8 Objektbezogene Angaben

8. Objektbezogene Angaben

 

 

Termine:

Der Umfang der Leistungen ist in der Zeit vom ..... bis ..... auszuführen.

 

Anlagen zum Leistungsverzeichnis:

- Allgemeine Baubeschreibung

- Positionsbeschreibung

- Bauelemente-Übersicht (z.B. Fenster, Türen, Fassaden usw.)

- Grundrisse, Schnitte

- Konstruktions- und Bauanschlussdetails

 

Formänderungen des Bauwerks im Bereich der Fenster/Fassade:

Deckendurchbiegung aufgeteilt in Anteil Verkehrslast und Eigengewichtslast von ..... mm bei Stützweite von ..... mm

 

Verschiebungen von ..... mm durch Setzung in Achse .....

 

Rohbautoleranzen nach DIN 18202, Genauigkeitsgruppe .....

 

Statische Anforderungen DIN EN 1991 Eurocode 1

Alle tragenden Teile wie Stützen und Kämpfer sind so auszuwählen, dass eine Windlast von ..... kN/m² aufgenommen werden kann. Einbauhöhe über Gelände bis ..... m.

 

Horizontallast, nach DIN EN 1991 Eurocode 1, ..... kN/m in Brüstungshöhe angreifend.

 

Vertikallast, nach DIN EN 1991 Eurocode 1, 0,5 kN/m auf Riegel bei geöffnetem Fenster.

 

Zulässige Glasrandverformung = .....

(L/300 <= 8 mm oder L/200 <= 15 mm)

Luftdurchlässigkeit nach DIN EN 12207, Gruppe .....

Schlagregendichtheit nach DIN EN 12208, DIN EN 12154, DIN EN 13050, Klasse .......

 

Wärmeschutz:

Die Anforderungen der gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV), sowie DIN 4108-4, DIN EN ISO 10077 und DIN EN 13947 in ihrer aktuellen Fassung sind einzuhalten. Die nachfolgend aufgeführten Uw bzw. Ucw Werte sind verbindlich einzuhalten und nachzuweisen. Für nichttransparente Füllungen (Paneele) in Fenstern und Fensterwänden gelten die Anforderungen an leichte Außenwände.

 

Angebote finden nur Berücksichtigung, wenn die Uw-Berechnungen und ein Validierungs- Zertifikat eines unabhängigen Prüfinstituts beiliegen.

 

Rechenwert für Gesamtelement Fenster/Türen

Uw = ..... W/m²K

 

Rechenwert für Gesamtelement Fassade

Ucw = ..... W/m²K

 

Schallschutz nach DIN EN 20140 T3 und DIN 4109:

Fenster: Bewertetes Schallschutzmaß / RW,R: ..... dB

Fassade: Bewertetes Schallschutzmaß / RW,R: ..... dB

 

Längsschalldämmung: horizontal / RL,W: ..... dB

Längsschalldämmung: vertikal / RL,W: .....dB

 

Die Fenster- und Fassadenelemente müssen laut Prüfzeugnis einer zugelassenen Prüfanstalt dazu mind. folgende Schalldämmmaße im Prüfzustand (R´W,P) nach DIN 52210, Teil 2 eingebaut, aufweisen:

 

R´W,P = R´W + 2 dB

 

Der Nachweis einer zertifizierten Prüfanstalt ist dem Angebot entsprechend dem geforderten Wert im LV für ein Regelelement beizulegen.

 

Notwendige Angaben des Bieters

 

Ohne diese Angaben kann das Angebot keine Berücksichtigung finden:

 

 

 

1.) Angebotenes Profilsystem:

 

........................................

 

 

2.) Bauelemente/Serien:

 

Fenstersystem: .......................................

Türensystem: ..........................................

Fassadensystem: ....................................

 

 

3.) Systembautiefen:

 

Fenster:

Bautiefe Blendrahmen / Bautiefe Flügel

 

....................... mm / ....................... mm

 

Türen:

Bautiefe Blendrahmen / Bautiefe Flügel

 

....................... mm / ....................... mm

 

Fassade:

Ansichtsbreite / Bautiefe

 

....................... mm / ....................... mm

 

 

4.) Einstufung der Wärmedurchgangskoeffizienten des Profilsystems nach DIN EN ISO 10077-2, DIN EN 13947 und DIN V 4108-4 in ihrer aktuellen Fassung. Die von uns zum Einsatz kommenden Profilkombinationen besitzen nachfolgend aufgeführte Uf-Werte:

 

Fenster: Uf = ..... W/m²K

Türen: Uf = ..... W/m²K

Fassade Pfosten: Uf = ..... W/m²K

Fassade Riegel: Uf = ..... W/m²K

 

 

5.) Nachhaltigkeit:

 

Das vom Systemgeber für seine thermisch getrennten Systeme eingesetzte Volumen an Polyamid-Dämmstegen, besteht insgesamt aus mehr als 50% wiederverwertetem Material.

Dies ist durch eine unabhängige und zertifizierte Stelle zu bestätigen.

 

Ja/nein

 

 

6.) Systemprüfung des angebotenen Systems:

 

Die in der Systembeschreibung festgelegten Prüfwerte werden erfüllt (EN 12207, EN 12208, EN 12152, EN 12154, EN 12207, EN 12208, EN 13050, EN 13116, EN 14019 bzw. CEN, ASTM und AAMA)

 

ja/nein

 

 

7.) Zertifizierung:

 

Der Systemhersteller und die für ihn arbeitenden Profilpresswerke bzw. Verbundhersteller sind nach der ISO-Normenreihe 9000 ff. zertifiziert.

 

ja/nein

 

 

8.) Die Eignung des Werkstoffes für die Dämmstege:

 

gemäß Proben/Nachweise der Eignung des Werkstoffs der IfBT-Richtlinie, muss durch ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis nachgewiesen werden.

 

ja/nein

 

 

9.) Konstruktionsdichtungen:

 

Gemäß der Anforderungen in der Bauprodukt-Richtlinie, Anhang I unter "Wesentliche Anforderungen", Punkt 3, "Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz", werden die Verglasungs-, Mittel-, und Anschlagdichtungen etc. gleitpolymer beschichtet ausgeführt.

 

ja/nein

 

 

10.) System-Werksgarantie:

 

Profilverbund-Herstellung geschieht ausschließlich werkseitig durch Betriebe mit Zertifizierung nach ISO 9000 ff.

Profilverbund hat Qualitätssicherung und Werksgarantie auch für nachträgliche Oberflächenbehandlung (Anodisieren, Nass- und Pulverbeschichtung)

 

ja/nein

 

 

11.) Recyclingprozess:

 

Der Bieter/Auftragnehmer ist Mitglied der Umweltinitiative A/U/F (Aluminium und Umwelt im Fenster und Fassadenbau) und gewährleistet für den Auftraggeber einen optimierten produktspezifischen Recyclingprozess für den Werkstoff Aluminium:

 

A/U/F Mitgliedsurkunde:

 

Ausstellungsdatum:.....................................

 

gültig bis:............................................

 

Der Bieter/Auftragnehmern weist für den Auftraggeber einen alternativen gleichwertigen optimierten produktspezifischen Recyclingprozess für den Werkstoff Aluminium nach:

 

Produktspezifischer Recyclingprozess:

 

Verfahren:.............................................

 

Nachweiß:.............................................

 

(Entsprechende Nachweise und Unterlagen sind den Angebotsunterlagen beizufügen. Ein Entsorgungsnachweis gemäß dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz ist alleine nicht ausreichend).

 

 

Demontierte Fenster und sonstige Bauteile aus Aluminium werden im Rahmen eines produktspezifischen Recyclingprozesses (A/U/F oder gleichwertig) verwertet.

 

ja/nein

 

 

 

Ich bin mir / Wir sind uns bewusst, dass eine wissentlich falsche Angabe zu Nr. 8.1 - 8.11 meinen / unseren Ausschluss von der Auftragserteilung zur Folge hat.

 

 

 

 

Datum: ................................................

 

 

 

 

.......................................................

rechtsverbindliche Unterschrift

Herstellerinformation

Hydro Building Systems Germany GmbH
Einsteinstraße 61 D-89077 Ulm/Donau

Tel +49 (0)731 3984-0
Fax +49 (0)731 3984-241
E-Mail info@wicona.de
Internet  www.wicona.de
Internet  www.wictip.de
Bereich Profile

Modulare Aluminium-Profilsysteme für Fassaden, Fenster, Türen und Glasanbauten, hoch wärmegedämmte und ungedämmte Serien, Pfosten-Riegel-Fassaden, Elementfassaden, energieeffiziente Fassaden, Ganzglasfassaden, Hebe-Schiebetüren, Falt-Schiebetüren, Sicherheitstechnik, Brandschutzfassaden, Brandschutzfenster, Brandschutztüren, Rauchschutztüren, Einbruchhemmung, Durchschusshemmung, Beschläge

Stand 24.10.2019   Texte 370   Bilder 66