Technische Vorbemerkungen

Grundlage dieses Leistungsverzeichnisses sind die

jeweils gültige Ausgaben der:

 

1. DIN 18 531 Abdichtung von Dächern sowie Balkonen,

Loggien und Laubengängen

2. VOB Teil A, DIN 1960

3. VOB Teil B, DIN 1961

4. VOB Teil C, darunter insbesondere

DIN 18 299 Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten

jeder Art

DIN 18 338 Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten

DIN 18 339 Klempnerarbeiten

 

5. DIN EN 62 305 / (VDE 0185) Blitzschutz

7. Werksvorschriften für die Verarbeitung der

Werkstoffe in der jeweils zum Verlegezeitpunkt

gültigen Fassung.

Zusätzliche technische Vorbemerkungen:

1. Wenn diese Leistungsbeschreibung eine Alternative zu

einem bestehenden Leistungsverzeichnis ist, gelten die

Vorbedingungen des Hauptangebotes unverändert weiter.

2. Nebenleistungen, wie z.B. Schutz- und

Sicherheitsmaßnahmen nach den

Unfallverhütungsvorschriften und den behördlichen

Bestimmungen, sind Leistungen, die auch ohne Erwähnung

im Leistungsverzeichnis zur vertraglichen Leistung

gehören und nicht selbstständig vergütet werden.

3. Die Entsorgung der Abfälle, des Schuttes und des

Schrottes hat entsprechend der geltenden Vorschriften

zu erfolgen und ist mittels Nachweis der

Entsorgungsstellen zu belegen. Die Kosten für die

Entsorgung sind in die Einheitspreise einzurechnen.

4. Vor Angebotsabgabe sind eine Baustellenbesichtigung

durchzuführen; die baulichen und technischen

Gegebenheiten mit der Bauleitung abzustimmen.

Nachforderungen aus Nichtkenntnis der

Baustellenbesonderheiten können nicht anerkannt

werden. Bei einer Sanierung, insbesondere im Falle

eines geklebten Aufbaues, ist die Prüfung der

Lagesicherheit des vorhandenen Dachaufbaues unbedingt

erforderlich.

5. Der Auftragnehmer ist nicht von seiner eigenen

Pflicht befreit, die Massen und sonstigen Angaben

sorgfältig auf Richtigkeit hin zu überprüfen.

6. Bei der Aufstellung der Leistungsbeschreibung wird

gemäß VOB/C davon ausgegangen, dass die

beschriebenen Leistungen immer dann die Lieferung der

dazugehörigen Stoffe und Bauteile einschließen, wenn

nichts anderes vorgeschrieben ist.

7. Handelt es sich bei der Baumaßnahme um "Bauliche

Anlagen und Räume besonderer Art und Nutzung" im Sinne

der Bauordnung, sind die Maßnahmen und Regelungen der

Industriebaurichtlinie und ggf. der DIN 18 234 zu

berücksichtigen. Ggf. können dies je nach Gebäude und

Anforderung auch Sonderbaurichtlinien oder -

verordnungen wie z.B. die "Hochhausrichtlinie", oder

die "Krankenhausrichtlinie".

8) Bei nicht belüfteten Holzdachkonstruktionen sind

grundsätzlich einbautechnische und bauphysikalische

Besonderheiten zu beachten. Ein besonderer

bauphysikalischer Nachweis (sog. dynamisches

Rechenverfahren) ist erforderlich.

Anerkannt:

Menge: 1

Herstellerinformation

Binné & Sohn GmbH & Co. KG
Dachbaustoffwerk Mühlenstraße 60 25421 Pinneberg

Tel +49 (0)4101 5005-0
Fax +49 (0)4101 208037
E-Mail info@binne.de
Internet  www.binne.de
Bereich Dach

Binné & Sohn ist Ihr kompetenter Partner, wenn es um die Planung und den Aufbau von sicheren Dachsystemen geht. Auf modernen Fertigungsstraßen produzieren wir hochwertige Dach- und Dichtungsbahnen auf Bitumenbasis. Die eigene Produktion von DURIPOR Hartschaum sowie ein umfangreiches Gründachangebot und Produkte zur Aufsparrendämmung runden unser Komplettsortiment ab.

Stand 16.07.2021   Texte 744   Bilder 12