Fliesenverlegesysteme Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Mosaik verlegen im Dünnbettverfahren Vorderseitig oder auch rückseitig geklebtes Mosaik nach Wahl des Auftraggebers liefern und mit weber.xerm 854, Flex-Leichtkleber, hydraulisch abbindender staubarmer, weißer Leichtfliesenkleber mit Haftzugwerten >= 1,0 N/mm², geprüft nach Flexmörtelrichtlinie sowie DIN EN 12004, übertrifft die Anford
Abdichtung, Dichtschlämme nach DIN 18534 W0-I bis W3-I Flächenabdichtung der waagerechten und geneigten Flächen mit weber.xerm 844, 2-K Dicht-Entkopplungs- und Klebesystem in einem mit allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen in mindestens 2 Arbeitsgängen, jeweils voll deckend. Der 1. Auftrag erfolgt im Schlämmverfahren, der 2. Auftrag erfolgt im Sc
Ausgleich Bodenflächen 10 bis 40 mm Ausgleichsschicht aus weber.rep 752, hochfester, kunststoffmodifizierter Werk-Trockenmörtel, frisch in frisch in eine Haftbrücke aus weber.rep KB duo auf den vorgenässten Untergrund aufbringen.   Verbrauch: - weber.rep KB duo ca. 1,5 bis 2,5 kg Pulver/m² - weber.rep 752 ca. 20 kg/m² und cm Schichtdi
Bewegungsfuge (Beckenkopf/Umgang) Abdichten der Bewegungsfugen z.B. zwischen Beckenkopf und Beckenumgang mit weber.tec 828, vlieskaschiertes Spezial Elastomer. Übrige Fugen im Beckenumgang mit weber.tec 828 DB eindichten. Das Abdichtband in weber.xerm 844 eindrücken und nochmals mit weber.xerm 844 überspachteln. Bandstöße mind. 5 cm
Raumecken abdichten Abdichten der Raumecken und Übergänge Wand/Wand bzw. Wand/Boden im Beckenbereich mit weber.tec 828 DB Abdichtband. Das Systemdichtband in weber.xerm 844 eindrücken und nochmals mit weber.xerm 844 überspachteln. Bandstöße mit weber.xerm 844 verkleben. Gesamtschichtdicke: 2 mm   Verbrauch: - weber.xer
Wand verlegen, Epoxidharz Fliesenbelag nach Wahl des Auftraggebers liefern und mit weber.xerm 848, chemikalienbeständiges, lösemittelfreies 2-Komp.-Epoxidharz, hohlraumfrei verlegen. Die Verarbeitung erfolgt auf die ca. 24 Stunden alte abgestreute Flächenabdichtung.   Verbrauch: - weber.xerm 848 ca. 1,7 kg/m² und mm Schichtd
Untergrund reinigen Säubern des Untergrundes von Schmutz, Zementleim, alten Anstrichen und sonstigen haftungsmindernden Bestandteilen. Der Untergrund muss sauber, trocken, tragfähig, formstabil und frei von Zementleim, Schmutz, Staub, Öl, Fett und losen Teilen und für eine Verklebung im Dünn- bzw. Mittelbettverfahren s
Grundierung Saugende Untergründe mit weber.prim 801, gebrauchsfertige, transparente Grundierung, im Roll- oder Streichverfahren vollflächig vorbehandeln.   Verbrauch: - weber.prim 801 ca. 200 bis 250 ml/m²
Füllspachtelung Füllspachtelung bei porigen, lunkerreichen Untergründen, z.B. Beton (nicht bei Gips, Gipsputz und Gipsbauplatten) mit weber.xerm 861, flexibler, hydraulisch abbindender Dünn- und Mittelbettmörtel, mit Haftzugwerten ≥ 1,0 N/mm², geprüft nach Flexmörtelrichtlinie sowie nach DIN EN 12004, übertrifft di
Füllspachtelung, schnell Füllspachtelung bei porigen, lunkerreichen Untergründen, z.B. Beton (nicht bei Gips, Gipsputz und Gipsbauplatten) mit weber.xerm 853 F, flexibler, schnell- und hydraulisch abbindender, Dünn- und Mittelbettmörtel.   Verbrauch: - weber.xerm 853 F ca. 1,5 kg/m² und mm Schichtdicke
Ausgleichsspachtelung Ausgleichen der Unebenheiten bei mineralischen Untergründen (nicht auf Gips, Gipsputz und Gipsbauplatten) bis 10 mm Schichtdicke mit weber.xerm 861, flexibler, hydraulisch abbindender Dünn- und Mittelbettmörtel, mit Haftzugwerten ≥ 1,0 N/mm², geprüft nach Flexmörtelrichtlinie sowie nach DIN EN 12004
Grundierung Grundierung mit weber.prim 801, transparente Grundierung auf mineralischen Untergründen, wie Beton, Estrich, Zementputz u.ä.   Verbrauch: - weber.prim 801 ca. 150 bis 250 ml/m²
Haftbrücke, Dispersion Haftbrücke mit weber.tec 822, verarbeitungsfertige, rollfähige flüssige Dichtfolie, in einem Arbeitsgang aufbringen.   Verbrauch: - weber.tec 822 ca. 400 ml/m²
Dampfbremse, 1. Auftrag Nach Auftrocknung der Haftbrücke weber.prim 805, flüssige, verarbeitungsfertige, lösungsmittelfreie, rollfähige Dampfbremse, in einem Arbeitsgang aufbringen.   Verbrauch: - weber.prim 805 ca. 250 bis 300 ml/m²
Dampfbremse, 2. Auftrag 2. Auftrag der Dampfbremse falls bauphysikalisch erforderlich, mit weber.prim 805 aufbringen. Der 2. Auftrag erfolgt nach Antrocknen des 1. Auftrags. Falls erforderlich ist ein 3. Auftrag auf zu tragen.   Verbrauch: - weber.prim 805 ca. 250 bis 300 ml/m²
Dampfbremse, 2. Auftrag 2. Auftrag der Dampfbremse falls bauphysikalisch erforderlich, mit weber.prim 805 aufbringen. Der 2. Auftrag erfolgt nach Antrocknen des 1. Auftrags. Falls erforderlich ist ein 3. Auftrag auf zu tragen.   Verbrauch: - weber.prim 805 ca. 250 bis 300 ml/m²
Zwischenanstrich Zwischenschicht mit weber.tec 822 in einem Arbeitsgang aufbringen.   Verbrauch: - weber.tec 822 ca. 200 bis 250 ml/m²
Haushaltsreiniger resistentes verfugen von Wand und Bodenflächen, für Fugenbreiten von 1 bis 6 mm Verfugen des keramischen Belages mit weber.fug 875 BlueComfort im Schlämmverfahren. Fugenbreite 1 bis 6 mm. Im ausgehärteten Zustand ist die Fuge Haushaltsreinigerbeständig.   Verbrauch: - weber.fug 875 BlueComfort ca. 0,2 bis 1,9 kg/m², je nach Fugenraum - Farbton: "..."
Wand- / Bodenbelag verfugen, Fugenbreite 2 bis 20 mm Verfugen des keramischen Belages mit weber.fug 877 für Fugenbreiten von 2 bis 20 mm, flexibler, hydraulisch abbindender Fugenmörtel, im Schlämmverfahren. weber.fug 877, erfüllt die Kriterien der prEN 13888, Klasse CG 2, mit erhöhter Abriebbeständigkeit und verringerter Wasseraufnahme.   Verbrauch: -
Alternativposition: Grundierung Saugende Untergründe mit weber.prim 801, gebrauchsfertige, transparente Grundierung, im Roll- oder Streichverfahren vollflächig vorbehandeln.   Verbrauch: - weber.prim 801 ca. 200 bis 250 ml/m²
Alternativposition: Verklebung von weber.sys 832 Trittschalldämm- u. Entkopplungsplatte weber.sys 832, für Verkehrslasten bis 5 KN/m² in 4/9/15 mm dicke als Kunstfaserplatte (Trittschallverbesserungsmaß unter Keramik bis zu = 11 dB), mit weber.xerm 843, flexibler Pulverdispersionskleber, verkleben. weber.xerm 843 (8 mm Zahnung) gleichmäßig auf den Untergrund aufziehen, weber.sys 832-Pl
Belag verlegen Keramische Beläge nach Wahl des Auftraggebers liefern und nach Durchtrocknung des Plattenklebers direkt auf die Trittschaldämm- und Entkopplungsmatte mit weber.xerm 844, 2K Dicht-, Entkopplungs- und Klebesystem, verlegen. Mindestformat der keramischen Beläge: 15 x 15 cm. Keramischer Belag: "..."   V
Gussasphaltestrich der Härteklasse ICH 10, abgesandet, reinigen Säubern des abgesandeten Gussasphaltestrichs von überschüssigem Sand, Schmutz und sonstigen haftungsmindernden Bestandteilen. Der Untergrund muss sauber, trocken, tragfähig, formstabil und frei von Schmutz, Staub, Öl, Fett und losen Teilen und für eine Verklebung im Dünn- bzw. Mittelbettverfahren ge
Belag verlegen, Dünnbettmörtel/Mittelbettmörtel Keramische Beläge nach Wahl des Auftraggebers liefern und mit weber.xerm 861, flexibler, hydraulisch abbindender Dünn- und Mittelbettmörtel mit Haftzugwerten >= 1,0 N/mm², geprüft nach Flexmörtelrichtlinie sowie DIN EN 12004, übertrifft die Anforderungen der Klasse C 2 TE S1, verlegen.   Verbrauch D
Bewegungs- und Anschlussfugen, elastisch Elastische Verfugung von Bewegungs- und Anschlussfugen mit weber.fug 880, elastischer, fungistatisch ausgerüsteter 1-Komp.-Fugendichtstoff auf Silicon-Kautschukbasis (diese Verfugungen sind bei Marmorverlegung nicht möglich); Fugenflanken vorher mit einem Voranstrich aus weber.fug 885, lösemittelhal

Herstellerinformation

Saint-Gobain Weber GmbH
Schanzenstr. 84 40549 Düsseldorf

Tel +49 (0)211 91369-0
Internet  www.de.weber
Bereich Putze / Beschichtungen

Sanierputz-System, Technische Mörtel, Fliesenverlegesysteme, Bauwerksabdichtungen

Stand 19.11.2018   Texte 1532