Fußboden - Systemlösungen Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
PurCem-Hohlkehle Herstellen von Hohlkehlen aus einem 3-komp. polyurethanvergüteten Mörtel incl. Grundierung. Fabrikat: Sikafloor-29 PurCem oder glw. Radius: 5 cm Materialverbrauch - Mörtel: ca. 3 kg/m Zahl der Arbeitsgänge: 2 (Grundierung + Mörteleinbau) Der Mörtel wird mit der Grundierung frisch in frisch eingebrac
Dampfstrahlen Reinigung durch Dampfstrahlen, um labile Teile sowie Verunreinigung restlos zu entfernen. Angrenzenden Bauteile sind zu schützen. Der Untergrund muss eine Haftzugfestigkeit von mind. 1,5 N/mm² aufweisen. Bauteil: ..............................
M2/PCCII Betonersatz, 5-20 mm, 1-K Auffüttern von Ausbruchstellen mit einem kunststoffmodifizierten, 1-komponentigen Reparaturmörtel aus einem faserverstärkten Zementmörtel-Trockengemisch mit abgestimmter Sieblinie und Silicafume-Technologie. Fabrikat: Sika MonoTop 603 NEU oder glw. Verbrauch: Fertigmörtel: ca. 20 kg/m²/cm Trockenmör
PCC-Spachtel, zweilagig, 1-K Aufbringen einer vollflächigen Egalisierung aus einem gebrauchsfertigen PCC mit Silicafume. Fabrikat: Sika MonoTop 622 oder glw. Arbeitsgänge: 2 1. Arbeitsgang: Egalisierung 2. Arbeitsgang: Dünnputz Verbrauch: Egalisierung: ca. 1,3-1,7 kg/m² Trockenmörtel Dünnputz: ca. 1,6 kg/m² pro mm Schichtdicke
Nachbehandlung durch besprühen Nachbehandlung der zu behandelnden Fläche durch regelmäßiges Ansprühen mit Wasser.
Risszone säubern Rissbereich reinigen und entstauben. Gegebenfalls unter Einsatz einer Rundschleifmaschine mit Diamant- schleifteller, um eine vorliegende Altbeschichtung oder labile Teile sowie Verschmutzungen im Klebebereich der Packer restlos zu entfernen. Der Schleifstaub ist mittels Industriestaubsauger aufzufa
Risszone trocknen Rissbereich trocknen.
Klebepacker setzen (EP) Kleben der Klebepacker mit einem lösemittelfreien, 2-komponentigen Reaktionsharz auf tragfähigem und staubfreiem Beton. Fixierung des Klebepackers mit Stahlnägeln. Packerabstand: Bauteilstärke ........ m -10% Fabrikat: Sikadur-31 CF oder glw.   Angebotenes Produkt: ..............................
Bohrpacker setzen Bohrung herstellen. Säubern des Bohrloches mit ölfreier Druckluft bzw. mit Absaugen eines Industriestaubsaugers. Einschlagen/eindrehen des Bohrpackers. Packerabstand: Halbe Bauteilstärke. ........m -10% Packeranordnung im Wechsel links und rechts
Verdämmung entfernen Entfernen der erhärteten Verdämmung im Rissbereich mit geeigneten Maschinen oder durch Strahlen mit festem Strahlgut.
Dehnfähige Rissinjektion, PUR Dehnfähige Rissinjektion mit einem lösemittelfreien, sehr niedrigviskosen PUR-Harz.   Fabrikat: Sika Injection-203 oder glw.   Anforderungen an das Produkt:   Das System wird bei der BAST in der "Zusammenstellung der zertifizierten Rissfüllstoffe" geführt.   Prüfzeugnis entsprechend KTW Empfehlungen
Verzögerte B-Komponente für Polyacrylat-Injektionsgel Sika Injection-313 VZ ist die werksseitig verzögerte Austauschkomponente B für das Polyacrylat-Injektionsgel Sika Injection-313.   Fabrikat: Sika Injection-313 VZ oder glw.   Angebotenes Produkt: ..............................
PCC - Haftmörtel - partiell Aufbringen eines PCC-Haftmörtels fertig konfektioniert. Fabrikat: SikaTop K&H 101 oder glw. Verbrauch: Fertigmörtel: ca. 2-3 kg/m² Trockenmörtel: ca. 1,5-2,5 kg/m²   Anforderung an das Produkt: siehe "Allgemeine Vorbemerkungen" der Sika Deutschland GmbH!   Angebotenes Produkt: ....................
Hauptsächlich wirksame Oberflächenschutzschicht incl. Rt = 0,5 mm Hochelastische, mechanisch belastbare Parkhausbeschichtung mit einem lösemittelfreien, flüssigkeitsdichten, 2-komp. Polyurethan- Bindemittel mit rutschhemmender Oberfläche herstellen. Fabrikat: Sikafloor-350 N Elastic oder glw. Mindest-Schichtdicke: 4 mm Zahl der Arbeitsgänge: 1 Materialverbrauch: m
Optische Auffrischung Farbige Beschichtung als optische Auffrischung auf die Deckversiegelung aufbringen. Farbtonstabil, witterungs- und chemikalienbeständig. 2-komp., seidenglänzende Auffrischung auf Polyurethanbasis. Fabrikat: Sikafloor-349 Topline oder glw. Zahl der Arbeitsgänge: 1 oder 2, in Abhängigkeit des gewähl
EP-Grundierung - vorgefüllt Grundierung der Bodenflächen mit einem lösemittelfreien, wirtschaftlichen, farblosen 2-komp. Epoxidharz-Bindemittel.   Fabrikat Bindemittel: Sikafloor-161 oder glw. Viskosität: 1000 mPa*s Zahl der Arbeitsgänge: 1 Materialverbrauch: ca. 1,2 [BM] kg/m² incl. Rautiefe 0,5 mm.   Anforderungen an das Pro
Einstreuschicht Grundierung-/Kratzspachtelung der Bodenflächen mit einem lösemittelfreien, wirtschaftlichen, niedrigviskosen, farblosen 2-komp., wässrigen Epoxidharz-Bindemittel und Quarzsand. Mischungsverhältnis der Verlaufsmasse nach Angaben zur Ausführung des Herstellers Fabrikat Bindemittel: Sikafloor-2550 W od
Kugelstrahlen Trockene Bodenflächen durch staubfreies Kugelstrahlen intensiv behandeln, um labile Teile, Verschmutzungen und Zementschlämme restlos zu entfernen und die Oberfläche aufzurauen. Randbereiche sind maschinell von Hand nachzuarbeiten. Anschließend gründlich mit dem Industriestaubsauger reinigen. Die Ob
Dreieckkeil aus EP-Mörtel Herstellen von abgestellten Dreieckkehlen mit einem lösemittelfreien, 2-komp. Epoxidharz- Bindemittel und Quarzsand im MV 1 : 10 incl. Grundierung. Fabrikat: Sikafloor-156 Materialverbrauch - Mörtel: ca. 3 kg/m Zahl der Arbeitsgänge: 2 (Grundierung + Mörteleinbau) Der Mörtel wird mit der Grundierung
Absandung, volld. mit QS 0,3-0,8 mm Abstreuen im Überschuss des in der vorhergehenden Position beschriebenen noch frischen Materials mit feuergetrocknetem Quarzsand der Körnung 0,4-0,7 mm. Überschüssigen Quarzsand nach dem Aushärten entfernen.
EP-Versiegelung, lösemittelfrei, farbig Kopfversiegelung auf volldeckend abgestreutes Sikafloor-81 EpoCem mit einem lösemittelfreien, farbigen, starren, mechanisch und chemisch beständigen 2-komp. Epoxidharz-Bindemittel aufbringen. Fabrikat: Sikafloor-378 oder glw. Zahl der Arbeitsgänge: 1 Materialverbrauch: min. 0,7 kg/m² Farbton: nach W
Anarbeiten an Gullys Zulage für das Anarbeiten des ausgeschriebenen Beschichtungssystems an Gullys und Abläufe. Im Übergang Gully/Beton ist eine Nut von ca. 5mm Breite und ca. 15 mm Tiefe einzuschneiden und zu reinigen. Die Nut mit der Deckbeschichtung verfüllen. Angebotspreis incl. Materialkosten
EP-Egal., Rauhtiefe 2-3 mm Egalisierung/Kratzspachtelung der Bodenflächen mit einem 2-komp. Epoxidharz-Bindemittel und Quarzsandzugabe im MV 1:1,5 sowie ca. 1-2 % Stellmittel. Rauhtiefe: 2-3 mm Rauhtiefenbestimmung nach der Oberflächenvorbereitung entsprechend Rili-SIB (2001). Fabrikat: Sikafloor Epoxidharz-Bindemittel entspr
Abstreuen mit Korrund Mehrpreis für das Abstreuen der noch frischen Beschichtung volldeckend mit ca. 4 - 5 kg/m² Korund der Körnung 1 - 2 mm. Nicht gebundenes Korund nach der Aushärtung entfernen.
Colorchips lose Plättchenförmige Colorchips zur optischen Gestaltung und Auflockerung lose in die noch frische Beschichtung der vorhergehenden Position einblasen oder einstreuen. Fabrikat: Sikafloor-Colorchips oder glw. Materialverbrauch: 30-50 g/m² Zahl der Arbeitsgänge: 1 Farbtonmischung: nach Wahl des AG   Angeb

Herstellerinformation

Sika Deutschland GmbH
Kornwestheimer Str. 107 70439 Stuttgart

Tel (0)711 80091397
Fax (0)711 800910071
Internet  http://www.sika.de
Bereich Bauchemie / Beschichtungen / Putze

Bauchemie, Industriewerkstoffe

Stand 02.03.2017   Texte 4634  

News
Top Trinkwasserqualität für Herzogenaurach 2.12.2013
Dauerhaft dicht- über ein Jahrzehnt danach 9.9.2013
Effektive Klärwerksinstandsetzung 15.7.2013
Innovatives Schmelzgranulat 4.2.2013
Dauerhafter Feuchteschutz für Archivgut 26.11.2012