

Herstellerinformation

CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Handelnd im Namen und für Rechnung der DAW SE Roßdörfer Straße 50 D-64372 Ober-Ramstadt

Tel (0)6154 71-0
E-Mail info@caparol.de
Internet  www.caparol.de
Bereich Farben und Lacke

Unter dem Leitgedanken Farbe - Struktur Oberfläche haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Spektrum an Produkten und Werkstoffsystemen, das die Caparol-Firmengruppe als international tätiges Unternehmen Architekten und Planern bietet, in seiner Gesamtheit mit allen damit verbundenen gestalterischen Möglichkeiten transparent zu machen.

Stand 25.07.2021   Texte 1853