Betoninstandsetzung - Systemlösungen Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Fremdüberwachung Fremdüberwachung der Baustelle von einer anerkannten Landesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken inklusive Dokumentation.
M2/M3/PCC II/I Betonersatz, 10-50 mm, 1-K (SMT-412 DE) Reprofilieren von Ausbruchstellen mit einem kunststoffmodifizierten, 1-komponentigen Reparaturmörtel aus einem faserverstärkten Zementmörtel-Trockengemisch mit abgestimmter Sieblinie und Silicafume-Technologie. Fabrikat: Sika MonoTop-412 DE oder glw. Verbrauch: Fertigmörtel: ca. 20,3 kg/m²/cm Schich
EP-Egal., Rautiefe 0,5 - 2 mm Egalisierung/Kratzspachtelung der Bodenflächen mit einem 2-komp. Epoxidharz- Bindemittel und Quarzsandzugabe im MV 1:1 sowie ca. 1-2 % Stellmittel. Rautiefe: 0,5 - 2 mm Rautiefenbestimmung nach der Oberflächenvorbereitung entsprechend ZTV-SIB 90 . Fabrikat: Sikafloor Epoxidharz-Bindemittel entsp. de
Hohlkehle aus EP-Mörtel Herstellen von Hohlkehlen aus einem lösemittelfreien, 2-komp. Epoxidharz- Bindemittel und Quarzsand im MV 1 : 10 incl. Grundierung. Fabrikat: Sikafloor EP-Bindemittel der Grundierposition oder glw. Radius: 5 cm Materialverbrauch - Mörtel: ca. 3 kg/m Zahl der Arbeitsgänge: 2 (Grundierung + Mörteleinb
Dampfstrahlen Reinigung durch Dampfstrahlen, um labile Teile sowie Verunreinigung restlos zu entfernen. Angrenzenden Bauteile sind zu schützen. Der Untergrund muss eine Haftzugfestigkeit von mind. 1,5 N/mm² aufweisen. Bauteil:'.......................'
Acrylatspachtel, zweilagig, 1-K Aufbringen eines Poren- und Lunkerspachtels für den Schutz und die ästhetische Farbgestaltung von Sichtbeton-Fassaden auf Basis einer Acrylatdispersion. Besonders geeignet für mangelhaften Sichtbeton mit hohem Anteil an Poren, Lunkern und Kiesnestern. Als nachträglicher Porenschluss von bereits mit
Tiefenhydrophobierung Aufbringen einer lösemittelfreien, einkomponentigen,gebrauchsfertigen, wässrigen Hydrophobierung. Fabrikat: Sikagard -740 W oder glw. Arbeitsgänge: 1 Verbrauch ca. 0,1 l/m² Ist jedoch von den Untergrundgegebenheiten abhängig, bzw. durch Musterflächen zu ermitteln.   Anforderungen an das Produkt: -
Deckschicht, grau 1. und 2. Deckschicht mit einem 2-komp. Vinylester-Bindemittel, grau mit Lammfellwalze auftragen. Fabrikat: SikaCor VE-Lösung, grau : SikaCor VE-Härter oder glw. Zahl der Arbeitsgänge: 2 Materialverbrauch Bindemittel: ca. 0,3 kg/m² nach Erhärtung (ca. 4 - 5 Stunden) 1. Lage überarbeiten Angebotenes
Zulage Rutschhemmung 1. Deckschicht mit Siliziumcabit 0,5 mm abstreuen. Der Mehrverbrauch der 2. Deckschicht ist zu berücksichtigen.
Prüfung des Porositätsvolumens Bohrkerne der Beschichtung entnehmen. Prüfung des Gesamtporositätsvolumens mittels Quecksilberporosimetrie durch ein Fremdinstitut. z.B. mfpa Weimar, Amalienstr.13, 99423 Weimar, Tel. 03643-564-0 oder EZH Zürich, Tel. 0041-1-6333784. Die Kosten der Prüfung durch das Fremdinstitut und die Nacharbeite
Feuchtstrahlen mit festem Strahlmittel o. HDW > 800 bar Betonoberfläche durch Druckluftstrahlen mit festem Strahlmittel oder Höchstdruckstrahlen > 800 bar vorbereiten, um labile Teile, Verunreinigungen sowie Altbeschichtungen restlos zu entfernen. Die Flächen sind nachzureinigen, um losen Strahlschmutz- oder Staub restlos zu entfernen. Die Beseitigung de
PCC-Dünnputz für Trinkw., Finish, feine Spritzstruktur Aufspritzen eines zementgebundenen, hochdichten, silicafume- und kunststoffvergüteten 2-Komponenten Dünnputz in zwei Arbeitsgängen. Keine Nacharbeit, feine Spritzstruktur. Fabrikat: SikaTop Seal-207 oder glw. Schichtdicke: mindestens: 2 mm, maximal: 3 mm Arbeitsgänge: 2 Verbrauch: ca. 2,0 kg/m²/mm B
GFK Flächen anschleifen GFK Flächen gründlich anschleifen labile Teile sowie Verschmutzungen restlos entfernen. Der Schleifstaub ist mittels Industriestaubsauger aufzufangen. Die Oberfläche muss eine Haftzugfestigkeit von mind. 1,5 N/mm² aufweisen.
Fräsen incl. Nacharbeiten Fräsen der ausgetrockneten Flächen, um labile Teile sowie Verschmutzungen restlos zu entfernen. Anschließend mittels Industriestaubsauger gründlich entstauben. Die Beseitigung/Entsorgung der Fräßreste ist mit einzukalkulieren. Die Oberfläche muss eine Haftzugfestigkeit von 1,5 N/mm² aufweisen. Baute
EP-Versiegelung TL-TP BEL-EP Aufbringen einer niedrigviskosen,temperatur- beständigen, penetrierfähigen Epoxidharz-Versiegelung nach TL/TP BEL-EP und ZTV-ING, Teil 7, Abschn. 3 mit ca. 0,3-0,5 kg/m². Die frische Schichten (1. AG) wird im Überschuss mit Quarzsand 0,4/0,7 mm abgestreut. Nicht haftendes Abstreugut ist zu entfernen
Reparaturmasse, Handverarb. ZTV BEL-B 3/95 Aufbringen einer risseüberbrückenden handverarbeitbaren 2-K PU-Dichtungsschicht. Gemäß ZTV-ING, Teil 7, Abschnitt 3. Fabrikat: Sikalastic 822 oder glw. Schichtdicke: mind. 2 mm Verbrauch: ca. 1,33 kg/m²/mm ohne Rautiefenzuschlag   Anforderungen an das Produkt: - Rissüberbrückungsfähigkeit: Klasse
PU-Haftvermittler, 2-K Aufbringen eines 2-komponentigen Haftvermittlers auf PU-Basis. Bis zu 15 % Verdünnung R zugeben. Fabrikat: Sikalastic 810 oder glw. Arbeitsgänge: 1 Verbrauch: 50-90 g/m² Angebotenes Produkt: '.....................'
Risszone säubern Rissbereich reinigen und entstauben. Gegebenfalls unter Einsatz einer Rundschleifmaschine mit Diamant- schleifteller, um eine vorliegende Altbeschichtung oder labile Teile sowie Verschmutzungen im Klebebereich der Packer restlos zu entfernen. Der Schleifstaub ist mittels Industriestaubsauger aufzufa
Risszone vornäßen Rissbereich vornässen.
Bohrpacker setzen Bohrung herstellen. Säubern des Bohrloches mit ölfreier Druckluft bzw. mit Absaugen eines Industriestaubsaugers. Einschlagen/eindrehen des Bohrpackers. Packerabstand: Halbe Bauteilstärke. ........m -10% Packeranordnung im Wechsel links und rechts
Packerlöcher schließen Schließen der im Rissbereich vorhandenen mattfeucht vorgenäßten Packerlöcher mit einem 1-K PCC- Reparaturmörtel. Fabrikat: Sika MonoTop 603 NEU oder glw.   Anforderungen an das Produkt:   Es gelten die Vorgaben der DAfStb-Instandsetzungsrichtlinie Teil 2 und 4 (Ausgabe 10/2001) und die Liste C der B
Risstränkung, EP Oberflächennahe und nicht wasserführende Risse mit einem lösemittelfreiem, sehr niedrigviskosen Epoxidharz mittels Pinselinjektion tränken.   Fabrikat: Sika Injection-451 oder glw.   Anforderungen an das Produkt:   Das System wird bei der BAST in der "Zusammenstellung der zertifizierten Rissfüllstof
Dehnfähige Rissinjektion, PUR Dehnfähige Rissinjektion mit einem lösemittelfreien, sehr niedrigviskosen PUR-Harz.   Fabrikat: Sika Injection-203 oder glw.   Anforderungen an das Produkt:   Das System wird bei der BAST in der "Zusammenstellung der zertifizierten Rissfüllstoffe" geführt.   Prüfzeugnis entsprechend KTW Empfehlungen
Dispersionskomponente für Polyacrylat-Injektionsgel Sika Injection-315 PM wird modular anstelle von Wasser als Komponente B1 in Verbindung mit der Komponente B der Polyacrylatgele Sika Injection-311 und Sika Injection-312 dort eingesetzt, wo eine stabilisierte Struktur der Gele erforderlich ist.   Der Einsatz erfolgt im Bereich von Dehnungsfugen, bei
Silikatharz zur Verfestigung und Abdichtung Einsetzbar zur Verfestigung und Stabilisierung von Lockergestein, Klüften, Hohlräumen und instabilen Gebirge im Berg- und Tunnelbau. Eignung auch zur Abdichtung von wasserführenden Rissen > 0,2 mm oder zum Einkleben von Anker.   Fabrikat: Sika Injection-521 oder glw.   Angebotenes Produkt: .........

Herstellerinformation

Sika Deutschland GmbH
Kornwestheimer Str. 107 70439 Stuttgart

Tel (0)711 80091397
Fax (0)711 800910071
Internet  www.sika.de
Bereich Bauchemie / Beschichtungen / Putze

Bauchemie, Industriewerkstoffe

Stand 24.01.2019   Texte 5359