Dichtstoff-Fremdgewerk-Folie Klinker FA101/Fremdgewerk/ME410

 

Fensterabdichtung - zweischalige Wände

 

illbruck Ausschreibungstexte:

 

TYP: Butyl Fugendichtungsfolie innen - spritzbarer Dichtstoff außen

 

Fensterabdichtung (durch mehrere Gewerke):

 

Innenabdichtung - Gewerk Fenster

ggf. Schutzmaßnahmen zur Schlagregensicherung - Gewerk Fenster

Außenabdichtung - Gewerk Fenster

Anschluss Dämmung (sog. Fugendämmung) - Gewerk Fassade

 

Hinweis:

Der Fensteranschluss muss sowohl von außen (Schlagregenschutz) als auch von innen (Wasserdampfdiffusion) gegen Feuchteeintrag geschützt und gegen Wärmeverluste gedämmt werden. Die innere Fensteranschlussfugenabdichtung muss überdies die nach EnEv gesetzlich geforderte dauerhafte Luftdichtheit sicherstellen. Man spricht hierbei von einer Drei-Ebenen-Abdichtung. Je nach Außenwandart und Einbaulage des Fensterelements ergeben sich jedoch unterschiedliche Anschlusslösungen. Bei zweischaligen Wandkonstruktionen mit massiven Fassaden werden die Fensterelemente oft bereits vor der Fassadenmontage eingebaut. Sofern die Fenstermontage nicht mittels Zargen oder ähnlichen Unterkonstruktionen erfolgt, ist hier nur die Ausführung der inneren Abdichtung möglich. Diese muss eventuell auch als Interimsabdichtung den Schlagregenschutz gewährleisten, bis die Wetterhaut des Gebäudes (z.B. Klinkerschale oder Beton-Fertigteilfassade) hergestellt wird. Je nach Einbaulage des Fensters ist eine zusätzliche Folie als Interimsabdichtung anzubringen. Die Fenstereindämmung wird dann durch das Fassadengewerk ausgeführt. Sofern die äußere Abdichtung von dem Gewerk Fenster erst nachträglich angebracht wird, ist der Mehraufwand - zusätzliche Baustellenanfahrt - auszuschrieben. Die massiven Fassaden sind normalerweise entweder hinterlüftet sind oder verfügen zumindest über Entwässerungsöffnungen vor der Dämmebene, dort ist bei der Fensterabdichtung der Grundsatz "innen dichter als außen" nicht erforderlich. Da hier die äußere Abdichtung nicht sofort mit der Fenstermontage erfolgt, sind ggf. zusätzlich zwischenzeitliche Sicherungsmaßnahmen gegen Wassereintritt (z.B. als Schleppfolien) auszuschreiben. Es empfiehlt sich, hierbei feuchtevariable Folien zu verwenden und diese als zweite Abdichtungsebene in der Konstruktion zu belassen. Die Abstimmung der Fensterabdichtung durch mehrere Gewerke (Schnittstelle) benötigt von dem planenden und ausschreibenden Architekten eine ganz besondere Sorgfalt.

 

Prinzip*:

 

 

Abdichtungstyp spritzbarer Dichtstoff (außen) / Folie (innen) Sonderleistung: Schleppfolie

 

*Die Wandkonstruktion und die Fensterlage sind projektbezogen anzupassen. Diverse Prinzipdetails zum Download finden Sie hierzu unter https://expert-area.tremco-illbruck.com/de_DE/bauanschluss/.

 

- Textbaustein für die technischen Vorbemerkungen (Fenster)

 

Fensterabdichtung an das Bauwerk:

Die Fensterelemente sind dauerhaft funktionstüchtig umlaufend an das Bauwerk abzudichten. Es ist eine umlaufend lückenlose, luftdichte und witterungsbeständige Abdichtung herzustellen. Die Anschlüsse an die Dämmebene werden von dem Fassadenbauer ausgeführt. Hierbei wird insbesondere auf die Einhaltung

 

-der Mindestanforderungen gem. den behördlichen Vorschriften (EnEV/zukünftig GEG),

-der allgemeinen technischen Vorschriften der VOB,

-die Leistungen betreffenden einschlägigen Normen,

-bauaufsichtlich eingeführte Richtlinien

-Verbandsrichtlinien, Leitfaden zur Fenstermontage (RAL Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren)

-Verarbeitungsrichtlinien der Produkthersteller

 

in der jeweils gültigen Fassung hingewiesen.

 

Es sind nur Produkte anzubieten, die genaustens den unten geforderten Anforderungen entsprechen. Hierzu ist jeweils ein Eignungsnachweis dem Angebot beizulegen.

 

Abdichtungstyp:

Es ist eine Fensterabdichtung bestehend ausfolgenden Funktionsebenen anzubieten:

 

Fensteranschluss oben und seitlich:

 

-Außenabdichtung (Witterungsschutz)

Produktart: spritzbarer Dichtstoff

 

-Innenabdichtung (Luftdichtheit)

Produktart: Butyl Fugendichtungsfolie

 

Fensteranschluss unten:

 

-Außenabdichtung (Witterungsschutz)

Produktart: Feuchtevariable Fugendichtungsfolie

-

-Innenabdichtung (Luftdichtheit)

Produktart: Butyl Fugendichtungsfolie

 

Die Dämmebene (Fugendämmung) wird durch das Gewerk __ __ __ausgeführt.

 

Die äußere Abdichtung wird nicht während der Fenstermontage, sondern erst nach Fertigstellung der Fassade hergestellt. Die zusätzliche Anfahrt zur Baustelle ist in dem Fensterpreis mit einzukalkulieren.

Die der Ausschreibung beiliegende Detailplanung, sowie alle Festlegungen zu den Gewerke-Schnittstellen, sind zu beachten.

 

Schutzfolie und zweite Abdichtung:

Für die Zeit zwischen der Fenstermontage und der abschließenden Fensterabdichtung durch den Fassadenbauer, ist eine feuchtevariable Schleppfolie gem. dem beiliegenden Detail __ __ __als Sicherung gegen das Eindringen der Feuchtigkeit von außen vorzusehen. Diese Folie ist fachgerecht dauerhaft zu verkleben, da sie als zweite Sicherungsschicht in der Konstruktion verbleiben wird.

 

Spritzbarer Dichtstoff:

Eine Zweiflankenhaftung ist sicherzustellen.

Die Fugenbreite ist sowohl dem Dehnverhalten des gewählten Dichtstoffs, als auch den zu erwartenden Bauteilbewegungen anzupassen.

Grundsätzlich sind alle Haftflächen vorab auf ihre Festigkeit und Hafteignung des zu verwendenden Dichtstoffes zu prüfen. Zur Gewährleistung der Haftung des Dichtstoffs, ist auf dem jeweiligen Untergrund ggf. ein Voranstrich mit einem Haftgrundvermittler (Primer) auszuführen. Ist die Oberfläche zu ungleichmäßig, ist eine Nivellierung mit einem geeigneten Glattstrich / bzw. Nutabdeckprofil vorzusehen.

Der Dichtstoff muss folgende Eigenschaften vorweisen:

 

-Witterungsbeständigkeit

-UV Beständigkeit

-Schlagregendichtheit 600 Pa

-Zulässige Gesamtverformung 25%

 

Fugendichtungsfolie allgemein:

Die Fugendichtungsfolie ist bis auf das Rohmauerwerk/Rohbetonwand zu führen und dort mindestens 2 cm breit vollflächig anzukleben (gem. Produktdatenblatt). Die Verklebungsbreite ist ggf. entsprechend der Herstellerangaben zur Verklebung am jeweiligen Untergrund zu erhöhen. Sollen Fugendichtungsfolien überputzt werden, ist das "Technische Merkblatt Nr. 5" des Bundesverbandes der Gipsindustrie e.V. zum Verputzen von Fensteranschlussfolien (Putzerrichtlinie) zu beachten. Die Ausführung aller Innen- und Außenecken, der Folienstöße, sowie Überklebungen von Unterkonstruktionen, müssen spannungsfrei erfolgen. Die Abdichtung muss die Einwirkungen aus Fugenbewegungen schadlos aufnehmen können. Ggf. sind Bewegungsschlaufen vorzusehen, die einen Bewegungsausgleich sicherstellen und somit eine dauerhaft spannungsfreie Folienverklebung gewährleisten. Die Verklebung der Folien erfolgt über eine Folienselbstklebung. Die Haftflächen sind auf ihre Haft- und Tragfähigkeit zu überprüfen und ggf. gem. Herstellervorgaben mit geeignetem Primer vorzubehandeln. Die Verträglichkeit der Klebstoffe zu den jeweiligen Haftflächenmaterialen ist vom Auftragnehmer eigenverantwortlich zu überprüfen.

 

Feuchtevariable Fugendichtungsfolie:

Für die Außenabdichtung der unteren Fensteranschlussfugen wird eine feuchtevariable Fugendichtungsfolie (erhöhtes Trocknungspotenzial) verwandt. Die Fugendichtungsfolie muss folgende Eigenschaften vorweisen:

 

-Wasserdampfdiffusion (DIN 4108-3): variabler sd-Wert 0,4m (dampfdiffusionsoffen) bis 20m (dampfdiffusionshemmend)

-Schlagregendichtheit 600 Pa

-Wasserdichtheit W1, 2000 Pa

-Mindeststärke 0,6mm

-Überputzbarkeit

 

Butyl-Fugendichtungsfolie:

Für die umlaufende Innenabdichtung der Fensteranschlussfugen wird eine Butyl-Fugendichtungsfolie (erhöhter Schallschutz) verwandt. Die Fugendichtungsfolie muss folgende Eigenschaften vorweisen:

 

-Luftdichtheit

-Wasserdampfdiffusion (DIN 4108-3): Dampfdiffusionshemmend

-Mindeststärke 0,6mm

-Überputzbarkeit

-Schallschutztauglichkeit min. bis RS,w (C;Ctr) = 50 dB

 

Angeboten wird:

 

Fensteranschlüsse umlaufend bestehend aus:

 

-Außenabdichtung oben und seitlich: spritzbarer Dichtstoff / PE-Rundschnur

Referenzprodukt: illbruck FA101 Fenster- und Anschlussfugen-Silikon

Produkt: __ __ __

 

Referenzprodukt: illbruck PR102 PE-Rundschnur

Produkt: __ __ __

 

-Außenabdichtung unten: Feuchtevariable Fugendichtungsfolie

Referenzprodukt:

 

- illbruck ME500 TwinAktiv oder

- illbruck ME501 TwinAktiv HI oder

- illbruck ME508 TwinAktiv VV

 

Produkt: __ __ __

 

-Innenabdichtung umlaufend: Butyl-Fugendichtungsfolie

Referenzprodukt: illbruck ME410 Fenster-Butylband

Produkt: __ __ __

 

-Schleppfolie und zweite Abdichtung: Feuchtevariable Fugendichtungsfolie

Referenzprodukt:

 

- illbruck ME500 TwinAktiv oder

- illbruck ME501 TwinAktiv HI oder

- illbruck ME508 TwinAktiv VV

 

Produkt: __ __ __

 

Dämmungsanschlüsse werden durch das Fassadengewerk ausgeführt.

 

 

- Textbaustein für die Fensterpositionen

 

Für alle Standardpositionen

 

Fensterelement einschl. der äußeren und inneren Abdichtung sowie Schleppfolien liefern und einbauen nach neuester EnEV gem. den Angaben aus den technischen Vorbemerkungen. Zusätzliche Anfahrten zur Baustelle für die Abdichtungsarbeiten außen ist im Preis zu berücksichtigen.

Detailplanung: __ __ __

 

Die äußere Abdichtung an das Bauwerk seitlich und oben erfolgt mit einem Fugendichtungsband BG 1 sowie unten mit einer feuchtevariablen Fugendichtungsfolie. Die umlaufende innere Fensterabdichtung an das Bauwerk erfolgt mit einer Butyl-Fugendichtungsfolie. (Referenzprodukte: illbruck FA101 Fenster- und Anschlussfugen-Silikon, illbruck ME410 Fenster-Butylband und illbruck TwinAktiv Folien)

 

Die Schleppfolien sind gem. Detail __ __ __als zwischenzeitlicher Wetterschutz für die Dauer von max. __ __ __ Tagen und anschließender Verwendung als zweite Abdichtungsebene einbauen. (Referenzprodukt: illbruck TwinAktiv Folien).

 

 

- Eventualposition: Glattstrich

 

E-Pos. Glattstrich auf Fensterleibungen

Auf den Fensterleibungen ist ein für die Fensterabdichtung geeigneter, ebener und tragfähiger Untergrund herzustellen (Glattstrich).

 

Leibungstiefe: __ __ __cm

 

Produkt: __ __ __ __ __ __ __ __ __

 

Menge: __ __ __lfm EP: __ __ __GP: __ __ __

 

 

Vorstehende Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und zusammengestellt. Wegen der außerhalb unseres Einflusses liegenden Verarbeitungs- und Anwendungsbedingungen, projektbezogenen Sonderanforderungen, sowie der Vielzahl von unterschiedlichsten Baumaterialien, ist eine eigenverantwortliche Überprüfung der Texte auf Richtigkeit und Vollständigkeit durch den Planer und Verarbeiter grundsätzlich notwendig.

 

Ausschreibungstexte für weitere Abdichtungsvarianten finden Sie unter:

https://expert-area.tremco-illbruck.com/de_DE/bauanschluss/

Auf Wunsch stehen Ihnen unsere Objektberater zur Verfügung: https://www.illbruck.com/de_DE/kontakt/fuer-planer-architekten/

Sie können sich auch an unseren technischen Service wenden:

Tel: 02203 57550-600 oder per Mail an planungsteam@tremco-illbruck.com

Einheit: m

Herstellerinformation

Tremco CPG Germany GmbH - illbruck
Werner-Haepp-Straße 1 92439 Bodenwöhr

Tel +49 (0)9434 208-0
Fax +49 (0)9434 208-230
E-Mail info-de@tremco-illbruck.com
Internet  www.illbruck.de
Bereich Fenster

CPG Europe ist einer der führenden europäischen Hersteller von leistungsstarken Produkten für die Bereiche Fugenabdichtung, Kleben & Isolieren, passiver Brandschutz, Bodenbeschichtung, Dachabdichtung und Betonschutz & -Instandsetzung. Unter den Produktmarken illbruck, Nullifire, Tremco, Flowcrete, Dyvit und Vandex bietet CPG Europe eine umfangreiche Palette zuverlässiger Produkte und Leistungen an. Seit 60 Jahren

Stand 03.06.2020   Texte 105   Bilder 155   Anlagen/Dokumente 122