SikaProof P-12 in horizontalen Bereichen

Nachträglich applizierbares selbstklebendes Verbundsystem aus einer hochflexiblen Kunststoffbahn auf Basis von flexiblen Polyolefinen liefern und gemäß den Herstellervorgaben auf horizontalen Bauteilflächen sach- und fachgerecht applizieren. Die Bahn ist vollständig mit einem polyolefinen Kleb- und Dichtstoff beschichtet und verbindet sich dauerhaft mit der WU-Betonkonstruktion. Das vollflächig verklebte System bietet einen Hinterlaufschutz im Falle ungewollter Beschädigungen. Der Untergrund muss den Verarbeitungsvorgaben des Herstellers genügen und vollständig mit dem Systemprimer SikaProof Primer-01 vorbehandelt sein. Die Vergütung der Untergrundvorbehandlung mit Systemprimer erfolgt in einer separaten Position.

Arbeits- und Dehnfugen sind mit geeigneten Fugenabdichtungen mit Verwendbarkeitsnachweis auszubilden. Aussenliegende Fugenabdichtungen mittels Tricoflex-Abklesystem sind an die SikaProof P-12 anzuschließen. Die Ausbildung der Fugenabdichtung wird in separater Position vergütet.

 

Materialkenndaten der SikaProof P-12:

Gesamtdicke der Bahn: 1,20 mm

Rollenbreite: 1 m

 

Zugelassen über allgemein bauaufsichtliches Prüfzeugnis der Materialprüfanstalt Nordrhein-Westfalen.

 

Nachhaltigkeitsbewertung:

  • als Barriere gegen eintretendes Radon - Prüfnachweis eines unabhängigen Prüfinstitutes ist zu erbringen

  • Umweltunbedenklichkeitsbescheinigung

  • muss der Qualitätsstufe 4 des aktuellsten DGNB-Kriteriums ENV1.2 "Risiken für die lokale Umwelt" entsprechen (Version 2018)

  • muss der Qualitätsstufe 5 des aktuellsten BNB-Kriteriums 1.1.6 "Risiken für die lokale Umwelt" entsprechen (Version 2015)

  • muss frei von Blei, Zinn und Cadmium, SVHC Gehalt < 0,1% sein

  • muss den Nachweis der Sperre ggü. Radon gem. Kriterium SITE 1.1 "Mikrostandort" (DGNB Version 2018) nachweisen können

 

Produktmerkmale:

  • nachträglich zu installierendes System; Bahn wird auf die bestehende Betonkonstruktion aufgeklebt.

  • vollflächige und dauerhafte Verbindung der Bahn mit der Betonkonstruktion durch höchste Klebkraft mit Systemprimer

  • druckwasserdichter Hinterlaufschutz - kein Hinterwandern der Abdichtung im Falle etwaiger Beschädigungen

  • zugelassen für Druckwasser bis 10 m Wassersäule

  • hohe Festigkeit und Dehnung

  • hochflexibel und Rissüberbrückend

  • hohe Kälteflexibilität

  • hohe Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Beschädigung

  • Beständigkeit gegen Alterung

  • resistent gegen alle natürlichen, im Grundwasser und Boden vorkommenden aggressiven Stoffe

 

In die Einheitspreise eingerechnet sind:

  • Kontrolle des bestehenden Applikationsuntergrundes hinsichtliche der Untergrundanforderungen

  • Schleifen von Schalungsstößen oder sonstigen partiellen Unebenheiten

  • Reinigung des Untergrundes

  • Fasen von Aussenkanten

  • evtl. anfallender Verschnitt

  • das Ausbilden der Längs-, Quer- und T-Stöße als Überlappungsstoß mit mind. 10 cm

  • Übergang und Anschluss zu bestehender SikaProof A mit mind. 10 cm Überlappung inkl. Reinigung der bestehenden SikaProof A

  • Versiegeln und Verschließen sämtlicher T-Stöße gemäß Verarbeitungsrichtlinie

  • objektbezogene Besonderheiten, wie z.B. Versprünge oder geneigte Flächen sind nicht berücksichtigt.

  • abgerechnet wird nach tatsächlich überdeckter Fläche.

Einheit:

Herstellerinformation

Sika Deutschland GmbH
Kornwestheimer Str. 107 70439 Stuttgart

Tel (0)711 80091397
Fax (0)711 800910071
E-Mail kundenservice_techn_beratung@de.sika.com
Internet  www.sika.de
Bereich Putze / Beschichtungen

Bauchemie, Industriewerkstoffe

Stand 20.11.2019   Texte 5492