Technische Vorbemerkungen

Gegenstand dieser Ausschreibung sind Metallbauarbeiten. Die Leistung umfasst die Herstellung, die Lieferung und die Montage einer Glas-Sandwich-Fassade (GSF). Die Glas-Sandwich-Fassade besteht im transparenten Bereich aus verglasten Fenstern/Türen und Fassaden und im opaken Bereich aus GSP® Glass Sandwich Panel der iconic skin GmbH (oder gleichwertig), die zusammen eine Warm-Fassade ergeben.

 

Bei der Ausführung sind nachstehende Normen zu berücksichtigen: Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art DIN 18 299, Stahlbauarbeiten nach DIN 18 335, Abdichtungsarbeiten nach DIN 18 336, Metallbauarbeiten nach DIN 18 360, Verglasungsarbeiten nach DIN 18 361, Korrosionsschutzarbeiten nach DIN 18 364. Zu den allgemeinen Vertragsbedingungen gilt jeweils die neueste Fassung der VOB. Als Ergänzung der neuesten VOB, Teil B + C, gelten alle DIN-Normen sowie der VDI-Richtlinien der der Verarbeitungsvorschriften des Herstellers für die ausgeführten Gewerke als vereinbart, sofern in den zusätzlichen technischen Vorschriften und im Leistungsverzeichnis keine davon abweichenden Forderungen gestellt werden.

 

Die Glas-Sandwich-Fassade hat genehmigungsrechtlich eine CE-Kennzeichnung und eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung. Wird durch die genehmigende Behörde trotzdem eine Zustimmung im Einzelfall (ZiE) gefordert, sind die Mehrkosten in die Alternativposition einzurechnen.

 

Bei der Glas-Sandwich-Fassade (oder gleichwertig) können die transparenten Fassadenteile versetzt oder in einer Ebene oder versetzt mit Sonnenschutz angeordnet werden. Für den Anschluss der Fenster an GSP® PUR stehen geprüfte Rahmenprofile zu Verfügung. Das heißt, Einsatzelemente wie Fenster und Türen können als Structural Glazing-Konstruktion ausgeführt werden. Die Glasscheiben des GSP® PUR erhalten einen deckenden Walzendruck (Farbe nach Wahl des Architekten). Die Kosten für Digitaldruck sind in die Alternativposition einzurechnen. Alternativ können auch Composite Sandwich Panels (CSP®) eingesetzt werden, die analog zu GSP® verarbeitet werden. Diese bieten zusätzliche Lösungen zur Fassadengestaltung.

 

Die Fassade muss einen U-Wert von .......... W/(m²K) aufweisen. Im opaken Bereich ist eine Ver-besserung des U-Wertes auf .......... W/(m²K) vorgesehen. Bauseits sind Trockenbaumaßnahmen zur Verbesserung des Innenraumkomforts und zur unsichtbaren Verlegung der Infrastruktur (Medien) geplant. Darüber hinaus muss die Glas-Sandwich-Fassade im opaken Bereich einen Schalldämmwert von .......... dB aufweisen. Dieser Wert und die Verbesserung des U-Werts werden durch die Trockenbaumaßnahme bauseits vorgenommen. Die transparenten Fassadenteile müssen einen Schallschutzwert von .......... dB erreichen. Das zu liefernde GSP® muss in die Brandschutzklasse B-s2,d0 nach EN 13501-1 eingeordnet sein und ist für den Einbau bis zur Gebäudeklasse 3 ohne Sonderzulassungen geeignet, für Gebäudeklasse 4-5 fallbezogen (ZiE).

Einheit:

Herstellerinformation

iconic skin
iconic skin GmbH Gutenbergstraße 6 86368 Gersthofen

Tel +49 (0)821 2494-416
Fax +49 (0)821 2494-311
Internet  www.iconic-skin.com
Bereich Dach

iconic skin ist ein Unternehmen der seele Gruppe und greift daher auf Fassadenbau-Erfahrung von über 30 Jahren zurück. iconic skin entwickelt, produziert und vertreibt Produkte für modulare, wärmegedämmte Glas-Fassaden. Mit GSP® bzw. ISOshade® können zukunftsfähige Glasfassaden einfach und schnell umgesetzt werden.

Stand 19.06.2019   Texte 13   Bilder 11   Anlagen/Dokumente 18