Lichtkuppel einbauen Warmdach

Lichtkuppel einbauen

 

Lichtkuppel ..... x ..... cm,

Höhe des Aufsatzkranzes .cm eindichten,

einschl. Eckausbildung

 

1. Imprägnierte Holzbohlen, 16cm breit,

Gesamthöhe = Dicke der Wärmedämmung,

einschließlich Einschnitte gegen Ver-

windungen, liefern und mehrlagig auf dem

Untergrund unter Beachtung von DIN 1055

mit geeigneten Befestigungsmitteln

befestigen. Die Dampfsperre ist auf die

Holzbohle hochzuführen.

 

2. Wärmedämmung der Fläche verlegen.

 

4. Imprägnierte Holzbohle, 18 x 5 cm,

dachseitig abgeschrägt, einschließlich

Einschnitte gegen Verwindungen, liefern

und wie vor beschrieben befestigen.

 

5. 1. Abdichtungslage bis Vorderkante

Bohlenkranz verlegen.

 

6. Zulagestreifen aus

MOGAPLAN PYE PV200 S5, Zuschnitt 33 cm,

auf der 1. Abdichtungslage 8 cm breit

vollflächig aufschweißen, bis Innenkante

Bodenplatte führen und dort aufnageln.

 

7. Lichtkuppelaufsatzkranz nach Herstel-

lervorschrift montieren und Anschluß-

fläche mit MOGAT Bitumenvoranstrich gut

deckend grundieren.

 

6. Zulagestreifen aus

MOGAFIX KSK-U, Zuschnitt 25 cm ,

ca. 6 cm breit auf der Anschlußfläche

und der 1. Abdichtungslage aufkleben.

 

7. MOGAT RUTEX 3103 bis Vorderkante

Bohlenkranz vollflächig aufschweißen

und Zulagestreifen aus

MOGAT RUTEX 3103, Zuschnitt 33 cm,

vollflächig bis ca. 1 cm vor Aufkantung

des Aufsatzkranzes aufschweißen.

Menge: 1 Einheit: st

Herstellerinformation

MOGAT-Werke Adolf Böving GmbH
Ingelheimstraße 2 55120 Mainz

Tel (0)6131 96008-0
Fax (0)6131 96008-99
E-Mail info@mogat-werke.de
Internet  www.mogat-werke.de
Bereich Dach

Wir sind ein führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung hochqualitativer Abdichtungsmaterialien. Unsere kompetenten Fachleute greifen auf ein hochqualitatives, in acht Jahrzehnten gewachsenes Know-How für alle Dach- und Bauwerksabdichtungen zurück. Deshalb können wir sagen: MOGAT weiß, was Dächer fühlen!

Stand 28.02.2019   Texte 714   Bilder 12   Anlagen/Dokumente 15