Hinweis: Biodiversitäts-Bausteine für das Gründach

Auf Neuanlagen oder bereits vorhandenen Gründächern als Baustein zur Biotopvernetzung in Absprache mit dem Planer/der Bauleitung liefern und einbauen.
So zum Beispiel:

Modulation der Substratoberfläche
Substrat mit wechselnden Höhenlagen einbauen zur
Schaffung frostfreier Rückzugsbereiche für Bodentiere
und Erhöhung der Stauden- und Gehölzauswahl, welche
das Futterangebot für Insekten steigert.
Ein Blühangebot über das ganze Jahr ist
empfehlenswert.

Temporäre Wasserflächen
Wassertränken oder kleine Teiche zum Anstau von
Regenwasser und längerer Bereitstellung von Wasser für die Tierwelt.

Totholz
Holzabschnitte in Form von abgestorbenen Ästen und
Stämmen, Wurzelstöcken, Baumscheiben und
Reisigmaterial in unterschiedlichen Dicken auf die
Dachflächen transportieren, in geschützter, sonniger
Lage einbauen und gegen Verwehungen durch Windsog
sichern.

Nisthilfen
Für Vögel und Insekten in geschützter Lage in einer
Süd-Ost-Ausrichtung einbauen und gegen Verwehungen
durch Windsog sichern.

Vegetationsfreie Sandlinsen und Fein- bzw. Grobkiesflächen
als Brut- und Sonnenplätze, ähnlich einer
Trockenrasenfläche erstellen.

Herstellerinformation

Optigrün International AG
Am Birkenstock 15-19 D 72505 Krauchenwies-Göggingen

Tel +49 (0)7576 772-0
Fax +49 (0)7576 772-299
E-Mail info@optigruen.de
Internet  www.optigruen.de
Bereich Dach

Optigrün bietet komplette Systemlösungen für Dachbegrünungen (z.B. extensive Dachbegrünung: Spardach, Naturdach, Retentionsdach (Anstaudrossel), Schrägdach; intensive Dachbegrünung: Gartendach, Landschaftsdach, Urban Farming) und viele Produkte für's Gründach: Schutzvliese, Dränagen, Filtervlies, Substrat, Absturzsicherung, Solaraufständerung, Fassadenbegrünung, Pflanzgefäße, Randelemente, Kiesleisten, Vegetation, Rinnen u.a.

Stand 01.09.2020   Texte 1524   Bilder 767   Anlagen/Dokumente 822