Faltflügeltor FFT-Garant 2 elektrohydraulisch Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
2-HS 280; Öffnungsbreite bis 6,0 m, liefern und Faltflügeltor FFT-Garant 2-HS 280; Öffnungsbreite bis 6,0 m, liefern und montieren   Öffnungsbreite: 4.000 bis 6.000 mm; Durchfahrtsbreite: '_________' mm; Torhöhe ohne Übersteigschutz: '_________' mm; Bodenfreiheit 50 - 120 mm; Farbauswahl: RAL: '___________' Farbton: '___________' Teilung:
2-HS 400; Öffnungsbreite bis 6,0 m, liefern und Drehflügeltor FFT-Garant 2-HS 400; Öffnungsbreite bis 6,0 m, liefern und montieren   Öffnungsbreite: 4.000 bis 6.000 mm; Durchfahrtsbreite: '_________' mm; Torhöhe ohne Übersteigschutz: '_________' mm; Bodenfreiheit 50 - 120 mm; Farbauswahl: RAL: '___________' Farbton: '___________' Teilung:
Zulage für Zaunanschluss, (_) Gitterzaunanschluss mit Zulage für Zaunanschluss, (_) Gitterzaunanschluss mit Variowinkel, (_) Maschendrahtzaunanschluss Standard, (_) Frontgitterzaunanschluss
Zulage Farbgestaltung Zulage Farbgestaltung Torpfosten und Torblatt können in unterschiedlichen Farbtönen nach RAL/DB gestaltet werden
Zulage für Übersteigschutz, (erst ab einer Torhöhe von 1850 Zulage für Übersteigschutz, (erst ab einer Torhöhe von 1850 mm aus Unfallverhütungsgründen), (_) als Zackenleiste ca. 40 mm hoch, (_) als Stahlspitzen ca. 100 mm hoch, Ø 18 mm, Achsmaß ca. 80 mm, (_) als aufgesetzte Stacheldrahthalter für 3 Züge Stacheldraht, inkl. Stacheldraht, Ausführung: (_) gera
Zulage für Gefälleanpassung Trapezform; Anpassung der Zulage für Gefälleanpassung Trapezform; Anpassung der Torflügel an das Gelände, '______' % Gefälle (von außen gesehen nach links/rechts), Trapezform: Oberholm gerade, Unterholm entsprechend Gefälleangabe; Parallelogrammform: Oberholm und Unterholm entsprechend Gefälleangabe. Zur Beachtung: Der Auf
einschließlich DC- Zulage Elektrischer Bolzen-Stangenriegel, einschließlich DC- Stromversorgung 24 V und 25 V DC Elektrischer 24 V Bolzen-Stangenriegel Durchmesser 20 mm, mit 115 mm Bolzenhub, im eleganten Aluminiumgehäuse, für eine sichere Schließung automatisierter Tore. Bolzen-Stangenriegel entlasten die Antriebsmo
des Aufschwenkbereiches der Zulage zusätzliche Absicherung des Aufschwenkbereiches der Torflügel, bestehend aus zwei aufgeständerten Quadratrohrprofilenpfosten QR 80x1.000 mit Grundplatte, UP-Montageraum und 2x Einweg-Lichtschranken IP 67, Betriebsreichweite 0-30 m, Lichtart rot, Wechsellicht, 630nm, in Pkw- und Lkw-Höhe. Korr
aus Edelstahl mit mechanischer Zulage Robuster Schlüsselsafe aus Edelstahl mit mechanischer Verriegelung. Montage/Demontage nur im geöffneten Zustand, mittels vandalismusgeschützter Aufputz-Flanschbefestigung. Optimal zur Montage auf Hohlträgern/-wänden - Speziell für den Torbau. Zylindergehäuse Messing vernickelt mit zusätzliche
Sonnenblende, Duo: rot/grün, Zulage LED- Ampelmodule mit Sonnenblende, Duo: rot/grün, Durchmesser 200 mm, Technische Daten: Spannungsbereich 10 - 30 V DC, Stromaufnahme (24 V): ca. 60 mA, Schutzart: IP 65, Montagekonsole für Direktmontage am Torpfosten. Die Signalgeber werden hauptsächlich zur Erhöhung der Erkennbarkeit von ges
Typ Torwerk-Victory; Zulage Handsender 4Kanal; Typ Torwerk-Victory; Systemelement ZSP, Frequenz, 433.92MHz, Batterie 2xCR2016, Reichweite 50-130m, EIRP 3mW, System Keeloq Wechselcode
2fach senkrecht BT 20-402 Zulage Torfreisprechtelefon 2fach senkrecht BT 20-402 Torfreisprechtelefon 2fach senkrecht bestehend aus: Kleine Basiselektronik für Telefone mit integrierter Elektronik (Elektronikerweiterung nicht möglich), Modul mit Lautsprecher (Größe 3); Modul mit Mikrofon Ovaldesign mittig; 2 Tasten links mit
Zulage Montage aller Komponenten, inkl. Kranentladung auf gesonderten Fundament, inklusive Zulage Montage aller Komponenten, inkl. Kranentladung auf gesonderten Fundament, inklusive betriebsfertiger Anschluss bauseitiger Netz- und Steuerzuleitung, einschl. einmalige Inbetriebnahme
Zulage Fundamente nach Herstellervorschrift aus Beton C 25/30 DIN EN 206-1, DIN 1045-2, als Zulage Fundamente nach Herstellervorschrift aus Beton C 25/30 DIN EN 206-1, DIN 1045-2, als Stahlbeton, geschalt, Überwachungsklasse 1 DIN 1045-3, Expositionsklasse Frostangriff mit und ohne Taumittel XF1, Expositionsklasse Bewehrungskorrosion, ausgelöst durch Karbonatisierung XC4, Feuchtigkeitsklas
Zulage zu Fundament Zulage zu Fundament Bewehrung aus Betonstabstahl B500A DIN 488, Durchmesser über 6 bis 10 mm,
Zulage Leerrohrverlegung bis DN110 mm Riffelrohr, liefern und verlegen Zulage Leerrohrverlegung bis DN110 mm Riffelrohr, liefern und verlegen Leerrohrverlegung bis DN110 mm Riffelrohr incl. Ziehdraht liefern und in bauseits erstellten Gräben verlegen. Die Abrechnung erfolgt nach tatsächlichem Aufwand (Aufmaß).
Zulage NYY-J 5x2,5 mm - Stromerdkabel liefern und verlegen Zulage NYY-J 5x2,5 mm - Stromerdkabel liefern und verlegen Stromerdkabel NYY-J 3x2,5 mm liefern und in bauseitige Rohre verlegen. Die Abrechnung erfolgt nach tatsächlichem Aufwand (Aufmaß).
Zulage A2Y(ST)2Y 10x2x0,8 mm , Steuererdkabel liefern und Zulage A2Y(ST)2Y 10x2x0,8 mm , Steuererdkabel liefern und verlegen Steuererdkabel A2Y(ST)2Y 10x2x0,8 mm liefern und in bauseitige Rohre verlegen. Die Abrechnung erfolgt nach tatsächlichem Aufwand (Aufmaß).
Zulage Induktionsschleife 9 m (IS06) Zulage Induktionsschleife 9 m (IS06) Fertig konfektionierte Induktionsschleife mit wasserdichter Anschlussdose und 15 m Zuleitung. Geeignet für Fahrbahnbreiten bis 4 m - Verlegung in Asphalt/Beton - Verlegung in vorbereitetes Pflasterbett
Zulage Induktionsschleife 12 m (IS12) Zulage Induktionsschleife 12 m (IS12) Fertig konfektionierte Induktionsschleife mit wasserdichter Anschlussdose und 15 m Zuleitung. Geeignet für Fahrbahnbreiten bis 5 m - Verlegung in Asphalt/Beton - Verlegung in vorbereitetes Pflasterbett
Erstellung einer prüffähigen Objektstatik für die vorbeschriebene Toranlage Erstellung einer prüffähigen Objektstatik für die vorbeschriebene Toranlage. Ein editierbarer Planausschnitt mit Draufsicht und Straßenquerschnitten sowie das Bodengutachten wird durch den AG zur Verfügung gestellt.
Wartungs und Prüfung der vorgenannten Toranlage Wartungs und Prüfung der vorgenannten Toranlage. Jede kraftbetätigte Toranlage muss einmal jährlich geprüft und gewartet werden. In dieser Position sind die Aufwendungen pro Jahr abgegolten. Hinweis: In den Anlagen zur Ausschreibung ist ein Wartungsvertragsentwurf beigefügt, der zur Preisbildung zu
erweitert den Horizontal-Laserscanner (MLSHOR01) erweitert den Einsatzbereich der Toranlage. Sein Einsatz bietet eine Alternative zu Lichtschranken und Induktions- schleifensteuerungen Der Laserscanner detektiert Fahrzeuge und Personen zuverlässig und stellt so maximalen Personenschutz sicher. Der Laserscanner pr
erweitert den Vertikal-Laserscanner (MLSHOR01) erweitert den Einsatzbereich der Toranlage. Sein Einsatz bietet eine Alternative zu Sicherheitskontaktleisten und Lichtschranken Der Laserscanner detektiert Fahrzeuge und Personen zuverlässig und stellt so maximalen Personenschutz sicher. Der Laserscanner prüft eine
Zulage Referenzpfosten für Laserscanner (MLPREF01) Zulage Referenzpfosten für Laserscanner (MLPREF01) Der Referenzpfosten wird benötigt, wenn keine Wand oder ein sonstiger Hintergrund als Referenz verwendet werden kann.

Herstellerinformation

Torwerk Weimar GmbH
Otto-Schott-Straße 3 D-99427 Weimar

Tel +49 (0)3643 900700
Fax +49 (0)3643 900915
E-Mail a.panek@torwerk.de
E-Mail info@torwerk.de
Internet  www.torwerk.de
Bereich Außenanlagen - Elemente

Toranlagen, Personenvereinzelungsanlagen, Schrankenanlagen, Durchfahrtsperren, Zäune, TORWERK-Langzeit-Korrosionsschutz

Stand 22.02.2020   Texte 1448   Bilder 434   Anlagen/Dokumente 211