WDVS EPS Prime - Keramik Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Mineral- bzw. Silikatfarbe entfernen, Flächen entstauben Minderfesten Mineral- bzw. Silikatfarbenanstrich unter Beachtung der Auflagen der UVV und der BauBG zu den persönlichen Schutzmaßnahmen entfernen durch ( ) Abbürsten ( ) Strahlen mit festem Strahlmittel einschließlich Entstauben der Flächen.
Flächen mit Fungizid-, Algizidmittel behandeln Flächen, außen mit Universal-Desinfektionsmittel 542, 1:2 wasserverdünnt, behandeln. Fabrikat: Brillux
Entfernen von Fremdkörpern an der Fassade Entfernen von sichtbaren Fremdkörpern wie Abstandhalter, Metallschellen, Kunststoffteile, Drähte usw. durch Abstemmen bzw. Abflexen von der Fassade.
Nicht tragfähigen Putz, Hohlstellen u. Ä. entfernen Nicht tragfähigen Putz, Hohlstellen, minderfeste Schichten u. Ä. bis auf den tragfähigen Untergrund entfernen. Flächen entstauben. Anteil an der Gesamtfläche < 20 %. Dicke der zu entfernenden Schicht: ca. '.....' mm
Grundierung stark saugende Untergründe / Tiefgrund ELF Grundierung stark saugender Untergründe mit Lacryl Tiefgrund ELF 595. emissionsarm, tief eindringend, gut verfestigend, alkalibeständig, schnell trocknend, wasserdampfdiffusionsfähig, geprüft gemäß AgBB-Schema Fabrikat: Brillux
Sockelprofile mit Dichtband hinterfüttern WDVS Sockelprofil 3770 bei der Montage mit WDVS Dichtband 3796 hinterfüttern. ( ) Dichtband, Typ 0003, Fugenbreite 3-9 mm ( ) Dichtband, Typ 0007, Fugenbreite 7-16 mm Fabrikat: Brillux
Ab-/Anschluss im Erdreich abdichten Abdichten des An- bzw. Abschlussbereiches der vorgenannten Sockeldämmung im Einbindungsbereich im Zuge der Verklebung der Dämmplatten mit feuchtigkeitsunempfindlichem Klebemörtel. Klebemörtel: BaseTec 3540 gemischt mit BaseTec 3541 Fabrikat: Brillux
Verdübelung Sockel / Schlag-Tellerdübel Verdübelung der vorgenannten Dämmplatten im Sockelbereich >/= 15 cm über GOK mit WDVS Schlag-Tellerdübel. Dübeltyp: WDVS Schlagdübel H1 eco 3856 Dübellänge: '.....' mm Dübeldichte: 2,0 Stück/m (2,0 Stück/Platte) Fabrikat: Brillux
Zulage org. geb. Armierungsmasse, mittel getönt Zulagepreis zur Ausführung mit der vorgenannten organisch gebunden Armierungsmasse im mittel getönten Farbton als Circa-Farbton, abgestimmt auf den Farbton der Schlussbeschichtung.
Zusatzarmierung mit Panzergewebe, organisch WDVS Panzergewebe 3773 als Zusatzarmierung für besonders beanspruchte Bereiche und zur Erhöhung der Stoßfestigkeit vor der Flächenarmierung aufbringen. Leistung, wie in der Ausführung der Flächenarmierung beschrieben, jedoch nicht überlappend. Stoßfestigkeit im Systemaufbau mit faserverstärkter orga
Rückspringende Flächen fassadenbündig auffüllen Rückspringende Flächen mit Sockel- bzw. Perimeter-Dämmplatten im Klebeverfahren planeben und versatzfrei auffüllen. ( ) Perimeter-Dämmplatte 3537 ( ) Sockel-Dämmplatte 3732 ( ) Perimeter-Dämmplatte 3829 Plattenkante: Stumpf Klebemörtel: ( ) WDVS Pulverkleber 3550 ( ) WDVS Klebe- und Armierungsmörtel
Anschluss an Blechprofile mit Blechanschlussprofil WDVS Blechanschlussprofil 3809 als Systemanschluss an vorhandene Blechprofile einbauen. Der Gewebestreifen ist in die nachfolgende Armierungsschicht zu integrieren. Fabrikat: Brillux
Vorgefertigtes Formteil zur Dehnungsfuge Vorgefertigtes Formteil zum WDVS Dehnungsfugenprofil G 3805 im Zuge der Herstellung der Dehnungsfuge einbauen. Formteil: ( ) Eckstück innen ( ) Eckstück außen ( ) T-Stück Fläche ( ) T-Stück Ecke ( ) L-Stück ( ) Kreuzstück Fabrikat: Brillux
Verklebung EPS Prime Dämmplatte 034, Kanten stumpf, Keramik EPS Prime Dämmplatte 3870 mit mineralischem Klebemörtel für die nachfolgende Verklebung mit keramischer Bekleidung anbringen. Format: 100 x 50 cm Plattenkante: Stumpf Wärmeleitfähigkeit: 0,034 W/(m x K) Plattendicke: '.....' cm Klebemörtel: WDVS Pulverkleber 3550 Fabrikat: Brillux
Anschrägen der Dämmung in den Laibungen Anschrägen der Laibungen im Zuge der zuvor beschriebenen Ausbildung der Laibungsflächen nach vorgegebenem Winkel. Winkel der Schräge (Fassaden- zur Laibungsfläche): ..... Grad
Sturzschutz ab 4. Geschoss, EPS >10 cm herstellen Dämmung im Sturzbereich einschließlich Sturzunterseite an allen Gebäudeöffnungen, bei EPS Dämmdicke >10 cm ab dem 4. Geschoss gegen Brandeinwirkung von innen (Raumbrand) gemäß der allgemein bauaufsichtlichen Zulassung mit MW Top Lamelle 3611 in vorgenannter Dicke der Fassadendämmung herstellen. Kleb
Mineralwollestreifen bei Brandwänden Brandabschottung durch Ausbildung eines Mineralwollestreifens im Bereich von Brandwänden mit MW Top Lamelle 3611 in vorgenannter Dicke der Fassadendämmung herstellen. Klebemörtel: WDVS Pulverkleber 3550 oder WDVS Klebe- und Armierungsmörtel L 3500 Breite des Streifens: .......... cm Fabrikat: Brillu
Mineralwollestreifen bei Brandwänden mit Dehnfuge Brandabschottung durch Ausbildung von zwei Mineralwollestreifen im Bereich von Brandwänden links und rechts neben der Trennfuge (Dehnungsfuge) mit MW Top Lamelle 3611 in vorgenannter Dicke der Fassadendämmung herstellen. Klebemörtel: WDVS Pulverkleber 3550 oder WDVS Klebe- und Armierungsmörtel L 350
Verdübelung konstruktiv / Senkdübel STR, versenkt Konstruktive Verdübelung mit WDVS Schraub-Tellerdübel in versenkter Montage. Den WDVS Dübel ca. 15 mm vertieft in die Dämmplatte einschrauben und mit zugehörigem Dübel-Rondell oberflächenbündig abdecken. Eventuelle Überstände planschleifen. Dübellänge entsprechend der Dämmplattendicke wählen. Die Dü
Leistung wie zuletzt jedoch Verdübelung / 12 Stück pro m² Leistung wie zuletzt im vollen Wortlaut beschrieben, jedoch Verdübelung der vorgenannten WDVS Dämmplatten mit einer Dübeldichte 12,0 Stück/m².
Kantenschutz an Gebäudeecken / Gewebe-Eckschutzschiene WDVS Gewebe-Eckschutzschiene 3763 als Kantenschutz an allen Gebäudeecken lot- und fluchtrecht in die nachfolgend beschriebene Armierungsmasse einbetten. Format: 10/10 cm Fabrikat: Brillux
Klinkerriemchen im kombinierten Verfahren verkleben Verklebung zugelassener Klinkerriemchen mit Verlegemörtel KB/P 3715 im kombinierten Verfahren nach DIN EN 12004 (beidseitiges Auftragen / Floating-Buttering-Verfahren) einschließlich Lieferung. Fabrikat: Brillux Angebotene Klinker: Fabrikat: ..... Sorte: ..... Format: ( ) DF (Dünnformat nach DIN 417
Seitlicher Abschluss / Abschlussprofil KB WDVS Abschlussprofil KB 3706 in Verbindung mit PU-Dichtungsmasse 382 und zusätzlichen, ca. 15 cm breiten Gewebestreifen als seitlichen Abschluss der keramischen Beläge bzw. Natursteinbeläge herstellen. Fabrikat: Brillux
Seitlicher Abschluss / Abschlussprofil KB WDVS Abschlussprofil KB 3706 in Verbindung mit PU-Dichtungsmasse 382 und zusätzlichen, ca. 15 cm breiten Gewebestreifen als seitlichen Abschluss der keramischen Beläge bzw. Natursteinbeläge herstellen. Fabrikat: Brillux
Feldbegrenzungsfuge KB Innenecke Feldbegrenzungsfuge in den Gebäudeinnenecken zur Unterbrechung der keramischen Bekleidung und Armierungsschicht mit WDVS Dehnungsfugenprofil G 3805, Typ GI als offene Variante ausbilden. Zum Einlegen der Schlaufe die Dämmplatten auf der Vorderseite mindestens 6 cm tief ausschneiden. Zur alternativen

Herstellerinformation

Brillux GmbH & Co. KG
Weseler Str. 401 48163 Münster

Tel +49 (0)251 7188-0
Fax +49 (0)251 7188-105
E-Mail info@brillux.de
Internet  www.brillux.de
Bereich Dämmung - Gebäude

Brillux bietet Ihnen als Vollsortimenter und Direktanbieter umfassende Leistungen im Lack- und Farbenbereich. Und mit über 180 Niederlassungen in Deutschland, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen und der Schweiz auch ganz in Ihrer Nähe. Als Familienunternehmen mit vier Produktionswerken in Deutschland ist Brillux kompetenter Partner für Handwerker, Architekten und Planer, Wohnungswirtschaft, Handel und Industrie – und das seit mehr als 125 Jahren.

Stand 25.08.2021   Texte 5600