Bauwerksabdichtungen Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Vorbereiten des Untergrundes Vorbereiten des Untergrundes   Anforderungen an den Untergrund gemäß DIN 18533-1 Abschnitt 4.2 Untergrund ebnen; scharfkantige Unebenheiten abschlagen; klaffende Risse, und offene Vertiefungen > 5mm schließen und vermörteln; Verunreinigungen entfernen, die Oberfläche sauber abfegen.
Hohlkehlen ausbilden Hohlkehlen ausbilden Alle Kehlen an Übergängen Sohle/Wand und aufgehenden Innenecken fachgerecht als Holkehle (Flaschenkehle) ausbilden, Radius: 40-60 mm (gem. DIN 18533-1)
MOGAT Voranstrich HF auf Emulsionsbasis MOGAT Voranstrich HF auf Emulsionsbasis Boden- und Wandflächen grundieren MOGAT Voranstrich HF, lösemittelfreier Voranstrich auf Emulsionsbasis auf den vorbereiteten Untergrund, einschließlich der An- und Abschlüsse, etc., vollflächig aufbringen und durchtrocknen lassen. Verbrauch ca. 150-20
MOGAT Bitumenvoranstrich auf Lösungsmittelbasis MOGAT Bitumenvoranstrich auf Lösungs- mittelbasis / Boden- und Wandfläche grundieren MOGAT Bitumenvoranstrich auf Lösungs- mittelbasis auf den vorbereiteten Untergrund, einschließlich der An- und Abschlüsse, etc., vollflächig aufbringen und durchtrocknen lassen. Verbrauch ca. 0,3 kg/m².
MOGAFIX KSK-E 40 / Sohle / Bodenfeuchte MOGAFIX KSK-E 40 / Sohle / Bodenfeuchte 1-lagig / W1.1-E   1-lagige Abdichtung auf der Sohle gegen Bodenfeuchte gemäß DIN 18533, Wasserereinwirkungsklasse W1.1-E Rissklasse R1-E bis R3-E Raumnutzungsklasse RN1-E bis RN2-E   MOGAFIX KSK E-40 -Estrichbahn, selbst- klebende Elastomerbitumenbahn nach DI
MOGAFIX KSK-E 40 / Dampfsperre auf Geschossdecken MOGAFIX KSK-E 40 / Dampfsperre auf Geschossdecken   Dampfsperre auf Geschoßdecken über bauphysikalisch hochbelasteten Räumen   MOGAFIX KSK E-40 -Estrichbahn, selbst- klebende Elastomerbitumenbahn nach DIN EN 13969 und DIN EN 13970, mit Aluminiumverbund + Glasvlies-Träger.   - DIN SPEC 20000-202: EB
MOGATHENE / Ecken und Kanten MOGATHENE / Ecken und Kanten   In Ecken und an Kanen einen 20 cm breiten Unterlagsstreien MOGATHENE fachgerecht mittig aufkleben. Hersteller-Verlegerichtlinie beachten.
MOGAPLAN PYE PV 200 S5 / Sohle / Bodenfeuchte / 1-lagig MOGAPLAN PYE PV 200 S5 / Sohle / Bodenfeuchte / 1-lagig / W1-E   1-lagige Abdichtung auf der Sohle gegen Bodenfeuchte gemäß DIN 18533, Wassereinwirkungsklasse W1.1-E / W1.2-E Rissklasse R1-E bis R4-E Raumnutzungsklasse RN1-E bis RN3-E   MOGAPLAN PYE PV 200 S5 Elastomerbitumen-Schweißbahn nach DIN EN
Übergang Wandabdichtung an Bodenplatten aus WU-Beton Übergang Wandabdichtung an Bodenplatten aus WU-Beton (W1.1-E bis W1.2-E)   Die Wandabdichtung ca. 150 mm auf die Stirnseite der Bodenplatte vollflächig aufkleben.   Nach DIN 18533-1 Absatz 13.1 ist die Abdichtungsschicht durch eine Schutz- schicht, Schutzlage oder Schutzmaßnahme zu schützen.   Herst
Abschluss Klemmschiene Abdichtungsabschluss Klemmschiene   Klemmschiene zur Verwahrung der Abdichtung gemäß DIN 18533-1 Anhang A - A.4 mit Dübel und Sechskantschrauben 8 mm im Abstand von 15 bis 20 cm befestigt Abmessung: Breite = 45 mm Länge max. 2,5 m Dicke 5 mm bis 7 mm   Hersteller-Verlegerichtlinie beachten.
Abschluss Klemmprofil Abdichtungsabschluss Klemmprofil   Klemmprofil zur Verwahrung der Abdichtung gemäß DIN 18533-1 Anhang A - A.5 Länge max. 3,0 m, im Abstand von max. 20 cm befestigt   Hersteller-Verlegerichtlinie beachten.
Abschluss Klemmprofil Abdichtungsabschluss Klemmprofil   Klemmprofil zur Verwahrung der Abdichtung gemäß DIN 18533-1 Anhang A - A.5 Länge max. 3,0 m, im Abstand von max. 20 cm befestigt   Hersteller-Verlegerichtlinie beachten.
Anschluss lineare Los-/ Festflanschkonstruktionen Anschluss an eingebaute lineare Los-/ Festflanschkonstruktionen   Anschluss der Abdichtung an eingebaute lineare Los-/ Festflanschkonstruktionen gemäß DIN 18533-1 Anhang A - A.6   Hersteller-Verlegerichtlinie beachten.
Anschluss runde Los-/ Festflanschkonstruktionen Anschluss an eingebaute runde Los-/ Festflanschkonstruktionen   Anschluss der Abdichtung an eingebaute runde Los-/ Festflanschkonstruktionen gemäß DIN 18533-1 Anhang A - A.6 Durchesser: ........................   Hersteller-Verlegerichtlinie beachten.
Schutzschicht auf der Bauwerksabdichtung Schutzschicht auf der Bauwerksabdichtung   Schutzschicht gemäß DIN 18533-1 auf die fertige Bauwerksabdichtung fachgerecht aufbringen, z. B. Matten oder Bahnen aus Kunststoffen, Schaumstoffen oder Gummigranulatplatten.   Hersteller-Verlegerichtlinie beachten.
Vorbereiten des Untergrundes Vorbereiten des Untergrundes   Anforderungen an den Untergrund gemäß DIN 18533-1 Abschnitt 4.2 Untergrund ebnen; scharfkantige Unebenheiten abschlagen; klaffende Risse, und offene Vertiefungen > 5mm schließen und vermörteln; Verunreinigungen entfernen, die Oberfläche sauber abfegen.
MOGAT Voranstrich HF auf Emulsionsbasis MOGAT Voranstrich HF auf Emulsionsbasis Boden- und Wandflächen grundieren MOGAT Voranstrich HF, lösemittelfreier Voranstrich auf Emulsionsbasis auf den vorbereiteten Untergrund, einschließlich der An- und Abschlüsse, etc., vollflächig aufbringen und durchtrocknen lassen. Verbrauch ca. 150-20
OPUS RRD / Wand / W2.1-E / 1-lagig / bis 3,0 m Eintauchtiefe OPUS RRD / Wand / W2.1-E / 1-lagig / bis 3,0 m Eintauchtiefe   1-lagige Wandabdichtung gegen mäßige Einwirkung von drückendem Wasser bis 3,0 m Eintauchtiefe gemäß DIN 18533, Wassereinwirkungsklasse W2.1-E Rissklasse R1-E bis R4-E Raumnutzungsklasse RN1-E bis RN3-E   OPUS RRD, rissüberbrückend, radon
OPUS RRD / Wand / W2.2-E / 2-lagig / bis 9,0 m Eintauchtiefe OPUS RRD / Wand / W2.2-E / 2-lagig bis 9,0 m Eintauchtiefe   2-lagige Wandabdichtung gegen drückendes Wasser bis 9,0 m Eintauchtiefe gemäß DIN 18533, Wassereinwirkungsklasse W2.2-E Rissklasse R1-E bis R4-E Raumnutzungsklasse RN1-E bis RN3-E   OPUS RRD, rissüberbrückend, radondicht Elastomerbitumen-S
Rückläufiger Stoß, Wand / Sohle Rückläufiger Stoß, Wand / Sohle   Rückläufiger Stoß, Abdichtungsanschluss Wand / Sohle gemäß DIN 18533-2.   - Unterbeton ab Wandaußenkante mit ansteigender Neigung (Lagenzahl x 10 cm + 20 cm) - Schutzkappe aus Kupferriffelband oder MOGAPLAN PYE PV 200 DD - 2 Lagen PE-Folie 0,4 mm und Schutzbeton
Anschluss an eingebaute lineare Anschluss an eingebaute lineare Los-/ Festflanschkonstruktionen   Anschluss der Abdichtung an eingebaute lineare Los-/ Festflanschkonstruktionen gemäß DIN 18533-1 Anhang A - A.6 Hersteller-Verlegerichtlinie beachten.
Schutzschicht auf der Bauwerksabdichtung Schutzschicht auf der Bauwerksabdichtung   Schutzschicht gemäß DIN 18533-1 auf die fertige Bauwerksabdichtung fachgerecht aufbringen, z. B. Matten oder Bahnen aus Kunststoffen, Schaumstoffen oder Gummigranulatplatten.   Hersteller-Verlegerichtlinie beachten.
OPUS RRD / W3-E / 2-lagig / Hofkellerdecke, erdüberschüttet OPUS RRD / W3-E / 2-lagig Hofkellerdecke, erdüberschüttet   2-lagige Abdichtung auf massiver, erd- überschütteterr Decke gemäß DIN 18533, Wassereinwirkungsklasse W3-E Rissklasse R1-E bis R4-E Raumnutzungsklasse RN1-E bis RN3-E   OPUS RRD, rissüberbrückend, radondicht Elastomerbitumen-Schweißbahn nac
MOGAPLAN PYE PV 200 S5 / W3-E / 2-lagig / Hofkellerdecke, erdüberschüttet MOGAPLAN PYE PV 200 S5 / W3-E / 2-lagig Hofkellerdecke, erdüberschüttet   2-lagige Abdichtung auf massiver, erd- überschütteterr Decke gemäß DIN 18533, Wassereinwirkungsklasse W2.2-E Rissklasse R1-E bis R4-E Raumnutzungsklasse RN1-E bis RN3-E   MOGAPLAN PYE PV 200 S5 Elastomerbitumen-Schweißbahn nac
MOGAT MSB G 200 DD / waagerechte Abdichtung in/unterWänden / 0,125 m breit MOGAT MSB G 200 DD / waagerechte Abdichtung in/unterWänden / 0,125 m breit   MOGAT Mauersperrbahn G 200 DD Querschnittsabdichtung in/unter seitlich nicht druckbelasteten Wänden gemäß DIN 18533, Wassereinwirkungsklasse W4-E Rissklasse R1-E bis R4-E Raumnutzungsklasse RN1-E bis RN3-E MOGAT MSB G 200

Herstellerinformation

MOGAT-Werke Adolf Böving GmbH
Ingelheimstraße 2 55120 Mainz

Tel (0)6131 96008-0
Fax (0)6131 96008-99
E-Mail info@mogat-werke.de
Internet  www.mogat-werke.de
Bereich Dach

Wir sind ein führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung hochqualitativer Abdichtungsmaterialien. Unsere kompetenten Fachleute greifen auf ein hochqualitatives, in acht Jahrzehnten gewachsenes Know-How für alle Dach- und Bauwerksabdichtungen zurück. Deshalb können wir sagen: MOGAT weiß, was Dächer fühlen!

Stand 28.02.2019   Texte 714   Bilder 12   Anlagen/Dokumente 15