Keller- und Dachbodendämmung Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Organische Beschichtung auf Deckenfläche säubern Intakten Dispersionsfarbenanstrich bzw. organisch gebundene Beschichtungen auf den Deckenflächen gründlich säubern, nicht tragfähige Teile entfernen.
Leimfarbe, nicht wasserfeste Beschichtung entfernen Leimfarbenanstrich oder nicht waschbeständige Beschichtung durch Abwaschen, Abkratzen und Nachwaschen restlos entfernen.
Grundierung stark saugende Untergründe / Tiefgrund ELF Grundierung stark saugender Untergründe mit Lacryl Tiefgrund ELF 595. emissionsarm, tief eindringend, gut verfestigend, alkalibeständig, schnell trocknend, wasserdampfdiffusionsfähig, geprüft gemäß AgBB-Schema Fabrikat: Brillux
Verklebung EPS Kellerdecken-Dämmplatten, Klebemörtel Kellerdecken-Dämmplatte 3647 an vorbehandelte Kellerdeckenflächen mit mineralischem Klebemörtel anbringen. Brandverhalten: Normal entflammbar, Euroklasse E nach DIN EN 13501-1 Format: 50 x 50 cm Plattenkante: Nut und Feder und gefasten Sichtkanten Wärmeleitfähigkeit: 0,035 W/(m x K) Plattendicke: ..
Verklebung Qju Kellerdecken-Dämmplatten, Klebemörtel Qju Kellerdecken-Dämmplatte 3703 an vorbehandelte Kellerdeckenflächen mit mineralischem Klebemörtel anbringen. Brandverhalten: Normal entflammbar, Euroklasse E nach DIN EN 13501-1 Format: 100 x 50 cm Plattenkante: Nut und Feder mit spezieller Hinterfräsung Wärmeleitfähigkeit: 0,035 W/(m x K) (Mindes
Verdübelung Kellerdecke mit Senkdübel STR, versenkt Verdübelung der verklebten Hartschaum-Dämmplatten bei unzureichender Klebereignung des Untergrundes mit WDVS Senkdübel STR U 2G 3811 in versenkter Montage. Den WDVS Dübel ca. 15 mm vertieft in die Dämmplatte einschrauben. WDVS Dübel-Rondell STR 3487 in die Vertiefung oberflächenbündig einsetzen. Eve
Schließen von Durchbrüchen und Öffnungen mit Dämmstoff Schließen von Kellerdeckendurchbrüchen bzw. Öffnungen im Deckenbereich z. B. im Bereich von Steig- und Versorgungsleitungen etc., durch festes Ausstopfen mit Zuschnitten aus dem vorgenannten Dämmstoff. Maße der Öffnungen: ca. ..... x ..... cm
Verunreinigungen u. Ä. von der Deckenfläche entfernen Verunreinigungen, nicht tragfähige Beschichtungen, Trennmittelrückstände u. Ä. nach Art des Bieters von Deckenflächen entfernen. Ausführungsart:...............................................................
Organische Beschichtung auf Deckenfläche säubern Intakten Dispersionsfarbenanstrich bzw. organisch gebundene Beschichtungen auf den Deckenflächen gründlich säubern, nicht tragfähige Teile entfernen.
Leimfarbe, nicht wasserfeste Beschichtung entfernen Leimfarbenanstrich oder nicht waschbeständige Beschichtung durch Abwaschen, Abkratzen und Nachwaschen restlos entfernen.
Nicht tragfähigen Putz, Hohlstellen entfernen und wieder ausfüllen Nicht tragfähigen Putz, Hohlstellen, minderfeste Schichten u. Ä. an den Deckenflächen bis auf den tragfähigen Untergrund entfernen. Flächen entstauben. Anteil zur Gesamtfläche < 20 %. Dicke der zu entfernenden Schicht: ca. ..... mm Fehlstellen fachgerecht mit Putzmörtel nach DIN EN 998-1, >/= 2,5 N/
Grundierung stark saugende Untergründe / Tiefgrund ELF Grundierung stark saugender Untergründe mit Lacryl Tiefgrund ELF 595. emissionsarm, tief eindringend, gut verfestigend, alkalibeständig, schnell trocknend, wasserdampfdiffusionsfähig, geprüft gemäß AgBB-Schema Fabrikat: Brillux
Verklebung MW Kellerdecken-Dämmplatten, Doppellamelle bis 14 cm Kellerdecken-Dämmplatte 3884 DLF 036 an vorbehandelte Kellerdeckenflächen mit mineralischem Kleber anbringen. Brandverhalten: Nicht brennbar, Euroklasse A1 nach DIN EN 13501-1 Format: 120,0 x 40,0 cm (Doppellamellenformat) Plattenkante: Stumpf Wärmeleitfähigkeit: 0,036 W/(m x K) mit einseitiger, fun
Dübelmontage MW Kellerdecken-Dämmplatte, Doppellamelle >/= 16 cm Kellerdecken-Dämmplatte 3884 DLF 036 bei Dämmdicke >/= 16 cm in Dübelmontage anbringen. Brandverhalten: Nicht brennbar, Euroklasse A1 nach DIN EN 13501-1 Format: 120,0 x 40,0 cm (Doppellamellenformat) Plattenkante: Stumpf Wärmeleitfähigkeit: 0,036 W/(m x K) mit einseitiger, funktionaler Beschichtung
Anarbeiten und Zuschneiden der Dämmplatten Anarbeiten und Zuschneiden der vorgenannten Dämmplatten an z. B. Rohr- und Elektroleitungen durch Ausklinken des Dämmstoffs.
Schließen von Durchbrüchen und Öffnungen mit Dämmstoff Schließen von Kellerdeckendurchbrüchen bzw. Öffnungen im Deckenbereich z. B. im Bereich von Steig- und Versorgungsleitungen etc., durch festes Ausstopfen mit Zuschnitten aus dem vorgenannten Dämmstoff. Maße der Öffnungen: ca. ..... x ..... cm
Ebenheit der Bodenfläche prüfen und ausgleichen Bodenflächen auf Tragfähigkeit und Ebenheit prüfen und Unebenheiten mit geeigneter Trockenschüttung ausgleichen. Maximal zulässige Toleranz +/- ..... cm. Trockenschüttung bestehen aus: .....
Randdämmstreifen zu angrenzenden Bauteilen einbauen Randdämmstreifen 3819.0025 vor Einbringen der Dachboden-Dämmplatten an allen angrenzenden aufsteigenden Bauteilen im Eckbereich einbauen. Dicke: 10 mm Breite: 150 mm Fabrikat: Brillux
Dampfbremse gegen aufsteigende Feuchtigkeit verlegen Verunreinigungen sowie vorhandene Mörtelgrate entfernen. Dampfbremse bestehend aus PE-Folie, Dicke 0,2 mm, mindestens 10 cm überlappend verlegen und mit Klebeband abkleben.
Dachboden-Dämmplatte 032 DEO verlegen Dachboden-Dämmplatte 3819 im versetzten Verband, auf vorbereitete Bodenflächen verlegen. Wärmeleitfähigkeit 032, mit umlaufender Nut und Feder, HBCD-frei und toxikologisch unbedenklich, Polystyrol-Hartschaum nach EN 13163, druckbelastbar, mit graphitfarbenen Zusätzen Spanplattendicke: 19 mm Dämmstof
Dachboden-Dämmplatte 035 DEO verlegen Dachboden-Dämmplatte 3818 im versetzten Verband, auf vorbereitete Bodenflächen verlegen. Wärmeleitfähigkeit 035, mit umlaufender Nut und Feder, HBCD-frei und toxikologisch unbedenklich, Polystyrol-Hartschaum nach EN 13163, druckbelastbar Spanplattendicke: 19 mm Dämmstoffdicke: '.....' cm Fabrikat:
Dehnfuge mit geeignetem Profil herstellen Dehnfuge mit geeignetem Profil durch Befestigung mit Holz-Senkkopfschrauben in der Spanplatte der Dachboden-Dämmplatte nach Herstellervorschrift ausbilden. Dehnfugenprofil Typ: ..... Fabrikat: .....
Versiegelungsanstriche mit 2K PUR-Versiegelung, farblos SM Zwischenanstrich mit Floortec 2K-Purolid T 876, seidenmatt. Schlussanstrich mit Floortec 2K-Purolid T 876, seidenmatt. transparent, seidenmatt, besonders geruchsarm, schnelle Durchhärtung, chemikalienbeständig gemäß Prüfnachweis, geprüft nach den Anforderungen des AgBB-Schemas und für den Einsatz be
Versiegelungsanstriche mit 2K PUR-Versiegelung, farblos, SG Zwischenanstrich mit Floortec 2K-Purolid T 877, seidenglänzend. Schlussanstrich mit Floortec 2K-Purolid T 877, seidenglänzend. transparent, seidenglänzend, besonders geruchsarm, schnelle Durchhärtung, chemikalienbeständig gemäß Prüfnachweis, geprüft nach den Anforderungen des AgBB-Schemas und für de
Oberflächenversiegelung deckend 2K-Epoxi wasserverdünnbar Grundanstrich mit Floortec 2K-Epoxi-Siegel 848, bis max. 10 % wasserverdünnt. Schlussanstrich mit Floortec 2K-Epoxi-Siegel 848, seidenglänzend. Farbton: ( ) RAL 7030 steingrau ( ) RAL 7032 kieselgrau ( ) ............................................................ Fabrikat: Brillux

Herstellerinformation

Brillux GmbH & Co. KG
Weseler Str. 401 48163 Münster

Tel +49 (0)251 7188-0
Fax +49 (0)251 7188-105
E-Mail info@brillux.de
Internet  www.brillux.de
Bereich Dämmung - Gebäude

Brillux bietet Ihnen als Vollsortimenter und Direktanbieter umfassende Leistungen im Lack- und Farbenbereich. Und mit über 180 Niederlassungen in Deutschland, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen und der Schweiz auch ganz in Ihrer Nähe. Als Familienunternehmen mit vier Produktionswerken in Deutschland ist Brillux kompetenter Partner für Handwerker, Architekten und Planer, Wohnungswirtschaft, Handel und Industrie – und das seit mehr als 125 Jahren.

Stand 25.08.2021   Texte 5600