Sandwichwand mit textilbewehrter Vorsatzschale

Konstruktionsbeschreibung Sandwichwand mit textilbewehrter Vorsatzschale

 

Allgemeine Beschreibung:

 

Eine Sandwichwand wird als dreischichtiges Wandelement werksseitig hergestellt.

Die Tragschale wird gemäß DIN EN 1992-1-1 in Verbindung mit DIN EN 1992-1-1/NA bemessen und produziert.

Die Vorsatzschale ist 30 mm dick und mit dem AR-Glas solidian GRID Q121/121-AAE 38 oder gleichwertiger Bewehrung mittig bewehrt. Die wärmebrückenarme Verbindung der beiden Betonschalen erfolgt mittels Schubgitter, welche ebenfalls als Formteil mit solidian GRID Q121/121-AAE 38 oder gleichwertig hergestellt werden. Grundlage für Bemessung und Ausführung ist die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-71.3-39.

 

Detaillierte Beschreibung der Tragschale aus Stahlbeton:

Schalendicke hi: xx mm (gemäß Angaben Architekt, bzw. Tragwerksplaner)

Betonfestigkeitsklasse: C50/60

Bemessung: gemäß DIN EN 1992-1-1 in Verbindung mit DIN EN 1992-1-1/NA

 

Detaillierte Beschreibung der Vorsatzschale:

Schalendicke ha: 30 mm

Betonfestigkeitsklasse: C50/60

Größtkorn: 8 mm

Farbe der Fassadenplatten: (Angaben gem. Bemusterung Architekt)

Sichtbetonklasse: xx (Angaben gem. Architekt)

Toleranz aus Produktion: gemäß DIN 18202

Zusätzlich sind die Fertigungstoleranzen gemäß Z-71.3-39 einzuhalten.

Bemessung der Vorsatzschale sowie Anordnung der Schubgitter: gemäß allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-71.3-39.

Bewehrung: solidian GRID Q121/121-AAE 38

(gem. Ausführungsplanung)

Verbindung Betonschalen: diagonale Schubgitter aus solidian GRID Q121/121-AAE 38 (gem. Ausführungsplanung)

 

Wärmedämmung: beliebiges Material (gem. bauphys

Nachweis) mit einer Mindestdruckfestigkeit von 60 kPa bei 10%

Stauchung

Dicke Wärmedämmung hWD: xx mm (gem. bauphys. Nachweis)

Nichtbrennbare Wärmedämmung (z.B. Mineralwollestreifen) umlaufend mit einer Breite von 20 cm.

Diese ist mit Edelstahl-Verbundnadeln (Ø4 mm, 1.4401) im Abstand von 50-60 cm und einer Einbindetiefe von 40 mm in die Tragschale in ihrer Lage zu sichern. Die Kosten für Material und Einbau sind im angebotenen Elementpreis zu berücksichtigen.

 

Nachbehandlung: Die Elemente sind regelkonform

nachzubehandeln, zu lagern und zu schützen

Fertigung: Herstellung der Betonelemente gemäß Werkplan,

Konstruktionsbeschreibung und Architekturplanung

Zu- und Ausschnitte der Bewehrung, sowie

Übergreifungslängen an Stößen sind entsprechend der

Herstellerangaben, bzw. der Ausführungsplanung im

Bauteilpreis zu berücksichtigen. Montagehilfen und Zubehör wie

Abstandhalter etc. sind ebenfalls einzukalkulieren.

 

Lieferung:Die bauseitige Anlieferung nach Abstimmung mit der

Projektleitung ist im Positionspreis zu berücksichtigen

Elementgeometrie: Rechteck

 

Breite: xx m

Höhe: xx m

Anzahl: xx

Einheit: Stk

Herstellerinformation

solidian GmbH
solidian GmbH Sigmaringer Straße 150 72458 Albstadt

Tel +49 (0)7431 10-3135
Fax +49 (0)7431 10-63135
E-Mail info@solidian.com
Internet  www.solidian.com
Bereich Bewehrungssysteme / Betonsysteme



Stand 29.11.2018   Texte 10   Bilder 7   Anlagen/Dokumente 1