Fußboden - Einzelpositionen Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Fräsen Unebenheiten, Überhöhungen, labile bzw. verseuchte Oberflächenbereiche des Bodens durch Fräsen und Nachstrahlen entfernen. Anschließend gründlich mit dem Industriestaubsauger reinigen. Die Oberfläche muss eine Haftzugfestigkeit von mind. 1,5 N/mm² aufweisen. Anfallender Schutt ist durch den AN zu en
PCC - Haftmörtel Aufbringen eines PCC-Haftmörtels fertig konfektioniert. Fabrikat: SikaTop ES K&H-101 oder glw. Verbrauch: Fertigmörtel: ca. 2-3 kg/m² Trockenmörtel: ca. 1,5-2,5 kg/m²   Anforderung an das Produkt: siehe 01.00 "Allgemeine Vorbemerkungen" der Sika Deutschland GmbH! Angebotenes Produkt: '...........
Epoxidharz-Mörtel 2-50 mm Reparatur von Ausbruchstellen mit einem Epoxidharz-Mörtel aus einem 2-komp. Epoxidharz- Bindemittel und quarzitischem Zuschlag im MV 1:10. Sieblinie entsprechend der Ausbruchtiefe. Der Mörtel wird mit der Grundierung frisch in frisch eingebracht. Fabrikat: Sikafloor-150 oder glw. Zahl der Arbeitsgän
Tragbeton C ..... Herstellen und einbauen eines mit Baustahlgewebe bewehrten, monolithischen Tragbetons C '.....................'nach DIN 1045 einschließlich herstellen der erforderlichen Dehn- und Schwindfugen. Im Preis inbegriffen ist das Nachbehandeln der fertigen Tragbetonoberfläche durch Abdecken mit Kunststo
EP-Egal., Rauhtiefe bis 3 mm Egalisierung/Kratzspachtelung der Bodenflächen mit einem 2-komp. Epoxidharz-Bindemittel, gefüllt mit Quarzsand 0,1-0,3 mm im MV bis zu 1:0,9. Rautiefe: bis 3 mm Rautiefenbestimmung nach der Oberflächenvorbereitung entsprechend Rili-SIB (2001). Fabrikat: Sikafloor-151 oder glw. Zahl der Arbeitsgänge:
Gerüstplane Plane für vorgenanntes Gerüst liefern und montieren, für die gesamte Standzeit vorhalten, vor Demontage des Gerüstes entfernen und abtransportieren oder fachgerecht entsorgen.   Material: ...........................................
Bodenabläufe Vorhandene Bodenabläufe demontieren, aufnehmen und fachgerecht entsorgen. Neue Gullys, an die ein sicherer nahtloser Anschluss des Abdichtungssystems möglich ist, liefern und montieren.   Fabrikat: .............................. Durchmesser: ..............................   Angebotenes Produkt: ....
Tropfkantenprofil, vorgefertigt, vorh. Wassernase Bei vorhandener Wassernase aufbringen von orgefertigten, witterungs- und frostbeständigen Tropfkantenprofilen aus Epoxidharz an den Unterseiten on Bauteilen nach Herstellervorschrift. Zur Vermeidung von Schäden an Flächenunterseiten, entsprechend dem Kommentar zu DIN 18349, Betonerhaltungsarbeiten §
Schutzmaßnahmen Schutz angrenzender Bauteilflächen und Bauteile durch geeignete Maßnahmen während der Untergrundvorbereitung. Schutzmaßnahmen können sein: - Abhängen mit Folien - Verkleiden mit Platten - usw. Wahl durch den Auftragnehmer.
Abdeckarbeiten Fenster, Türen und Rahmenflächen durch geeignete Maßnahmen wie Abdecken mit geeigneter Folie gegen Beschädigungen und Verunreinigungen schützen. Eingeschlossen ist die Lieferung von Hilfsmaterial wie Klebebändern u.ä. sowie die Demontage und fachgerechte Entsorgung nach Fertigstellung der Arbeiten.
Moos, Algen entfernen Mit Moos oder anderen Mikroorganismen befallene Flächen nach der gründlichen Reinigung mit wasserbasierender Mikroorganismen neutralisierender Lösung behandeln, um erneute Sporenbildung zu verhindern. Das Produkt darf die Haftung der nachfolgenden Beschichtungen nicht beeinträchtigen. Fabrikat: Sika
Balkonfläche reinigen Balkonfläche gründlich reinigen. Staub, Schmutz und sämtliche anhaftenden Verunreinigungen und lockeren Beschichtungen sowie die Haftung beeinträchtigenden Substanzen sind sicher zu entfernen. Reinigungsmethode nach Wahl des Auftragnehmers. Sämtlicher Schutt und ggf. anfallende verunreinigte Flüssig
Entstauben Oberfläche mit Industriestaubsauger gründlich reinigen und entstauben. Anfallender Schutt ist durch den AN zu entsorgen.
Haftzugfestigkeitsprüfung Überprüfen der Haftzugfestigkeit der vorbereiteten Oberfläche gem. DAfStb Richtlinie Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen. Die Ergebnisse (Prüfstelle, Trennfall, Wert) sind in einem Protokoll festzuhalten und der Bauleitung zu übergeben. Liegen die Messwerte außerhalb der vom Hersteller vorg
Taupunktbestimmung Vor und während der Grundierungs- und Beschichtungsarbeiten ist der Taupunkt zu bestimmen und zu protokollieren. Die Untergrundtemperatur muss 3 K über der Taupunkttemperatur liegen. Die Messwerte sind entsprechend zu protokollieren.
Nivelliermörtel mit Haftvermittler Zement basierende Oberfläche mit einem 1-komp. wässrigen Tiefgrund auf Basis einer Kunststoffdispersion grundieren. Fabrikat: Sikagard-552 W oder glw. Anzahl der Arbeitsgänge: 1 Materialverbrauch: ca. 0,1-0,2 kg/m²   Angebotenes Produkt: ..................................   Nivelliermörtel auf vorbe
EP-Primer auf GFK, PVC hart, ABS Grundierung der aufgerauten, angeschliffenen Kunststoffoberfläche mit einem 2-komponentigen, lösemittelhaltigen Epoxidharz-Primer mittels Rolle oder Pinsel. Fabrikat: Sikalastic Metal Primer oder glw. Anzahl der Arbeitsgänge: 1 Materialverbrauch: ca. 0,15 l/m² (ca. 0,22 kg/m²)   Angebotenes Produkt:
PUR/Acryl-Grundierung Grundierung der vorbereiteten Oberfläche mit einem faserarmierten, diffusionsoffenen, wasserbasierenden 1-K PUR/Acryl-Bindemittel, verdünnt mit 10% Wasser. Fabrikat: Sikafloor-467 W oder glw. Zahl der Arbeitsgänge: 1 Materialverbrauch: ca. 0,25 l/m² Farbton:   Anforderungen an das Produkt: Entspr.
Abdichtung 2. Schicht Auftragen der zweiten Schicht bestehend aus einer farbigen, 1-komponentigen, lösemittelhaltigen, feuchtigkeitshärtenden, UV-stabilen Polyurethanabdichtungauf die getrocknete Oberfläche der Grundschicht. Der Auftrag erfolgt mittels Rolle, bei Kleinflächen und Details mittels Pinsel. Die Abdichtung is
Anschluss an Gullys Herstellung fachgerechter Anschlüsse des Abdichtungssystems an Gullys incl. Lieferung und Aufbringung erforderlicher Grundierungen nach Angabe des Herstellers als Zulage.
Sockelausbildung Premium Quarz Sockelausbildung an aufgehenden Bauteilen wie Wänden Brüstungen und Fensterelementen mit vorgenanntem Gemisch aus Quarzsand und transparentem Bindemittel auf Basis einkomponentiger, aliphatischer Polyurethane und Polycarbonate vollflächig auf eine zuvor aufzubringende nasse Vorstrichlage aus gleiche
ColorChipsMix Decksch. FastCure I Decomix 1 Teil Colorchips mit 2 Teilen Quarzsand 0,1-0,3 mm mischen und zur optischen Gestaltung und Auflockerung lose in die noch frische Beschichtung der vorhergehenden Position einblasen oder einstreuen. Fabrikat: Sikafloor ColorChipsMix oder glw. Materialverbrauch: mind. 40 g/m² Zahl der Arbeitsgänge: 1
Colorchips lose Plättchenförmige Colorchips zur optischen Gestaltung und Auflockerung lose in die noch frische Beschichtung der vorhergehenden Position einblasen oder einstreuen. Fabrikat: Sikafloor-Colorchips oder glw. Materialverbrauch: 30-50 g/m² Zahl der Arbeitsgänge: 1 Farbtonmischung: nach Wahl des AG   Angeb
Veredelung von Sikafloor ClearCoat W Zugabe eines modifizierten, aliphatischen Polyisocyanat in die Versiegelung Sikafloor ClearCoat W der vorherigen Position zur Oberflächenveredelung und zur Erhöhung der Beständigkeit. Fabrikat: Sikafloor Booster oder glw. Zahl der Arbeitsgänge: 1 Materialverbrauch: 8 Gew.-% von Sikafloor ClearCoat
Bangkirai im Splittbett lose verlegt Geeignetes Schutzvlies auf die vollständige ausgehärtete Premuim Abdichtung verlegen und danach das Splittbett aufbringen. Anschließenden loses Verlegen von Bangkirai-Dielen auf Stelzlager in das vorbereitete Splittbett. Fabrikat:   Angebotenes Produkt: ..............................

Herstellerinformation

Sika Deutschland GmbH
Kornwestheimer Str. 107 70439 Stuttgart

Tel (0)711 80091397
Fax (0)711 800910071
E-Mail kundenservice_techn_beratung@de.sika.com
Internet  www.sika.de
Bereich Bauchemie

Bauchemie, Industriewerkstoffe

Stand 27.05.2020   Texte 5171