Abdichtung mit rissüberbrückender miralischer Dichtschlämme (MDS) Reaktiv Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Hohlkehle mit wasserdichtem Schnell-Zement-Mörtel R3 profilieren Hohlkehle aus schnellabbindentem, standfestem, sulfatwiderstandsfähigem und wasserdichtem Reparaturmörtel klassifiziert nach DIN EN 1504-3 R3 auf vorbereiteten mattfeuchten Untergrund im Radius ca. 40- 60 mm profilieren.   Produkt: PCI Polyfix plus L Verbrauch:ca. 1,5 kg/ m
Abdichten mit 2K MDS als Zwischenabdichtung unter der PMBC Mattfeucht vorbehandelte Außenwandfläche mit einer 2- komponentigen rissüberbrückenden mineralischen Dichtungsschlämme MDS zum Schutz der KMB gegen rückseitig einwirkende Feuchtigkeit beschichten. Brandverhalten Klasse E/Efl nach DIN EN 13501-1. Der Auftrag erfolgt in mindestens 2 Arbeitsgängen. Tro
Abdichten nach W1.1-E DIN 18533-3 Mattfeucht vorbehandelten Beton mit einer rissüberbrückenden mineralischen Dichtschlämme (MDS) in zwei Arbeitsgängen gegen Bodenfeuchte und nichtdrückendes Wasser abdichten. Verwendbarkeitsnachweis durch allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Brandverhalten Klasse E/Efl nach DIN EN 13501-1. Tr
Abdichten nach W1.2-E DIN 18533-3 Mattfeucht vorbehandelten Beton mit einer rissüberbrückenden mineralischen Dichtschlämme (MDS) in zwei Arbeitsgängen gegen Bodenfeuchte und nichtdrückendes Wasser abdichten. Verwendbarkeitsnachweis durch allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Brandverhalten Klasse E/Efl nach DIN EN 13501-1. Tr
Abdichten nach W4-E DIN 18533-3 Sockel Mattfeucht vorbehandelten Untergrund mit einer rissüberbrückenden mineralischen Dichtschlämme (MDS) in zwei Arbeitsgängen gegen Spritzwasser abdichten. Verwendbarkeitsnachweis durch allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Brandverhalten Klasse E/Efl nach DIN EN 13501-1. Trockenschichtdicke: mind
Abdichten nach W4-E DIN 18533-3 Querschnitt Mattfeucht vorbehandelten Untergrund mit einer rissüberbrückenden mineralischen Dichtschlämme (MDS) in zwei Arbeitsgängen gegen Kapillarwasser in und unter Wänden abdichten. Verwendbarkeitsnachweis durch allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Brandverhalten Klasse E/Efl nach DIN EN 13501-1. Tro

Herstellerinformation

PCI Augsburg GmbH
Piccardstrasse 11 86159 Augsburg

Tel +49 (0)821 5901-0
Fax +49 (0)821 5901-372
E-Mail pci-info@basf.com
Internet  www.pci-augsburg.eu
Bereich Putze / Beschichtungen

PCI hat sich seit Jahrzehnten als Marktführer im Fliesenverlegebereich einen Namen gemacht. Eine weitere Kernkompetenz liegt in den Produkten für die Bautechnik, die Produkte der Fußbodentechnik runden das umfangreiche Sortiment ab.

Stand 24.07.2019   Texte 1107   Bilder 3   Anlagen/Dokumente 6