Rückspringende Sockelausbildung Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Hinweis / Ebenheit - Sockel Hinweis: Werden erhöhte Anforderungen an die Ebenheit gestellt, z. B. in repräsentativen Bereichen oder für Glattputzflächen, so ist dieses in den Leistungen zusätzlich zu beschreiben. Hierbei handelt es sich um besondere Leistungen gemäß DIN 18345, die zusätzlich zu vergüten sind. Zur Ausführung da
Sockelabschlussprofil wärmebrückenfrei anbringen Wärmebrückenfreien, unteren Anschluss bei rückspringender Sockeldämmung mit WDVS Sockelabschlussprofil 3815 einschließlich WDVS Dichtband 3796 herstellen. Fabrikat: Brillux
Verklebung EPS Dämmplatte rückspringender Sockel mit BaseTec Sockel- bzw. Perimeter-Dämmplatten als rückspringende Sockeldämmung mit feuchtigkeitsunempfindlichem Klebemörtel anbringen. ( ) Sockel-Dämmplatte 3732 ( ) Perimeter-Dämmplatte 3829 ( ) Perimeter-Dämmplatte 3537 Plattenkante: Stumpf Format: 100 x 50 cm Plattendicke: '.....' cm Klebemörtel: BaseTec 3
Sockelprofil als unteren Sockelabschluss anbringen WDVS Sockelprofil 3770 als unteren Abschluss der Sockeldämmung mit 3 WDVS Schlagschrauben 3546 pro Meter einschließlich WDVS Sockelprofilverbinder 3776 und z. B. WDVS Sockeleckprofil 3777 anbringen. Begrenzte Untergrundunebenheiten mit WDVS Unterlegscheiben 3545 ausgleichen. Für Dämmschichtdicke '..
Sockelprofile mit Dichtband hinterfüttern WDVS Sockelprofil 3770 bei der Montage mit WDVS Dichtband 3796 hinterfüttern. ( ) Dichtband, Typ 0003, Fugenbreite 3-9 mm ( ) Dichtband, Typ 0007, Fugenbreite 7-16 mm Fabrikat: Brillux
Sockelaufsteckprofil für entkoppelnden Anschluss WDVS Sockelaufsteckprofil 3684 vor der Flächenarmierung zur Herstellung eines entkoppelnden Anschlusses auf die WDVS Sockelprofile anbringen. Den Gewebestreifen in die nachfolgende Armierungsschicht überlappend einbetten. Fabrikat: Brillux
Ab-/Anschluss im Erdreich abdichten Abdichten des An- bzw. Abschlussbereiches der vorgenannten Sockeldämmung im Einbindungsbereich im Zuge der Verklebung der Dämmplatten mit feuchtigkeitsunempfindlichem Klebemörtel. Klebemörtel: BaseTec 3540 gemischt mit BaseTec 3541 Fabrikat: Brillux
Anarbeiten an vorhandene Erdreichdämmung Vorhandene Dämmung im Erdreich (Perimeterdämmung) zum direkten Anschluss der anzubringenden Dämmplatten begradigen bzw. abschneiden. Falls erforderlich anzubringende Dämmplatten im Einbindungsbereich bei abweichender Dicke zur vorhandenen Erdreichdämmung angleichen. Dicke der vorhanden Dämmung: '...
Laibungen bei zurückliegenden Fenstern und Türen im Sockel Laibungen an vorhandenen Öffnungen im Sockel, z. B. bei zurückliegenden Fenstern und Türen, dämmen und rechtwinklig herstellen. Dämmdicke in der bestehenden Laibung: '.....' cm Tiefe der bestehenden Laibung: '.....' cm
Laibungen bei rohbaubündigen Fenstern durch Flächendämmung im Sockel Laibungen bei bündig mit der Rohbauwand eingebauten Fenstern im Sockel herstellen. Durch die Dicke der Dämmung der Sockelfläche entstehende Laibungen rechtwinklig zur Flächendämmung ausbilden. Überdeckung der Blendrahmen: '.....' cm
Laibungen bei vorgesetzten Fenstern im Sockel Laibungen bei vor den Wandflächen befestigten (vorgelagerten) Fenstern und Türen im Sockel herstellen, einschließlich Ausklinken und Anarbeiten der Dämmplatten. Ausbildung der Laibungsflächen rechtwinklig zur Sockeldämmung. Überdeckung der Blendrahmen: '.....' cm Maß der Vorlagerung: '.....' cm Di
Herstellen von Aussparungen Zuschneiden und Anarbeiten der Dämmplatten im Bereich von Aussparungen in Dicke der Fassadendämmung. Abmessung: ca. '.....' cm Bauteil: '.....'
Verdübelung Sockel / Senkdübel STR, oberflächenbündig Verdübelung der vorgenannten Dämmplatten im Sockelbereich >/= 15 cm über GOK mit WDVS Schraub-Tellerdübel, in oberflächenbündiger Montage. Dübelteller nach der Montage mit Stopfen schließen Dübeltyp: WDVS Senkdübel STR U 2G 3811 mit WDVS Dübel-Stopfen STR 3827 Dübellänge: '.....' mm Dübeldichte: 2,
Verdübelung Sockel / Schlag-Tellerdübel Verdübelung der vorgenannten Dämmplatten im Sockelbereich >/= 15 cm über GOK mit WDVS Schlag-Tellerdübel. Dübeltyp: WDVS Schlagdübel H1 eco 3856 Dübellänge: '.....' mm Dübeldichte: 2,0 Stück/m (2,0 Stück/Platte) Fabrikat: Brillux
Kantenschutz an Gebäudeecken im Sockel / Gewebe-Eckschutzschiene WDVS Gewebe-Eckschutzschiene 3763 als Kantenschutz an allen Gebäudeecken im rückspringendem Sockelbereich lot- und fluchtrecht in die nachfolgend beschriebene Armierungsmasse zur Flächenarmierung des Sockels einbetten. Format: 10/10 cm Fabrikat: Brillux
Kantenschutz an Gebäudeöffnungen im Sockel / Gewebe-Eckschutzschiene WDVS Gewebe-Eckschutzschiene 3763 als Kantenschutz an allen Ecken von Gebäudeöffnungen im Sockel, z. B. Fenster, Türen, Nischen, lot- und fluchtrecht in die nachfolgend beschriebene Armierungsmasse zur Flächenarmierung des Sockels einbetten. Format: ( )10/10 cm ( )10/15 cm ( )10/23 cm ( )12/28 cm Fa
Diagonalarmierung im Sockel herstellen / Armierungspfeile Diagonalarmierungen an allen Fassadenöffnungen und Aussparungen im Sockel mit WDVS Diagonal-Armierungspfeil 3713 unter Verwendung der nachfolgend beschriebenen Armierungsmasse zur Flächenarmierung des Sockels herstellen. Fabrikat: Brillux
Flächenarmierung rückspringender Sockel, mineralisch Flächenarmierung des rückspringenden Sockelbereichs ohne Einbindung ins Erdreich mit WDVS Glasseidengewebe 3797, ca. 10 cm überlappend und mineralischem Armierungsmörtel herstellen. Armierungsmasse: ( ) WDVS Pulverkleber 3550 ( ) WDVS Klebe- und Armierungsmörtel L 3500 ( ) WDVS Leichtmörtel XL 3532
Flächenarmierung rückspringender Sockel, org. geb. Armierung Flächenarmierung des rückspringenden Sockelbereichs ohne Einbindung ins Erdreich mit WDVS Glasseidengewebe 3797, ca. 10 cm überlappend und faserverstärkter organisch gebundener Armierungsmasse herstellen. Stoßfestigkeit (im Systemaufbau): bis 20 Joule Armierungsmasse: ( ) Qjusion Organic 3712 ( ) Qj
Zulage org. geb. Armierungsmasse, hell getönt Zulagepreis zur Ausführung mit der vorgenannten organisch gebunden Armierungsmasse im hell getönten Farbton als Circa-Farbton, abgestimmt auf den Farbton der Schlussbeschichtung.
Zulage org. geb. Armierungsmasse, mittel getönt Zulagepreis zur Ausführung mit der vorgenannten organisch gebunden Armierungsmasse im mittel getönten Farbton als Circa-Farbton, abgestimmt auf den Farbton der Schlussbeschichtung.
Zulage für die Lieferung in Protect Qualität, mit Filmschutz Zulagepreis für die Lieferung in Protect Qualität.
Zweite (Doppelte) Flächenarmierung mit org. geb. Armierungsmasse Ausführung einer zweiten Flächenarmierung zur Erhöhung der Stoßfestigkeit mit der gleichen faserverstärkten organisch gebundenen Armierungsmasse wie zuvor beschrieben Stoßfestigkeit (im Systemaufbau): bis 50 Joule Fabrikat: Brillux
Zusatzarmierung mit Panzergewebe, organisch WDVS Panzergewebe 3773 als Zusatzarmierung für besonders beanspruchte Bereiche und zur Erhöhung der Stoßfestigkeit vor der Flächenarmierung aufbringen. Leistung, wie in der Ausführung der Flächenarmierung beschrieben, jedoch nicht überlappend. Stoßfestigkeit im Systemaufbau mit faserverstärkter orga
Zweimaliger Feuchteschutzanstrich im Einbindungsbereich mit BaseTec BaseTec 3540 gemischt mit BaseTec 3541 als zweimaligen Feuchteschutzanstrich im Einbindungsbereich bis ca. 5 cm über Geländeoberkante aufbringen. Ausführung unter GOK bis ca. '.....' cm Fabrikat: Brillux

Herstellerinformation

Brillux GmbH & Co. KG
Weseler Str. 401 48163 Münster

Tel +49 (0)251 7188-0
Fax +49 (0)251 7188-105
E-Mail info@brillux.de
Internet  www.brillux.de
Bereich Dämmung - Gebäude

Brillux bietet Ihnen als Vollsortimenter und Direktanbieter umfassende Leistungen im Lack- und Farbenbereich. Und mit über 180 Niederlassungen in Deutschland, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen und der Schweiz auch ganz in Ihrer Nähe. Als Familienunternehmen mit vier Produktionswerken in Deutschland ist Brillux kompetenter Partner für Handwerker, Architekten und Planer, Wohnungswirtschaft, Handel und Industrie – und das seit mehr als 125 Jahren.

Stand 28.07.2021   Texte 5600