KEMPER KTS ThermoBox, Frischwasserstation, als Einzelgerät, Cu-gelötet, Figur 910 E

KEMPER KTS ThermoBox, Frischwasserstation, als Einzelgerät, Cu-gelötet, Figur 910 E, als zentraler Trinkwassererwärmer nach dem Durchflussprinzip, zur hygienisch einwandfreien Erwärmung der tatsächlichen Warmwasserverbrauchsmengen sowie zur Deckung der Zirkulationswärmeverluste nach DIN 1988-300, zur Einhaltung der Temperaturvorgaben und Ermöglichung der thermischen Desinfektion nach DVGW W 551, zur Aufhängung an der Wand oder an Ständerprofilen, kompakte Bauweise, werksseitig vormontiert, mediumberührte Teile auf der Trinkwasserseite aus Rotguss, Edelstahl und trinkwasserzugelassenen Kunststoffen, mediumberührte Teile auf der Heizungsseite aus Rotguss, Edelstahl, Grauguss und Messing, eingesetzte Werksstoffe sind für den Einsatz im Trinkwasser sowie im Heizungsbereich geeignet, abnehmbare Geräteabdeckung aus EPP, Werkstoff Plattenwärmeübertrager Edelstahl 1.4401/1.4404, Edelstahl-Plattenwärmeübertrager Cu-gelötet, Kalkschutz durch patentierte Schrägstellung des Plattenwärmeübertragers, Werkstoff Reglergehäuse ABS, durch neuronale Netzwerke lernfähig gestalteter Regler für eine hohe Regelgüte im Betrieb, elektrische Verbindung der Aktoren und Sensoren mit der Reglereinheit bereits werksseitig vormontiert (Pt1000 Temperaturfühler mit 7m Leitungslänge für die Montage am Pufferspeicher a) Master- und Einzelgeräte verfügen über drei Temperatursensoren Pt1000 b) Slavegeräte verfügen über jeweils einen Temperatursensor Pt1000 inkl. Befestigungsklebeband für die Anbringung der Temperaturfühler am ThermoTank), integrierte Pumpe zur Förderung des Heizwasser-Volumenstromes, Pulsweitenmodulation zur Leistungsregelung der Hocheffizienzpumpe, nachrüsten weiterer ThermoBox-Geräte zur Kaskade möglich (max. 4 Geräte), integrierte MASTER/SLAVE-Technik für Kaskadenrotation, Reglereinheit zur Regelung der Trinkwassererwärmung mit konstanter Trinkwarmwassertemperatur und Nachladung des Pufferspeichers, GLT-Anbindung mit optional erhältlichem ComLog-Modul möglich, inkl. Messelement Pt1000 4-Leiter, Vortex-Strömungssensor mit integriertem Pt1000 2-Leiter, nach UBA-Bewertungsgrundlage, Baustoffklasse B2 nach DIN 4102, CE-Kennzeichnung, VDE Konformitätserklärung, RoHS Zulassung, Einstellbereich PWH-Temperatur 50 °C bis 65 °C, Einstellbereich thermische Desinfektion 75 °C bis 80 °C, max. Betriebstemperatur HZG-Seite 95 °C, max. Betriebstemperatur PWC/PWH-Seite 80 °C, max. Betriebsdruck 1 MPa, angegebene Entnahmevolumenströme bei PWH = 60 °C mit PWC = 10 °C und Wassertemperatur im Pufferspeicher = 82 °C, Hinweis: Bei der ThermoBox B60 bezieht sich der Mindest-Entnahmevolumenstrom auf 10K Speicher-Temperaturüberhöhung. Für je weitere 5K Überhöhung ist dieser um 2 l/min zu erhöhen.

 

liefern und montieren

Herstellerinformation

Gebr. Kemper GmbH + Co. KG
Metallwerke Harkortstraße 5 D-57462 Olpe-Biggesee

Tel +49 (0)2761 891-0
Fax +49 (0)2761 891-175
E-Mail info@kemper-olpe.de
E-Mail asteinbach@kemper-olpe.de
Internet  www.kemper-olpe.de
Bereich Sanitär

KEMPER - FORTSCHRITT MACHEN

Stand 15.07.2020   Texte 1246   Bilder 334   Anlagen/Dokumente 332