Zusätzliche Vertragsbedingungen

Zusätzliche Vertragsbedingungen

 

Dieser Leistungsbeschreibung liegt die VOB mit

ihrenTeilen B DIN 1961

Allgemeine Vertragsbedingungen für die

Ausführung von Bauleistungen C DIN 18 299 Allgemeine

Regelungen für Bauarbeiten jeder Art zu Grunde.

 

Es gelten folgende Normen, Vorschriften und

Merkblätter:

 

DIN 18 202 Toleranzen im Hochbau - Bauwerke

DIN 4102-1 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen

UVV Unfallverhütungsvorschriften

LBO die jeweils gültige Landesbauordnung

TRGS 519 Bearbeitung asbesthaltiger Bauteile und

Untergründe

AEB die jeweils gültigen Abfallentsorgungsbestimmungen

die technischen Merkblätter des Bundesausschusses Farbe

und Sachwertschutz (BFS)

die aktuellen technischen Informationen von ZERO-LACK

GmbH & Co.KG, 32545 Bad Oeynhausen als

Herstellervorschriften

 

Sofern nicht ausdrücklich in der Leistungsbeschreibung

anders beschrieben, sind alle Preise für die komplette

Ausführung der Arbeiten, einschließlich Lieferung aller

Stoffe, Lagerung inklusive deren Wetterschutz, zu

kalkulieren und einzutragen.

Die Anlieferung aller zum Einsatz kommenden Werkstoffe

und Materialien muss in der Originalverpackung

erfolgen.

Es sind die Richtlinien des Werkstoffherstellers zu

berücksichtigen. Für Systemaufbauten dürfen nur die

Stoffe eines Herstellers verwendet werden. Sind

sichtbare Mängel am Untergrund oder an den

Vorleistungen zu erkennen oder Schäden an der fertigen

Leistung zu befürchten, ist der Auftragnehmer gemäß

VOB, Teil B, DIN 1961, § 4 verpflichtet, schriftlich

darauf hinzuweisen.

Die in der Leistungsbeschreibung angegebenen Produkte

gelten als Qualitätsbeispiel und schaffen für alle

Anbieter eine einheitliche Kalkulationsgrundlage.

Sie werden durch Angebotsabgabe Bestandteil des

Angebotes. Die Bauleitung behält sich vor, von allen

zur Anwendung kommenden Stoffen Proben zu entnehmen und

auf Qualität und Eignung untersuchen zu lassen.

 

Die Leistungsbeschreibung dient der Preisfindung.

Erkennt der Anbieter, dass die Leistung nicht

erschöpfend beschrieben ist, so hat er dieses

schriftlich mitzuteilen. Für die beschriebenen

Reinigungs-, Entschichtungs- und Entsorgungspositionen

wird auf die gültigen Gesetze, örtlichen Verordnungen,

Satzungen und Transportbestimmungen verwiesen, die bei

den zuständigen Behörden zu erfragen sind. Behördliche

Forderungen und Auflagen sind, soweit nicht besonders

beschrieben, entsprechend einzukalkulieren.

 

Sind Farbtöne für die fertige Leistung nicht präzise

beschrieben, so gelten in Anlehnung an das

Standardleistungsbuch für das Bauwesen

Zeitvertragsarbeiten StLB (Z) 663 "Beschichtungs- und

Tapezierarbeiten" folgende Zuordnungen:

 

"Altweiß": Geringfügige Berechnung der Farbe Weiß durch

unbunte Farben

"Leicht getönt": Farben mit einem Volltonanteil bis 12

% (entspricht etwa Abtönstufe 6 bis 9 Scala Voll- und

Abtönfarbe)

"Mittel getönt": Farben mit einem Volltonanteil über 12

% bis 50 % (entspricht etwa Abtönstufe 4 bis 5 Scala

Voll- und Abtönfarbe)

"Satt getönt": Farben mit Volltonanteil über 50 % bis

90 % (entspricht etwa Abtönstufe 2 bis 3 Scala Voll-

und Abtönfarbe)

"Vollton": Farben mit Volltonanteil über 90 %

(entspricht etwa Abtönstufe 1 und Standardfarbton Scala

Voll- und Abtönfarbe)

 

Außerdem werden vereinbart:

 

ZV Wärmedämm-Verbundsysteme ---------------------------

 

 

Für Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS)

 

DIN 4108 Beiblatt 2 Wärmeschutz und Energie-Einsparung

in Gebäuden

DIN 4108 Beiblatt 2 Wärmeschutz und Energie-Einsparung

in Gebäuden

DIN 18 345 Wärmedämm-Verbundsysteme

DIN 18 352 Fliesen- und Plattenarbeiten (für Keramische

Beläge)

DIN 18 363 Maler- und Lackierarbeiten

DIN 18 451 Gerüstarbeiten

DIN 18 540 Abdichten von Außenfugen im Hochbau mit

Fugendichtungsmassen

DIN V 18 550 Putz und Putzsysteme - Ausführung -

DIN 18 558 Kunstharzputze

DIN 55 699 Verarbeitung von

Wärmedämm-Verbundsysteme.

 

Die beschriebenen Leistungen sind komplett und als

zusammenhängendes Wärmedämm-Verbundsystem eines

Herstellers auszuführen.

Für einen geprüften Systemaufbau ist die jeweilige

allgemeine bauaufsichtliche Zulassung zu beachten.

Diese muss an der Verwendungsstelle vorliegen und kann

beim Systemhersteller angefordert werden.

Herstellerinformation

ZERO-LACK GmbH & Co. KG
Bleichstraße 57-58 32545 Bad Oeynhausen

Tel (0)5731 9887-0
Fax (0)5731 9887-311
Internet  www.zero-lack.de
Bereich Farben und Lacke

ZERO ist der Partner für den Profi. Viele Gewerke profitieren vom Komplettangebot. Dazu gehören Maler, Stukkateure, Architekten und Planer. Nutzen Sie das ZERO Vollsortiment, wenn es um Farben, Putze, Lacke, Lasuren, WDVS, Raum-Design, Oberflächen- oder Brandschutz geht. Seit fünf Jahrzehnten steht der Name ZERO-LACK für Premiumqualität.

Stand 17.08.2017   Texte 1236