SikaProof A-08 in vertikalen Bereichen der Bodenplatte

Frischbetonverbundabdichtung aus einer hochflexiblen Kunststoffdichtungsbahn auf Basis von flexiblen Polyolefinen liefern und auf einer den Herstellerangaben entsprechenden Trägerschicht sach- und fachgerecht nach den Verarbeitungsrichtlinien des Herstellers verlegen. Die Bahn ist vlieskaschiert und verbindet sich flächig mit dem erhärtenden Frischbeton. Ein gitternetzförmiges Dichtstoffraster mit polyolefinem Dichtstoff bietet einen wirksamen Hinterlaufschutz im Falle ungewollter Beschädigungen.

Arbeitsfugen sind zusätzlich mit einer geeigneten Fugenabdichtung mit Verwendbarkeitsnachweis zu sichern. Die Fugensicherung wird in einer separaten Position ausgewiesen.

Dehnfugen sind mit geeigneten Fugenbändern, wie z.Bsp. dem Tricoflex DFT-Fugenprofil auszustatten und an die FBV-Dichtungsbahn anzuschließen. Die Fugenbandprofile-Profile sowie der Anschluss werden in separaten Positionen ausgewiesen.

 

Es dürfen ausschließlich linienförmige Abstandhalter aus Faserzement verwendet werden. Diese sind lageversetzt auf Abstand zu verlegen. Die maximal zulässige Bewehrungsauflast je 100cm linienförmiger Abstandshalter beträgt 70kg.

 

Materialkenndaten:

 

  • Gesamtdicke der vlieskaschierten Abdichtungsbahn: 1,35 mm

  • Dicke der FPO-Membran: 0,80 mm

  • Rollenbreiten: 1 und 2 m

 

Prüf- und Verwendbarkeitsnachweise:

 

  • allgemein bauaufsichtliches Prüfzeugnis gemäß Bauregelliste A Teil 3 lfd. Nr.1.2; zugelassen für drückendes Wasser bis 20 m Wassersäule und Rissberbrückung bis 2 mm

  • allgemein bauaufsichtliches Prüfzeugnis für normalentflammbare Fugenabdichtungen für Bauteile aus Beton mit hohem Wassereindringwiderstand gemäß Bauregelliste A Teil 2 lfd. Nr. 1.4; zugelassen für drückendes Wasser bis 20 m Wassersäule

  • CE-Zertifikat

  • Prüfbericht zur Funktionstauglichkeit des Selbstklebestoßes; unabhängiges Prüfinstitut / Prüfgesellschaft

  • Prüfbericht zur Funktionstauglichkeit für Stoßverbindungen mit Systemzubehör (Tapes oder Heisskleber); unabhängiges Prüfinstitut / Prüfgesellschaft

  • Prüfbericht zur Funktionstauglichkeit von Detailausbildungen (Rohrdurchführung, Spannstelle, Reparaturmöglichkeit); unabhängiges Prüfinstitut / Prüfgesellschaft

  • Prüfbericht für den Übergang und Kombination zu einem nachträglichen Fugenabklebesystem; unabhängiges Prüfinstitut / Prüfgesellschaft

 

erforderliche Leistungsmerkmale:

 

  • vollflächige und dauerhafte mechanische Verbindung der Dichtungsbahn mit dem erhärtenden Frischbeton

  • Druckwasserdicht inkl. Hinterlaufschutz bis 20 m Wassersäule

  • hochflexibel und rissüberbrückend bis 2 mm

  • hohe Festigkeit und Dehnung

  • hohe Kälteflexibilität

  • hohe Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Beschädigung

  • Beständigkeit gegen Alterung

  • Resistent gegen alle natürlichen, im Grundwasser und Boden vorkommenden aggressiven Stoffe (bei EInsatz als Schutz der Betonkonstruktion)

  • kann auf feuchtem Untergrund verlegt werden

  • als Barriere gegen eintretendes Radon - Prüfnachweis eines unabhängigen Prüfinstitutes ist zu erbringen

 

Nachhaltigkeitsbewertung:

 

  • muss die Anforderungen der Qualitätsstufe 4 des DGNB-Kriteriums ENV1.2 "Risiken für die lokale Umwelt" erfüllen

  • muss frei von Blei und Zinn, SVHC Gehalt < 0,1% sein

  • muss eine Umweltunbedenklichkeitsbescheinigung besitzen

 

In die Einheitspreise eingerechnet sind:

 

  • die notwendige Überlappung im Stoßbereich

  • evtl. anfallender Verschnitt

  • das Verkleben der Längs- und Querstöße

  • Übergang und Anschluss zur Abdichtung im Sohlbereich

  • Lagesicherung der Dichtungsbahn in der Schalung

  • Objektbezogene Besonderheiten, wie z.B. Versprünge oder geneigte Flächen sind nicht berücksichtigt.

  • Abgerechnet wird nach tatsächlich überdeckter Fläche.

Einheit:

Herstellerinformation

Sika Deutschland GmbH
Kornwestheimer Str. 107 70439 Stuttgart

Tel (0)711 80091397
Fax (0)711 800910071
Internet  www.sika.de
Bereich Bauchemie / Beschichtungen / Putze

Bauchemie, Industriewerkstoffe

Stand 24.01.2019   Texte 5359