Vorbemerkungen

Die Ausschreibung umfasst die Lieferung und Montage einer Unterkonstruktion für eine vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung (VHF).

Alle Angaben zur Bemessung der Unterkonstruktion einschließlich der Verankerung am Untergrund sind Richtwerte; die Standsicherheit der Außenwandbekleidung muss nachgewiesen werden.

Bei Wohngebäuden bis zu zwei Vollgeschossen bzw. anderen Gebäuden bis 8 m Höhe muss im allgemeinen kein Nachweis vorgelegt werden.

Erhöhte Windsoglasten im Randbereich erfordern zusätzliche Befestigungs- bzw. Verankerungsmittel, sowie geringere Abstände der Unterkonstruktion. Dies ist durch eine statische Berechnung seitens des Planers nachzuweisen und entsprechend zu kalkulieren.

Die Vorschriften des Herstellers des jeweiligen Bekleidungsmaterials müssen eingehalten werden.

Sofern in den Vertragsbedingungen oder der Leistungsbeschreibung keine anderen Vorgaben gemacht werden, gelten als Kriterien der Gleichwertigkeit von beispielhaft aufgeführten Ausführungen alle technischen Spezifikationen, die im Leistungsverzeichnis beschrieben sind, sowie die besonderen Eigenschaften, die in den technischen Unterlagen des Erzeugers der beispielhaft aufgeführten Ausführung angegeben sind. Wird in der Bieterlücke eine gleichwertige Ausführung angeboten, sind alle der beispielhaften Ausführung entsprechenden technischen Spezifikationen schriftlich zu belegen.

 

Allgemeine Angaben:

Gebäudestandort: '.........' (Adresse Eintrag erforderlich)
Beim Gebäude handelt es sich um einen '.........' 

(Neubau/Altbau Auswahl erforderlich)

Anzahl der Vollgeschosse: Erdgeschoss + '.........' 

Obergeschosse

Gesamthöhe über OK Gelände: '.........' m

Windlastzone: 1/2/3 oder 4 (Auswahl erforderlich)

Geländekategorie: I/II/III oder IV bzw. Mischprofil Küste/Binnenland (Auswahl erforderlich)

Bekleidungsmaterial: '.........' (Auswahl erforderlich z.B.

Faserzement, Aluminiumverbundplatte usw.)

Wärmedämmung (Dicke): '.........' (Eintrag erforderlich)
Verankerungsgrund: '.........' (Auswahl erforderlich z.B. Beton,

Mauerwerk usw. und ggf. weitere Beschreibung des Untergrundes z.B. nicht tragende Zwischenschichten wie Putz o.ä.)

 

Grundlage für die Ausführung der Arbeiten sind:

- die Baubeschreibung

- das Leistungsverzeichnis

- die aktuellen Planunterlagen mit Angabe der Zeichnungsnummer (Verlegepläne und Details)

 

In die Einheitspreise einzukalkulieren sind sämtliche Nebenarbeiten wie:

- das örtliche Aufmass

- Materialbestellung / Lieferzeiten

- Materiallieferung

- das Abladen des Materials, Transportieren zur Verwendungsstelle und das sorgfältige Lagern

- Stellung sämtlicher für das Verlegen und Zuschneiden erforderlichen Geräte

- Reinigung der Fassade vor dem Abrüsten

- Säubern der Baustelle

 

Übersicht der Vertragsbestandteile, DIN-Vorschriften, Bestimmungen und Richtlinien in der jeweils gültigen Fassung, insbesondere:

- örtliche Baubestimmungen/Landesbauordnung,

- die Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB - Teile A, B und C) unter besonderer Berücksichtigung der ATV DIN 18351 Fassadenarbeiten und DIN 18516 - 1 Außenwandbekleidungen, hinterlüftet

- Energieeinsparverordnung - EnEV -

- die Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaft

- Planungsunterlagen, Baubeschreibung und Leistungsverzeichnis

- die Montagerichtlinien der Bekleidungshersteller

- Standsicherheitsnachweis

- die Montageanleitung der Hersteller von Unterkonstruktionen und Zubehörmaterial

* Berührte DIN-Normen:

DIN 18516 Außenwandbekleidungen, hinterlüftet

DIN EN 1991-1-1, Eurocode 1: Einwirkungen auf Tragwerke - Teil 1-1: Allgemeine Einwirkungen auf Tragwerke - Wichten, Eigengewicht und Nutzlasten im Hochbau

DIN EN 1991-1-4, Eurocode 1: Einwirkungen auf Tragwerke - Teil 1-4: Allgemeine Einwirkungen - Windlasten

DIN EN 1991-1-4/NA: Nationaler Anhang - National festgelegte Parameter - Eurocode 1: Einwirkungen auf Tragwerke - Teil 1-4: Allgemeine Einwirkungen - Windlasten

DIN EN 13501 Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten zu ihrem Brandverhalten

DIN 4102 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen

DIN 4108 Wärmeschutz im Hochbau

DIN 4109 Schallschutz im Hochbau

DIN 4420 Arbeits- und Schutzgerüste

DIN EN 13162 Werkmäßig hergestellte Produkte aus Mineralwolle (MW)

DIN 18202 Toleranzen im Hochbau

DIN 18338 Dachabdichtungs- und Dachabdeckungsarbeiten Bei Aluminium-Unterkonstruktion:

DIN EN 755-2 Strangpressprofile aus Aluminium

DIN EN 1999-1-1 Eurocode 9 Aluminiumkonstruktionen unter vorwiegend ruhender Belastung

* Bei Holz-Unterkonstruktion:

DIN 4074 Nadelschnittholz

DIN 1052 Holzbauwerke, Berechnung und Ausführung

DIN 68365 Bauholz für Zimmerarbeiten, Gütebedingungen

DIN 68800 Holzschutz im Hochbau

 

Die Angebotspreise verstehen sich für Lieferung und Montage, einschließlich aller erforderlichen Zubehörteile.

Besondere Sorgfalt ist auf die Ausbildung aller Fugen, Platten an- bzw. Plattenabschlüsse und Gebäudeecken zu legen.

Der Bieter verpflichtet sich, gemeinsam mit der Bauleitung alle Termine und Konstruktionsdetails vorzuplanen.

Die aufgeführen Mengen sind vom Unternehmer verbindlich zu prüfen.

Die Kosten für die statischen Berechnungen sind, wenn nicht anders angegeben, in die Preise mit einzukalkulieren

Die Kosten für Gerüstarbeiten sind gesondert zu kalkulieren. Die Reihenfolge der einzurüstenden Flächen, sowie der Standzeiten sind mit der örtlichen Bauleitung abzuklären

Herstellerinformation

Systea Pohl GmbH
Margarete-Steiff-Str. 6 24558 Henstedt-Ulzburg

Tel +49 (0)4193 9911-0
Fax +49 (0)4193 9911-49
E-Mail info@systea.systems
Internet  www.systea.systems
Bereich Befestigungen

Systea® bietet hochwertige und umweltgerechte Konstruktionen für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) sowie vielfältige Balkongeländersysteme. VHF für alle Fassadenbekleidungen - Wärmeeffizienz bis A+ (passivhaus zertifizierte Komponenten) - verschiedenste Brandschutzklassen bis nicht brennbar - verschiedene Befestigungsarten.

Stand 04.12.2019   Texte 341   Bilder 63