Werksseitig vorisolierte flexible Kunststoffrohrleitungen

Werksseitig vorisolierte flexible Kunststoffrohrleitungen für die direkte Erdverlegung.

Unter dem Begriff werkseitig vorisolierte flexible Kunststoffrohrleitungen mit Polybuten als Mediumrohr wird hier das Leitungssystem Flexalen verstanden, das ausschließlich aus systemeigenen Komponenten eines Herstellers besteht und als Fernwärmenetz (Nahwärme), als Sekundärnetz für den Anschluss von Wohn- und Gewerbegebieten, als Wärmeverteilnetz, als Verbindungsleitung für Heizung und Warmwasser, für isolierte Wasser- und Abwasserleitungen oder als Mehrleitersystem für kombinierte Aufgaben einsetzbar ist. Lieferung je nach Dimension in Rollen bis 500 Meter oder als Fixlänge. Mehrleiter bis 50 Meter.

 

Technische Daten (Druck-, Temperaturbelastung):

 

Heizungsanwendungen mit Diffusionssperre bis DA 90)

DA 25-DA110, 8 bar bis 95°C, SDR 11

DA 125, 5 bar bis 95°C, SDR 11

Sanitärbereich 10 bar bis max. 70°C, SDR 11

 

Qualitätssicherung:

Geprüfte Qualität durch KOMO Systemzulassung nach Richtlinie BRL KOMO 5609-2 für das vorisolierte Heizungsrohrsystem Flexalen®600 inklusive der Zertifizierung der Einzelkomponenten.Geprüfte Qualität durch KIWA Systemzulassung nach Richtlinie BRL K17401-A für das vorisolierte Sanitärrohrsystem Flexalen®600 inklusive der Zertifizierung der Einzelkomponenten. Beide Systeme sind konform nach EN 15632-1,3.Cradle-to-Cradle Silver zertifiziert - Bestens geeignet für nachhaltiges Bauen. Positiven Einfluss auf LEED & BREEAM Bewertung.

 

Rohrsystem bestehend aus:

 

- Mediumrohre:

Die Mediumrohre und Formstücke sind aus dem Kunststoff POLYBUTEN (PB-H) gemäß EN-ISO 15876 hergestellt. Bis DN80 / DA 90 wird zwischen Heizungs- und Sanitärrohr unterschieden, wobei die Heizungsrohre zusätzlich mit einer rot eingefärbten, organischen (EVOH) Diffusionssperre ausgeführt sind. Ab DN100 ist die Sauerstoffdichtheit entsprechend DIN 4726 aufgrund der erhöhten Wandstärke gegeben. PB Mediumrohre einschl. PB Formstücke sind vollkommen homogen verschweißbar. Korrosions- und Wartungsfrei.

 

- Isolierung:

Wärmedämmung aus flexiblem, geschlossenzelligem Weich-Polyolefinschaum, Zertifizierung gemäß DIN EN 15632-1,3. Längswassersperrende Verbindung zwischen Dämmschaum und Mantelrohr.

 

- Mantelrohr:

Das Hüllrohr besteht aus Polyethylen und ist als Wellrohr ausgebildet.

 

Spezifikationen

 

Mediumrohrspezifikationen:

 

Werkstoff: POLYBUTEN gemäß EN-ISO 15876.

Dichte: 0,94 g/cm3

Schmelzindex: 0,4 g/10min

Streckspannung: 20 N/mm2

Reißfestigkeit: 35 N/mm2

Reißdehnung: 300 %

Kerbschlagzähigkeit: ohne Bruch

Schlagzähigkeit: ohne Bruch

Längenausdehnungskoeffizient: 0,13 mm/mK

höchstzulässige Betriebstemperatur: 95 Grad C

höchstzulässiger Betriebsdruck bei 95 Grad C: 8 bar

höchstzulässiger Betriebsdruck bei 70 Grad C: 10 bar

höchstzulässiger Betriebsdruck bei 20 Grad C: 16 bar

 

Isolierspezifikation:

 

Die Wärme-Isolierung besteht aus flexiblem, geschlossenzelligem Weich-Polyolefinschaum, der mit dem Hüllrohr verbunden ist.

 

Werkstoff: Polyolefinschaum

Raumgewicht: 30 - 40 kg/m³

Temperaturbeständigkeit: - 80 bis + 95 Grad C

 

 

Hüllrohrspezifikationen:

 

Das Hüllrohr besteht aus verstärktem Polyethylen und ist als Wellrohr ausgebildet.

 

Werkstoff: HDPE

Streckspannung: 22 N/mm2

Reißfestigkeit: 32 N/mm2

Reißdehnung: 800 %

E-Modul: 800 N/mm2

Kerbschlagzähigkeit: ohne Bruch

Schlagzähigkeit: ohne Bruch

Längenausdehnungskoeffizient: 0,18 mm/mK

 

Allgemein:

 

In die Positionen sind das Liefern und Verlegen der Rohrsysteme und Komponenten nach den Verlege-Richtlinien des Herstellers in bauseits erstellten Graben einzurechnen. Ebenfalls einzurechnen sind die begleitenden Maßnahmen wie Sicht- und Grabenprüfung, Dichtheitsprüfung sowie die Lieferung und Verlegung des Trassenwarnbandes.

 

Die flexiblen Rohrsysteme ermöglichen bis DN100 einen Biegeradius von 0,40 bis 1,25 m. Es ist korrosionsbeständig und wartungsfrei. Bei der Verlegung sind keine Kompensatoren oder Lyra-Bogen erforderlich, da das Rohrsystem die Längendehnung selbst kompensiert.

 

Erforderliche Mindestüberdeckung von 80 cm (Belastungsklasse SLW 60) im Bereich ohne Verkehrslasten von 0,5 m. Die Einbettungsgrundlage mit Sandbett erfolgt bauseits. Nach der Verlegung, Druckprobe und Abnahme erfolgt die weitere bauseitige Einsandung, Einbettung und Grabenverfüllung sowie Verlegung des Warnbandes.

 

 

 

Herstellerinformation

Thermaflex Isolatie bv
Veerweg 1 NL 5145 NS Waalwijk

E-Mail germany@thermaflex.com
E-Mail international@thermaflex.com
Internet  www.thermaflex.com
Bereich Fernwärme / Heizkraftanlagen

Thermaflex ist ein innovatives Unternehmen mit energiesparenden Produktlösungen wie wärmegedämmte Rohrsysteme sowie technische Isolierungen. Der Katalog enthält das zertifizierte flexible vorisolierte Rohrsystem FLEXALEN für die Wärmeversorgung im Bereich Nah- und Fernwärme, TGA Heizung / Sanitär, Wärmepumpen, BHKW, s und Biogasanlagen.

Stand 16.01.2020   Texte 373   Bilder 421