Innenausbau Boden Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Fließestrich Alternativ: Fließestrich, Biegezugfestigkeitsklasse ................., nach Verarbeitungsrichtlinien des Herstellers mit einer Dicke von > = 40 mm aufbringen.   ...................................................................................................... (angebotene Estrichart)   Bei Fließe
Fließestrich Alternativ: Fließestrich, Biegezugfestigkeitsklasse ................., nach Verarbeitungsrichtlinien des Herstellers mit einer Dicke von > = 40 mm aufbringen.   ...................................................................................................... (angebotene Estrichart)   Bei Fließe
Mörtelestrich Die Trittschalldämmschicht ist bei Mörtelestrichen mit einer .................... (Polyethylenfolie > = 0,1 mm bzw. Erzeugnis mit vergleichbaren Eigenschaften) abzudecken, die Folie ist an den Stößen mindestens 8 cm zu überlappen und auch an den Rändern hochzuziehen (nach DIN 18560, Teil 2).   Hiera
Fließestrich Alternativ: Fließestrich, Biegezugfestigkeitsklasse ................., nach Verarbeitungsrichtlinien des Herstellers mit einer Dicke von > = 40 mm aufbringen.   ...................................................................................................... (angebotene Estrichart)   Bei Fließe
Rohrhöhenausgleichs- oder Wärmedämmschicht Styrodur 2500 C Wärmedämmung Styrodur 2500 C Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol, ohne klimaschädigende Treibgase, auf bauseits von allen Mörtelresten gereinigter Rohbetondecke entsprechend DIN 18560 und DIN 18353, als Wärmedämmschicht unter einem schwimmenden Mörtel- oder Fließestrich bzw. konstruktiv be
Vorbemerkung Vorbemerkung:   Die Auswahl des richtigen Styrodurtyps und die Bemessung der Lastverteilungsschicht hat, vorbehaltlich einer statischen Berechnung nach der Theorie der elastisch gebetteten Platte, in Abhängigkeit der Materialkennwerte der Lastverteilungsplatte und des jeweiligen Styrodurtyps (siehe
Styrodur 3000 CS/SQ Hartschaumplatte Wärmedämmung: Styrodur 3000 CS/SQ Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol auf bauseits von allen Mörtelresten gereinigter Rohbetondecke entsprechend DIN 18560 und DIN 18353, als Wärmedämmschicht unter einem schwimmenden Mörtel- oder Fließestrich bzw. konstruktiv bewehrter Betonplatte wie folgt
Styrodur 4000 CS/SQ Hartschaumplatte Alternativ: Styrodur 4000 CS/SQ umlaufend mit Stufenfalz, Bezeichnungsschlüssel nach DIN EN 13164; Schwerentflammbar, Euroklasse E nach DIN EN 13501; Anwendungsgebiet DEO ds nach DIN 4108-10;   Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit nach DIN 4108:   Lambda = 0,036 W/(m*K) (d = 60 - 120 mm)   Abmessu
Dämmstoffabdeckung Dämmstoffabdeckung: Oben genannte Wärmedämmschicht ist bei Mörtelestrichen oder Beton mit einer................. (Polyethylenfolie > 0,1 mm bzw. Erzeugnis mit vergleichbaren Eigenschaften) abzudecken. Die Folie ist an den Stößen mindestens 8 cm zu überlappen und auch an den Rändern hochzuziehen (nac
Wärmedämmende Dämmstoffschicht Styrodur 2500 C Alternativ: Unter die Trittschalldämmschicht ggf. als zweite wärmedämmende Dämmstoffschicht:   Styrodur 2500 C Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystyrol, frei von FCKW, HFCKW und HFKW; Zulassungs-Nr.: Z-23.15-1481; Bezeichnungsschlüssel nach DIN EN 13164; Normalentflammbar, Euroklasse E nach DIN
Vorbemerkung Schwimmender Fertigteilestrich für Verkehrslasten bis 2,0 kPa aus > = 25 mm Gipsfaser- oder Gipskartonplatten einschließlich ISOVER Akustic EP 3 Estrich-Dämmplatte 12 mm, aus Mineralwolle mit RAL-Gütezeichen der Gütegemeinschaft Mineralwolle e.V., gesundheitlich unbedenklich nach der Gefahrstoffvero
Estrich-Randstreifen ISOVER Akustic ES 1 ISOVER Akustic ES 1 Estrich-Randstreifen aus G3 touch Glaswollemit RAL-Gütezeichen der Gütegemeinschaft Mineralwolle e.V., gesundheitlich unbedenklich nach der Gefahrstoffverordnung und freigezeichnet nach EU-Richtlinie 97/69 Nota Q; Baustoffklasse A (DIN 4102), nichtbrennbar;   10/100 mm
Trittschalldämmplatte ISOVER Akustic EP 3 mit Rigips Rigidur Estrichelementen Alternativ: Schwimmender Fertigteilestrich aus Rigips Rigidur Estrichelementen einschließlich ISOVER Akustic EP 3;   Dicke: 12 mm, 20 mm und 25 mm   Entsprechend den Richtlinien des Herstellers, Saint-Gobain Rigips GmbH, verlegen.
ISOVER Topdec DF 1-035 RENO Decken-Filz Wärmedämmung der obersten Geschossdecke unter Beachtung der EnEV und der DIN 4108 wie folgt herstellen:   ISOVER Topdec DF 1-035 RENO Decken-Filz aus G3 touch Glaswolle mit RAL-Gütezeichen der Gütegemeinschaft Mineralwolle e.V. gesundheitlich unbedenklich nach der Gefahrstoffverordnung und freigezei
Holzspanverlegeplatten P3 Darauf lastverteilenden Trockenestrich aus >= 19 mm dicken Holzspanverlegeplatten P3 mit Nut + Feder gemäß DIN 68771 sowie den Richtlinien des Plattenherstellers mit versetzten Stößen verlegen und unter Druck verleimen.   Format nach Bausituation   Großformat dachlukengängige "Ein-Mann-Platten"
Gipsfaserplatten Lastverteilenden Trockenestrich aus 2 x >= 10 mm dicken Gipsfaserplatten oder >= 20 mm Estrichelementen z. B. Rigips Rigidur Estrichelement entsprechend den Richtlinien des jeweiligen Werkstoff-Herstellers mit versetzten Stößen und unter Druck verkleben und/oder verschrauben.   Format nach Bausituat
ISOVER Exporit PUR FB AL Fuboden-Dämmplatte Polyurethan-Hartschaumstoff, ISOVER Exporit PUR FB AL Fußboden-Dämmplatte, frei von FCKW und HFCKW; Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit Lambda = 0,025 W/(m*K) (d = 70 mm) bzw. Lambda = 0,024 W/(m*K) > 70 mm) nach DIN EN 13165; Anwendungsgebiet DEO-dh nach DIN 4108-10; Normalentflammbar, Euroklasse
Trockenestrich für untergeordnete Nutzung Schwimmender Trockenestrich für die untergeordnete Nutzung des Bodens: Auf die Dämmplatten eine Abdeckung aus >= 19 mm dicken Holzspanverlegeplatten mit versetzten Stößen verlegen und gegen seitliches Verschieben sichern.
Ausschreibungstexte Die Ausschreibungstexte zur Trittschalldämmung der Holzbalkendecke sind dem Gliederungspunkt - Innenausbau Boden - Estriche - zu entnehmen.
Ausschreibungstexte Die Ausschreibungstexte zur Schall- und Wärmedämmung der Holzbalkendecke sind dem Gliederungspunkt - Steildach - Dämmen von innen oder - Innenausbau Wand/Decke - Leichte Trennwände - zu entnehmen.
ISOVER Topdec DF 1-035 RENO Decken-Filz Wärmedämmung der obersten Geschossdecke unter Beachtung der EnEV und der DIN 4108 wie folgt herstellen:   ISOVER Topdec DF 1-035 RENO Decken-Filz aus G3 touch Glaswolle mit RAL-Gütezeichen der Gütegemeinschaft Mineralwolle e.V. gesundheitlich unbedenklich nach der Gefahrstoffverordnung und freigezei
ISOVER Topdec DF 2-035 Decken-Filz Wärmedämmung der obersten Geschossdecke unter Beachtung der EnEV und der DIN 4108 wie folgt herstellen:   ISOVER Topdec DF 2-035 Decken-Filz aus G3 touch Glaswolle mit RAL-Gütezeichen der Gütegemeinschaft Mineralwolle e.V. gesundheitlich unbedenklich nach der Gefahrstoffverordnung und freigezeichnet
Vorbemerkung Trockenestrich aus Gipsfaserplatten oder Holzspanverlegeplatten einschließlich ein- oder zweilagiger Dämmschicht aus Topdec Loft Steinwolle-Dämmplatten mit verdichteter Deckschicht auf oberster Geschossdecke gegen einen unbeheizten Dachraum mit möglicher Begehbarkeit für untergeordnete Nutzung wie f
Holzspanverlegeplatten P3 Darauf lastverteilenden Trockenestrich aus >= 19 mm dicken Holzspanverlegeplatten P3 mit Nut + Feder gemäß DIN 68771 sowie den Richtlinien des Plattenherstellers mit versetzten Stößen verlegen und unter Druck verleimen.   Format nach Bausituation   Großformat dachlukengängige "Ein-Mann-Platten"
Gipsfaserplatten Lastverteilenden Trockenestrich aus 2 x >= 10 mm dicken Gipsfaserplatten oder >= 20 mm Estrichelementen z. B. Rigips Rigidur Estrichelement entsprechend den Richtlinien des jeweiligen Werkstoff-Herstellers mit versetzten Stößen und unter Druck verkleben und/oder verschrauben.   Format nach Bausituat

Herstellerinformation

SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG
Bürgermeister-Grünzweig-Straße 1 67059 Ludwigshafen

Tel +49 (0)621 501-0
E-Mail dialog@isover.de
Internet  www.isover.de
Bereich Dämmung - Gebäude

Die SAINT GOBAIN ISOVER G+H AG ist Hersteller der nicht brennbaren Isover-Dämmstoffe aus Glaswolle, Steinwolle sowie dem neuen Hochleistungs-Dämmstoff ULTIMATE und Marktführer im Mineralwolle-Markt Deutschlands.

Stand 23.01.2020   Texte 662