INDUSTRIEBODEN - HOMOGENE OBERFLÄCHE Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Hohlkehlsockel - Fertigteilsockelelement Kunststoff Hohlkehle mit Fertigteilsockelelement auf Kunststoff- basis, elastisch zu Wänden und aufgehenden Bau- teilen abgestellt und elastisch verfugt. Fertigteilsockelelement mit der Systemgrundierung oder geeignetem Kleber auf dem Boden verkleben und ggfls. verspachteln, an Wänden und aufgehenden Bauteilen
Zulageposition - Einstreuung oder Einblasen von Micro-Farbchips Einstreuen oder Einblasen von farbigen Chips, Größe im Mittel ca. 1-2 mm, in die frische Beschichtungs-/ Versiegelungsoberfläche.   Ausgeschriebenes Fabrikat: VIASOL X920 Verbrauch: ca. 10 bis 30 g/m²
VIASOL UNIVERSAL high-impact VIASOL UNIVERSAL high-impact Epoxidharz-Beschichtungssystem mit statisch rißüberbrückendem Gewebe mit hohenr mechanischen und guten chemischen Eigenschaften mit Glasgewebeverstärkung für schwere mechanische Belastungen und gerissene Untergründe, speziell für Luftgleitkissenfahrzeuge geeignet.   Gesa
Grundierung - VIASOL EP-P210 - Sperrgrundierung erdberührte Flächen un d erhöhte Restfeuchte < 6 % Sperrgrundierung für erdberührte zementäre Untergründe und zementäre Untergründe mit erhöhter Restfeuchte bis < 6 % für Innen- und Außenbereiche, Basis 2K-EP, löse- mittelfrei (total solid). Vorbereiteten Untergrund nach Herstellervorschrift grundieren mit einem auf das Verbundverhalten bei rück- se
Grundierung - VIASOL EP-P203 - Pigmentiert für zementäre Untergründe f ür Innen- und Außenbereiche Grundierung für zementäre Untergründe für Innen- und Außenbereiche, Basis 2K-EP, lösemittelfrei (total solid).   Vorbereiteten Untergrund nach Herstellervorschrift grundieren mit einem 2-K Epoxidharzes. Lösemittelfrei (total solid), pigmentiert, niedrigviskos, Poren füllend. Die frische Grundierung
Hohlkehlsockel - Fertigteilsockelelement Kunststoff Hohlkehle mit Fertigteilsockelelement auf Kunststoff- basis, elastisch zu Wänden und aufgehenden Bau- teilen abgestellt und elastisch verfugt. Fertigteilsockelelement mit der Systemgrundierung oder geeignetem Kleber auf dem Boden verkleben und ggfls. verspachteln, an Wänden und aufgehenden Bauteilen
Hohlkehlsockel - Fertigteilsockelelement, Zulage für Innen- und Aussen ecken Zulage für Innen- und Außenecken als Fertig- teile für Fertigteilsockelelement auf Kunststoffbasis Verarbeitung wie vor beschrieben   Radius: ca. 2 cm (je nach Hersteller) Hersteller: z.B. MSP-Schanz oder Reuss-Profile Angebotenes Fabrikat:   ..................................   Höhe des Sockels: .
Zwischenschichten - VIASOL EP-L360 - Laminatschicht mit multiaxialem G ewebe 450 g/m² zur Rißüberbrückung und Verstärkung, emissionsarm Liefern und aufbringen einer Laminatschicht aus einem emissionsarmen, lösemittelfreien (total solid), transparenten, niedrigviskosen, 2-komponentigen Epoxid- Silan- Harzes, auf das zuvor verlegte und zugeschnittene multiaxiale Glasfasergewebe (450 g/m²) aufgießen und mittels einer Laminierwalze eina
EP-Beschichtung - VIASOL EP-C500 - Epoxidharz, pigmentiert, 2,5 - 3,0 mm Liefern und aufbringen einer Beschichtung aus einem lösemittelfreien (total solid), vorgefüllten und pigmentierten 2-komponentigen Epoxidharz. Die Beschichtungsmasse wird bis 1 : 0,3 GT (temperaturabhängig) gefüllt mit Quarzsand der Körnung 0,1 - 0,4 mm gemischt und mittels Zahntraufel, Glätter oder
EP-Beschichtung - VIASOL EP-C3005 - Epoxidharz, pigmentiert, hoch füllbar 2,5 - 3,0 mm Liefern und aufbringen einer Beschichtung aus einem lösemittelfreien (total solid), hoch füllbaren und pigmentierten 2-komponentigen Epoxidharz. Die Beschichtungsmasse wird bis 1 : 1 GT (temperaturabhängig) gefüllt mit Quarzsand der Körnung 0,01 - 0,4 mm gemischt und mittels Zahntraufel, Glätter ode
Zulageposition - Einstreuung oder Einblasen von Farbchips Einstreuen oder Einblasen von farbigen Chips, Größe im Mittel ca. 3 mm, in die frische Beschichtungs-/ Versieg elungsoberfläche.   Ausgeschriebenes Fabrikat: VIASOL X920 Verbrauch: ca. 10 bis 30 g/m²
Zulageposition - Einstreuung oder Einblasen von Micro-Farbchips Einstreuen oder Einblasen von farbigen Chips, Größe im Mittel ca. 1-2 mm, in die frische Beschichtungs-/ Versiegelungsoberfläche.   Ausgeschriebenes Fabrikat: VIASOL X920 Verbrauch: ca. 10 bis 30 g/m²
Zulageposition - Einstreuung oder Einblasen von Mattierungsmittel oder Texturmittel R9 - R10 Einstreuen oder Einblasen von Mattierungsmittel mittels Texturmittel nach Angaben des Materialherstellers in die frische Beschichtungs-/ Versiegelungsoberfläche.   Ausgeschriebenes Fabrikat: VIASOL Mattierungsmittel Verbrauch: ca. 10 bis 25 g/m²
Versiegelung - VIASOL PU-S6005 - Transparent, Polyurethanharz, wässri g, emissionsarm, matt, zähhart Liefern und aufbringen einer Versiegelung aus einem wässrigen, emissionsarmen, lösemittelfreien, transparenten und matten 2-komponentigen, aliphatischen und UV-beständigen Polyurethanharz. Die Versiegelung wird gemischt und mit Farbroller oder feinem Gummirakel aufgetragen und mit einem Farbroller i
Versiegelung - VIASOL PU-S6005 - Transparent, Polyurethanharz, wässri g, emissionsarm, matt, zähhart, rutschhemmend ca. R10 Liefern und aufbringen einer rutschhemmenden Versiegelung aus einem wässrigen, emissionsarmen, lösemittelfreien, transparenten und matten 2- komponentigen, aliphatischen und UV-beständigen Polyurethanharz. Die rutschhemmende Versiegelung wird gemischt und mit Farbroller oder feinem Gummirakel aufget
VIASOL UNIVERSAL SKY VIASOL UNIVERSAL SKY Epoxidharz-Beschichtungssystem mit einer Terrazzo Optik und ausgezeichneten mechanischen und chemischen Beständigkeiten und vielfältigen Gestaltungsmöglich- keiten mit den VIASOL SKY Farben   Gesamtdicke: 2 - 4 mm   DIN EN 13813: mind. SR-AR1-IR4-B1,5-Bfl-s1   Druckfestigkeit 71
VIASOL UNIVERSAL HBV VIASOL UNIVERSAL HBV Epoxidharz-Beschichtungssystem mit hoher chemischer Beständigkeit, statisch rißüberbrückend, befahrbar, mit homogener Oberfläche   Gesamtdicke: mind. 2,0 mm   DIN EN 13813: mind. SR-AR1-IR4-B2,0-B2   Abriebfestigkeit 75 mg/1000 Zyklen (Taber CS10 Rad) nach DIN ISO 4624 Shore-D-H
VIASOL WHG classic N VIASOL WHG classic N Epoxidharz-Beschichtungssystem nach § 62 WHG (alt § 19 WHG) mit hoher chemischer Beständigkeit, statisch rißüberbrückend, befahrbar, mit homogener Oberfläche   Gesamtdicke: mind. 2,0 mm   DIN EN 13813: mind. SR-AR1-IR4-B2,0-B2   Abriebfestigkeit 75 mg/1000 Zyklen (Taber CS10 Rad
Hohlkehlsockel - VIASOL EP-P236 - Kunstharzmörtel mit WHG-Grundierung, Radius 5 cm, abgestellt zu Wänden u. aufgehenden Bauteilen Hohlkehle mit 2K-EP, lösemittelfrei (total solid) mit abgestimmter Quarzsandmischung, Anschluß von Boden an Wände und aufgehenden Bauteilen, abgestellt. Herstellung einer Hohlkehle auf den vorbereiteten und grundierten Untergrund nach Herstellervorschrift mit einem auf das Verbundverhalten bei rücks
EP-Beschichtung - VIASOL EP-C536 N - Epoxidharz, chemisch hoch bes tändig nach § 62 WHG, statisch rissüberbrückend, pigmentiert, mind. 1, 7 mm Liefern und aufbringen einer chemisch hoch beständigen und statisch rißüberbrückenden Beschichtung nach den Anforderungen des § 62 WHG, bestehend aus einem lösemittelfreien (total solid), vorgefüllten und pigmentierten 2-komponentigen Epoxidharz. Die Beschichtungsmasse wird gemischt und mittels Zahn
Grundierung - VIASOL EP-P210 - Sperrgrundierung erdberührte Flächen un d erhöhte Restfeuchte < 6 % Sperrgrundierung für erdberührte zementäre Untergründe und zementäre Untergründe mit erhöhter Restfeuchte bis < 6 % für Innen- und Außenbereiche, Basis 2K-EP, löse- mittelfrei (total solid). Vorbereiteten Untergrund nach Herstellervorschrift grundieren mit einem auf das Verbundverhalten bei rück- se
Hohlkehlsockel - Fertigteilsockelelement Kunststoff Hohlkehle mit Fertigteilsockelelement auf Kunststoff- basis, elastisch zu Wänden und aufgehenden Bau- teilen abgestellt und elastisch verfugt. Fertigteilsockelelement mit der Systemgrundierung oder geeignetem Kleber auf dem Boden verkleben und ggfls. verspachteln, an Wänden und aufgehenden Bauteilen
Hohlkehlsockel - Fertigteilsockelelement, Zulage für Innen- und Aussen ecken Zulage für Innen- und Außenecken als Fertig- teile für Fertigteilsockelelement auf Kunststoffbasis Verarbeitung wie vor beschrieben   Radius: ca. 2 cm (je nach Hersteller) Hersteller: z.B. MSP-Schanz oder Reuss-Profile Angebotenes Fabrikat:   ..................................   Höhe des Sockels: .
Egalisierung - VIASOL PU-C501 - Porenverschluß mit Polyurethanharz, pi gmentiert, gefüllt für Innenbereiche > 0,5 - 1,0 mm Egalisierung und Porenverschluß mittels Beschichtung aus einem lösemittelfreien lösemittelfreien, emissionsarmen, vorgefüllten, zähharten, statisch rißüberbrückenden und pigmentierten 2-komponentigen Polyurethanharz. Die Egalisierungsmasse wird bis 1 : 0,3 GT (temperatur- und schichtdickenabhängig)
Versiegelung - VIASOL PU-S6005 P - Pigmentiert, Polyurethanharz, wässr ig, emissionsarm, matt, zähhart, rutschhemmend ca. R10 Liefern und aufbringen einer rutschhemmenden Versiegelung aus einem wässrigen, emissionsarmen, lösemittelfreien, pigmentierten und matten 2- komponentigen, aliphatischen und UV-beständigen Polyurethanharz. Die rutschhemmende Versiegelung wird gemischt und mit Farbroller oder feinem Gummirakel aufget

Herstellerinformation

VIACOR Polymer GmbH
Graf-Bentzel-Strasse 78 D-72108 Rottenburg a. Neckar

Tel +49 (0)7472 94999-0
Fax +49 (0)7472 94999-39
Internet  www.viacor.de
Bereich Putze / Beschichtungen

VIACOR ist die Kunstharz-Manufaktur im Bereich Beschichtung und Bautenschutz. Das VIACOR PORTFOLIO umfasst maßgeschneiderte Produkte und Systeme für folgende Anwendungen. VIASOL Epoxid- und Polyurethan-harzsysteme für Industrie- und Designböden, VIASOLDECK für moderne Parflächenbeschichtungen, VIASEALSPRAY COATS, für hochelastische und nahtlose Abdichtungssysteme sowie PORPLASTIC Sportbodenbeläge.

Stand 07.03.2019   Texte 1529