Durchschusshemmung FB4 [Ergänzung 6]

WICTEC 60 Pfosten-Riegel-Fassade, durchschusshemmend nach DIN EN 1522, Widerstandsklasse FB4

(Technische Spezifikation)

 

Vorbemerkungen:

 

Die nachfolgende Systembeschreibung gilt ergänzend zu WICTEC 60. Sie enthält Varianten und Leistungen für eine ebene, senkrechte, eingestellte Standard-Fassadenausführung mit entsprechenden durchschusshemmenden Maßnahmen. Gegenstand der Ausschreibung ist die Herstellung, Lieferung und der Einbau einer wärmegedämmten, durchschusshemmenden Aluminiumfassade aus Pfosten und Riegeln mit von außen einzusetzenden Füllungen gleicher Durchschusshemmung, nach DIN EN 1522, Widerstandsklasse FB4. Die Durchschusshemmung wird ausschließlich durch Zusatzmaßnahmen auf Basis der Standardfassade hergestellt.

 

Die erforderliche Wärmedämmung der gesamten Fassadenfläche entsprechend der Standardfassade wird durch die Füllungen (Isolierglas, Paneele und sonstige Ausfachungen) und das Profilsystem erbracht. Die erforderlichen durchschusshemmenden Maßnahmen beeinträchtigen die Wärmedämmung nicht.

 

Bindend zu erfüllen sind die technischen Anforderungen der Standard-Fassade gemäß System-Nachweis und Systembeschreibung WICONA Fassadensystem WICTEC 60:

 

1.) Technische Merkmale der Standardfassade bleiben erhalten (WICONA Unisys).

 

2.) Äußere Ansichtsbreite der Fassadenkonstruktion 60 mm bleibt erhalten.

 

3.) Durchlaufende Dämmebene in der Profilkonstruktion und den Füllungen

 

4.) Dämmleisten aus ABS und entsprechende durchschusshemmende Verglasung

 

5.) Wärmedurchgangskoeffizient des Profilsystems Uf = 1,2 bis 2,4 W/(m²K) nach EN ISO 10077-2 entsprechend der Höhe der Dämmzone und Ausbildung der Glasdichtungen

 

 

Folgende Zusatzsicherungen sind für das Erreichen der Durchschusshemmung, Widerstandsklasse FB4 nach DIN EN 1522 zwingend vorgeschrieben:

 

1.) Al-Beplankung DH

Verdecktliegende, auf Länge der Andruckprofile durchgängige, durchschusshemmende Al-Beplankungen 3030014.

 

2.) Verschraubung Andruckprofil 136059

Andruckprofilverschraubung ST 5,5 im Schraubenabstand mit je 300 mm, vom Stabanfang ca. 50 mm, in das darunter liegende Schraubkanal-System der Pfosten- und Riegelprofile (größere Schraubenabstände sind nicht zulässig)

 

3.) Verschraubung Al-Beplankung 3030014

Al-Beplankungen 3030014 mit Schrauben ST 5,5 im Abstand mit je 300 mm auf dem darunter liegenden Andruckprofil 136059 befestigt. Alles abgedeckt mit Deckprofil 133457

 

4.) Verglasung

Verglasung mit BR4-S bzw. BR4-NS-Glas nach DIN EN 1063, Glastyp und Glasdicke je nach Glashersteller gemäß den Prüfzeugnissen der geforderten Widerstandsklasse FB4

 

5.) Andruckprofil-Hinterfütterung

Druckfeste Hinterfütterung als Distanzklotzung an jeder Andruckprofil-Verschraubung

 

6.) Einsatzelemente

Zugelassen ist der Einbau aller Einsatzelemente der gleichen oder höheren Widerstandsklasse >= FB4 gemäß Prüfzeugnis.

 

Sofern in der Positionsbeschreibung nicht anderweitig spezifiziert, wird das statische System einschließlich der Verankerungen und Ausführung der durchschusshemmenden Bauanschlüsse vom Auftragnehmer in eigener Verantwortung festgelegt.

 

Standardfassade siehe Systembeschreibung WICONA Fassadensystem WICTEC 60 unter Zugrundelegung des System-Nachweises für die Pfosten-Riegel-Fassade, durchschusshemmend nach DIN EN 15222, Widerstandsklasse FB4.

Herstellerinformation

Hydro Building Systems Germany GmbH
Einsteinstraße 61 D-89077 Ulm/Donau

Tel +49 (0)731 3984-0
Fax +49 (0)731 3984-241
E-Mail info@wicona.de
Internet  www.wicona.de
Internet  www.wictip.de
Bereich Profile

Modulare Aluminium-Profilsysteme für Fassaden, Fenster, Türen und Glasanbauten, hoch wärmegedämmte und ungedämmte Serien, Pfosten-Riegel-Fassaden, Elementfassaden, energieeffiziente Fassaden, Ganzglasfassaden, Hebe-Schiebetüren, Falt-Schiebetüren, Sicherheitstechnik, Brandschutzfassaden, Brandschutzfenster, Brandschutztüren, Rauchschutztüren, Einbruchhemmung, Durchschusshemmung, Beschläge

Stand 07.04.2020   Texte 371   Bilder 66