Fußboden - Systemlösungen Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
PurCem-Hohlkehle Herstellen von Hohlkehlen aus einem 3-komp. polyurethanvergüteten Mörtel incl. Grundierung. Fabrikat: Sikafloor-29 PurCem oder glw. Radius: 5 cm Materialverbrauch - Mörtel: ca. 3 kg/m Zahl der Arbeitsgänge: 2 (Grundierung + Mörteleinbau) Der Mörtel wird mit der Grundierung frisch in frisch eingebrac
Epoxidharzschlämme Auftrag einer Epoxidharzschlämme bestehend aus einem klaren, transparenten und vergilbungsarmen, starren, mechanisch und chemisch beständigen 2k-Epoxidharz und dem mineralischem Spezialzuschlagstoff Sikafloor-Compact Filler im Mischungsverhältnis 1 : 1 Verwendetes Fabrikat: Sikafloor-169   Material
Dampfstrahlen Reinigung durch Dampfstrahlen, um labile Teile sowie Verunreinigung restlos zu entfernen. Angrenzenden Bauteile sind zu schützen. Der Untergrund muss eine Haftzugfestigkeit von mind. 1,5 N/mm² aufweisen. Bauteil: '...................................'
Aufgehende Bauteile freilegen Durch Freilegen von aufgehenden Bauteilen (Fundamente) ist Arbeitsraum für das Bearbeiten dieser Flächen zu schaffen. Dabei ist der/die vorhandene ..............................zu entfernen. Tiefe: .............................. Breite: ..............................
Schäden lokalisieren Visuelle und mechanische Untersuchung der gesamten instandzusetzenden Betonoberfläche durch Abklopfen. Risse, Hohlstellen, Rostfahnen und Abplatzungen über den Bewehrungsstählen lokalisieren und mit wetterfester Farbe markieren. Es sind alle Flächen zu überprüfen. Bauteil: ..........................
Zulage zur Stemmtiefe, > 0,10 m² Zulage zu Position: ......... pro 10 mm Mehrtiefe. Sonst wie vor. Schadstellengröße > 0,10 m²
Reinigen und entstauben Sorgfältiges, besenreines Reinigen und entstauben der Flächen. Bauteil: ..............................
M2/PCCII Betonersatz, 5-20 mm, 1-K Auffüttern von Ausbruchstellen mit einem kunststoffmodifizierten, 1-komponentigen Reparaturmörtel aus einem faserverstärkten Zementmörtel-Trockengemisch mit abgestimmter Sieblinie und Silicafume-Technologie. Fabrikat: Sika MonoTop 603 NEU oder glw. Verbrauch: Fertigmörtel: ca. 20 kg/m²/cm Trockenmör
PCC-Spachtel, zweilagig, 2-K Aufbringen einer vollflächigen Egalisierung aus einem 2-komponentigen, PCC. Fabrikat: Icoment-520 Mörtel oder glw. Arbeitsgänge: 2 1. Arbeitsgang: Egalisierung 2. Arbeitsgang: Dünnputz Mindestschichtdicke/Dünnputz:'...................................' Verbrauch: Fertigmörtel: ca. 1,9 kg/m² pro mm Sc
SPCC-Betonersatz, TSV Aufbringen einer flächigen Spritzmörtelschicht mit einem zementgebundenen, kunststoffmodifizierten, 1-komp. Trockenspritzmörtel (SPCC). Anwendungsgebiet SPCC II, Prüfung nach Beanspruchbarkeitsklasse M3   Fabrikat: Sikacem Gunit 212 S oder glw. Schichtdicke: .............................. Verbrauch
Risszone vornäßen Rissbereich vornässen.
Klebepacker setzen (EP) Kleben der Klebepacker mit einem lösemittelfreien, 2-komponentigen Reaktionsharz auf tragfähigem und staubfreiem Beton. Fixierung des Klebepackers mit Stahlnägeln. Packerabstand: Bauteilstärke'...........'m -10% Fabrikat: Sikadur-31 CF oder glw.   Angebotenes Produkt:'.............................
Bohrpacker setzen Bohrung herstellen. Säubern des Bohrloches mit ölfreier Druckluft bzw. mit Absaugen eines Industriestaubsaugers. Einschlagen/eindrehen des Bohrpackers. Packerabstand: Halbe Bauteilstärke'...........'m -10% Packeranordnung im Wechsel links und rechts
Risstränkung, EP Oberflächennahe und nicht wasserführende Risse mit einem lösemittelfreiem, sehr niedrigviskosen Epoxidharz mittels Pinselinjektion tränken.   Fabrikat: Sika Injection-451 oder glw.   Anforderungen an das Produkt:   Das System wird bei der BAST in der "Zusammenstellung der zertifizierten Rissfüllstof
Verzögerte B-Komponente für Polyacrylat-Injektionsgel Sika Injection-313 VZ ist die werksseitig verzögerte Austauschkomponente B für das Polyacrylat-Injektionsgel Sika Injection-313.   Fabrikat: Sika Injection-313 VZ oder glw.   Angebotenes Produkt:'...................................'  
Verfestigung und Abdichtung unterirdische Infrastruktur, PUR Einsetzbar zur Verfestigung und Abdichtung von Lockergestein, Klüften, Hohlräumen, instabilen Gebirge im Tunnelbau, Baugrund und Fugen sowie zum Stoppen von Wasser in Tunneln, Kanälen, Schächten und Bauwerken der unterirdischen Infrastruktur. Ausgezeichnet geeignet zur Abdichtung von Wassereinbrüche
PCC - Haftmörtel - partiell Aufbringen eines PCC-Haftmörtels fertig konfektioniert. Fabrikat: SikaTop K&H 101 oder glw. Verbrauch: Fertigmörtel: ca. 2-3 kg/m² Trockenmörtel: ca. 1,5-2,5 kg/m²   Anforderung an das Produkt: siehe "Allgemeine Vorbemerkungen" der Sika Deutschland GmbH!   Angebotenes Produkt: ....................
Wässrige Hydrophobierung Aufbringen einer lösemittelfreien, einkomponentigen,gebrauchsfertigen Hydrophobierung. Fabrikat: Sikagard -740 W oder glw. Arbeitsgänge: 1-2 OS-A, OS 1 = 1-2 Arbeitsgänge; Verbrauch ca. 200g/m²/AG. Ist jedoch von den Untergrundgegebenheiten abhängig, bzw. durch Musterflächen zu ermitteln.   Anforde
Absandung, volld. mit QS 0,3-0,8 mm Abstreuen im Überschuss des in der vorhergehenden Position beschriebenen noch frischen Materials mit feuergetrocknetem Quarzsand der Körnung 0,3-0,8 mm. Überschüssigen Quarzsand nach dem Aushärten entfernen.
Sockelbeschichtung Hochziehen der ausgeschriebenen Grundierung inkl. Versiegelung an senkrechten Flächen zur Ausbildung eines Sockels an Stützen und Wänden, einschließlich Abklebe- und Beschneidearbeiten. Sockelhöhe: 15 cm Angebotspreis inkl. Materialkosten.
Anarbeiten an Gullys Zulage für das Anarbeiten des ausgeschriebenen Beschichtungssystems an Gullys und Abläufe. Im Übergang Gully/Beton ist eine Nut von ca. 5mm Breite und ca. 15 mm Tiefe einzuschneiden und zu reinigen. Die Nut mit der Deckbeschichtung verfüllen. Angebotspreis inkl. Materialkosten.
PMMA-Markierung - Symbole Aufbringen von Symbolen zur Kennzeichnung von Behinderten- oder Frauenparkplätzen als Markierung Fabrikat: Sikafloor-18 Pronto oder glw. Größe: ca. 1 x 1 m Materialverbrauch: mind. 0,7 kg/m² Farbe: weiß Inkl. Abklebearbeiten.   Angebotenes Produkt:'...................................'
EP-Egal., Rauhtiefe 2-3 mm Egalisierung/Kratzspachtelung der Bodenflächen mit einem 2-komp. Epoxidharz-Bindemittel und Quarzsandzugabe im MV 1:1,5 sowie ca. 1-2 % Stellmittel. Rauhtiefe: 2-3 mm Rauhtiefenbestimmung nach der Oberflächenvorbereitung entsprechend Rili-SIB (2001). Fabrikat: Sikafloor Epoxidharz-Bindemittel entspr
Colorchips lose Plättchenförmige Colorchips zur optischen Gestaltung und Auflockerung lose in die noch frische Beschichtung der vorhergehenden Position einblasen oder einstreuen. Fabrikat: Sikafloor-Colorchips oder glw. Materialverbrauch: 30-50 g/m² Zahl der Arbeitsgänge: 1 Farbtonmischung: nach Wahl des AG   Angeb
Sika FloorJoint PDRS Sika FloorJoint PDRS Metallfrei, carbonverstärkt, hochbelastbar und zähelastisch, liefern und versetzen (entsprechend Herstellerrichtlinien).   Fugenprofilbreite: ca. 290 mm Fugenprofildicke: ca. 23 mm Fugenspiel horizontal: -20/+30 mm Fugenspiel vertikal: -15/+15 mm Druckfestigkeit: 60 N/mm² (DIN E

Herstellerinformation

Sika Deutschland GmbH
Kornwestheimer Str. 107 70439 Stuttgart

Tel (0)711 80091397
Fax (0)711 800910071
Internet  www.sika.de
Bereich Bauchemie / Beschichtungen / Putze

Bauchemie, Industriewerkstoffe

Stand 24.01.2019   Texte 5359