Parkdecks, Tiefgaragen Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Gussasphalt Herstellung der Decklage aus Gussasphalt der Güteklasse MA 11 S. Einbaudicke = 3,5 cm einschließlich eingedrücktem Abstreumaterial.
Container Lieferung, Aufbau, Vorhaltung und Abtransport eines Material- und Geräte-Containers.
Elektroanschlüsse Elektroanschlüsse für Wechsel- und Drehstrom herstellen und nach Beendigung der Baumaßnahme wieder entfernen.
Bauzaun Bauzaun liefern und vorhalten für die gesamte Bauzeit mit entsprechendem Umbau zu den jeweiligen Arbeitsabschnitten.
Hohllagen Vorhandene Betonflächen durch Abklopfen mit einem Hammer oder Kette auf Hohllagen untersuchen und entsprechende Stellen markieren.
Haftzugfestigkeit Vorhandenen Untergrund mit geeignetem Messwerkzeug (z. B. Freundl-Gerät) auf vorgegebene Haftzugfestigkeit untersuchen und protokollieren. Anzahl Messungen: '......' St.
Druckfestigkeit Vorhandenen Betonuntergrund mit Schmidt-Hammer auf Druckfestigkeit untersuchen und protokollieren. Anzahl Messungen: '......' St.
Bohrkern Bestimmung des Schichtaufbaus und der jeweiligen Schichtstärken durch Entnahme von Bohrkernen. Anzahl Messungen: '......' St.
Fräsen Abtragen verunreinigter Oberflächen des Betons mit geeigneter Fräse ca. 3-5 mm tief, um einen haft- und tragfähigen Untergrund zu erhalten inkl. Aufnahme, Abtransport und ordnungsgemäßer Entsorgung des Fräsgutes.
Fugenfräse/ Fugenrisshaken Entfernen vorhandener Fugenvergussmassen mit Fugenfräse oder Fugenrisshaken nach Erfordernis.
Egalisierung Egalisierung der Fugenvergussmassen bei noch funktionstüchtigen Arbeitsfugen durch Füllen mit gleichartigem Material oder Triflex Cryl RS 240 bzw. Abtrag von herausgequollenem überschüssigem Material, so dass ein flächenbündiger Abschluss erreicht wird.
Grundierung Wärmedämm-Verbundsystem Bei Wärmedämmverbundsystemen im Bereich der Fassade. Grundieren mit Triflex Pox Primer 116+ inkl. Absandung mit Quarzsand, Körnung 0,3-0,8 mm. Entfernung des Überschusses nach Aushärtung. Verbrauch Triflex Pox Primer 116+: mind. 0,30 kg/m² Verbrauch Quarzsand 0,3-0,8 mm: mind. 0,70 kg/m² Ausführung
Grundierung kunststoffmodifizierter Untergrund Bei kunststoffmodifizierten Untergründen. Grundieren mit Triflex Pox Primer 116+ inkl. Absandung mit Quarzsand, Körnung 0,3-0,8 mm. Entfernung des Überschusses nach Aushärtung. Verbrauch Triflex Pox Primer 116+: mind. 0,30 kg/m² Verbrauch Quarzsand 0,3-0,8 mm: mind. 0,70 kg/m² Ausführung nach den te
Aufstemmen von Kabelkanälen Kabelkanäle für die Anschlüsse der Heizelemente ans Stromnetz und für die Verlegung der Sensorleitungen herstellen inkl. fachgerechter Entsorgung des Bauschutts.
Triflex HeatTec Heizlaminat Markieren der künftigen Lage der Heizlaminate gemäß Verlegeplan. Anschließend Triflex HeatTec Heizlaminat mit Triflex HeatTec Kleber EP inkl. Beimischung von feuergetrocknetem Quarzsand, Körnung 0,3-0,8 mm, auf den vorbereiteten Untergrund vollflächig auflegen, ausrichten und andrücken. Hohllagen si
Dokumentation Erstellung der Übergabedokumentation inkl. Schalt- und Verlegeplan, Prüfprotokolle nach VDE. 1x in Papierform 1x digital
Abdichten des Wandanschlusses mit Triflex ProDetail inkl. Triflex Spezialvlies. Triflex ProDetail, Farbton 7030, Verbrauch mind. 3,00 kg/m². Ausführung nach den technischen Richtlinien des Materialherstellers. (Siehe Triflex Systemzeichnung ProPark-1305) Anschlusshöhe: '.........' cm Triflex Spezia
Verkleben eines Abdeckbleches an Schrammbord mit Triflex Cryl Spachtel und ggf. zusätzlichen mechanischen Verankerungen. Triflex Cryl Spachtel, Verbrauch mind. 0,50 kg/m² Ausführung nach den technischen Richtlinien des Materialherstellers. (Siehe Triflex Systemzeichnung ProPark-1307)
Abdichten von Durchdringungen mit Triflex ProDetail inkl. Triflex Spezialvlies. Triflex ProDetail, Farbton 7030, Verbrauch mind. 3,00 kg/m². Ausführung nach den technischen Richtlinien des Materialherstellers. (Siehe Triflex Systemzeichnung ProPark-1306, analog) Anschlusshöhe: '.........' cm Trifle
Türschwelle Abdichten des Anschlusses an eine Türschwelle mit Triflex ProDetail inkl. Triflex Spezialvlies. Triflex ProDetail, Farbton 7030, Verbrauch mind. 3,00 kg/m². Ausführung nach den technischen Richtlinien des Materialherstellers. Triflex Spezialvlies Zuschnittbreite: '......' cm.
Abdichten der Arbeitsfuge mit Triflex ProDetail inkl. Triflex Spezialvlies. Ggf. Fuge flächenbündig egalisieren mit Triflex Cryl RS 240 (mineralische Untergründe) bzw. Triflex Cryl RS 242 (bituminöse Untergründe). Breite '.........' cm, Verbrauch Triflex Cryl RS 240 / Triflex Cryl RS 242: ca. 2,20
Flächenabdichtung Abdichten der Fläche mit Triflex ProPark inkl. Triflex Spezialvlies. Triflex ProPark, Farbton 7030, Verbrauch mind. 3,00 kg/m². Ausführung nach den technischen Richtlinien des Materialherstellers. Triflex Spezialvlies Zuschnittbreite: '.........' cm.
Nutzschicht, Variante 1: Triflex DeckFloor inkl. Quarzsand und Triflex Cryl Finish 209 Herstellung eines Fahrbahnbelags (Schutz- und Verschleißlage) für Standard-Beanspruchungen. Beschichten der Fläche mit Triflex DeckFloor inkl. Absandung im Überschuss mit Quarzsand, Körnung 0,7-1,2 mm. Entfernung des Überschusses nach Aushärtung. Versiegeln der Fläche mit Triflex Cryl Finish 209. Tr
Helfer Stundenlohnarbeiten eines Helfers
Material Materialverbrauch auf Nachweis

Herstellerinformation

Triflex GmbH & Co. KG
Karlstraße 59 32423 Minden

Tel (0)571 38780-0
Fax (0)571 38780-738
E-Mail info@triflex.de
Internet  www.triflex.de
Internet  www.triflex.com
Bereich Putze / Beschichtungen

Abdichtungs- und Beschichtungssysteme mit Flüssigkunststoff für Flachdächer, Balkone, Parkhäuser und Spezialprojekte

Stand 26.05.2020   Texte 1288   Bilder 439