GEFA GSS-Rasenmykorrhiza

GEFA GSS-Rasenmykorrhiza

 

Mykorrhiza-Impfstoffe für die Beimpfung von Rasenflächen:

 

Mykorrhiza-Impfstoff für Rasenflächen zur Bodenverbesserung. Der Impfstoff ist als Substrat gleichmäßig auf der Fläche vor oder nach dem Sähen auszubringen. Vorzugsweise einzuarbeiten in die obersten 10 cm Oberboden.

 

Aufwandmenge 20 ml/m²

 

Anforderungen an den Mykorrhiza-Impfstoff:

 

Die Impfstoffe dürfen nicht auf sterilen Substraten angezogen sein. Endomykorrhiza-Impfstoffe müssen je Liter mindestens 200.000 infektiöse Einheiten nach MPN-Test enthalten. Im Test nach Trouvelot und im Succinatdehydrogenas-Reaktionstest müssen mindestens 50% vitale Arbuskeln erreicht werden. Mindestens 50% der vitalen Arbuskeln müssen Phosphataseaktiv sein.

 

Der Nachweis über die Freiheit von zoosporenbildenden Schadpilzen muss erbracht werden und die Lagerfähigkeit muss mindestens 12 Monate betragen.

 

 

Liefernachweis:

 

GEFA Fabritz GmbH
Elbestraße 12
47800 Krefeld

 

Fon: +49(0)2151 / 49 47 49
Fax: +49(0)2151 / 49 47 50
eMail: info@gefafabritz.de

www.gefafabritz.de

Herstellerinformation

GEFA Fabritz GmbH
Elbestraße 12 47800 Krefeld

Tel +49 (0)2151 494749
Fax +49 (0)2151 494750
E-Mail info@gefafabritz.de
Internet  www.gefafabritz.de
Bereich GaLa-Bau

Mit Innovationen in den Bereichen Baumbefestigung, Kronensicherung und Bodenhilfe macht die GEFA Fabritz regelmäßig auf sich aufmerksam. Durch Hinzunahme weiterer Produkte etwa im Bereich Mykorrhiza, Belüftungs - & Wurzelführungssystemen bis hin zur Wundschutzfolie und automatischen Bewässerungsanlagen avanciert die GEFA zu einem flächendeckend agierenden Unternehmen für den GaLaBau.

Stand 30.09.2019   Texte 91   Bilder 213   Anlagen/Dokumente 160