Drehflügeltür DFT-1H, Öffnungsbreite bis 3,50 m,

Drehflügeltür DFT-1H, Öffnungsbreite bis 3,50 m,

liefern und montieren

 

Farbauswahl:

RAL: '___________'
Farbton: '___________'

 

Öffnungsbreite bis 3.500 mm

Öffnungsbreite: '________' mm
Torhöhe: '________' mm

Bodenfreiheit i. M. 70 mm

Torpfosten mind. QR 150

Torbänder M20

Rahmen RR 80/60 mm

Standardfüllung RR 30/20 mm

Stababstand max 120 mm

Verschluß Einsteckschloß

Das einflügelige Drehflügeltor DFT-1H wird als Montageeinheit vorgefertigt, bestehend aus Tür- bzw. Torflügel, Feststelleinrichtung (ab 2 m Breite), Torpfosten mit verstellbaren Tor-bändern sowie Zaunanschlüssen.

Das Torblatt wird verwindungssteif geschweißt und den statischen Erfordernissen entsprechend dimensioniert. Die Torfüllung ist zwischen Ober- und Unterholm eingeschweißt (Stababstand max. 120 mm). Der Torflügel wird mit Einsteckschloss und Schließgarnitur oder Hebelverschluss (ab 5 m), und mit einer mit Feststelleinrichtung versehen. Die Anordnung der Schließleiste oder des Anschlags ist abhängig von der Öffnungsrichtung des Tores (Öffnung auswärts: Schließleiste am Gehflügel; Öffnung einwärts: Schließleiste am Anschlagpfosten).

Die Torpfosten, regendicht verschlossen, sind mit verstellbaren Torbändern ausgestattet und halten das Torblatt.

Die Verriegelung von Hand erfolgt mittels solidem Hebelverschluss (PZ vorgerichtet) am Anschlagpfosten. Die Flügelarretierung erfolgt über einen Treibriegel oder wahlweise einen Seitenfeststeller am Boden.

 

TORWERK-Langzeit-Korrosionsschutz (4-Stufen-Verfahren): Schichtdicke 260 µm, alle Anforderungen an Korrosionsschutzbelastungen nach DIN EN 12944-2 der Kategorie -C4, Schutzwirkung lang, werden erfüllt.

Erstklassige Oberflächenhaptik durch: luftdicht geschweißte Konstruktion, keine Zinklöcher in der Oberfläche, kein Hervortreten plangeschliffener Schweißnähte (Gehrungsecken) nach der Verzinkung.

Umweltschonendes Verfahren: keine Verwendung von Lösungsmitteln, Wiedergewinnung des Oversprays

 

weiterer Leistungsumfang:

Standartfreigabeplanung,

Einheit: Stk

Herstellerinformation

Torwerk Weimar GmbH
Otto-Schott-Straße 3 D-99427 Weimar

Tel +49 (0)3643 900700
Fax +49 (0)3643 900915
E-Mail a.panek@torwerk.de
E-Mail info@torwerk.de
Internet  www.torwerk.de
Bereich Außenanlagen - Elemente

Toranlagen, Personenvereinzelungsanlagen, Schrankenanlagen, Durchfahrtsperren, Zäune, TORWERK-Langzeit-Korrosionsschutz

Stand 22.02.2020   Texte 1448   Bilder 434   Anlagen/Dokumente 211