Betoninstandsetzung mit PCC-Mörteln (DisboCRET) Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Informationen zum Instandsetzungs-System Die Betoninstandsetzung mit Disbocret 507 MultiTec- Mörtel eignet sich besonders für kleinere Sanierungen mit kurzen Wartezeiten bis zur Überarbeitung. Eine Haftbrücke ist nicht erforderlich, ab 1 cm Schichtdicke benötigt der Bewehrungsstahl keinen zusätzlichen Korrosionsschutz.
Absuchen nach Schadstellen Abklopfen der Betonflächen nach Schadstellen zum Auffinden von Hohlstellen. Schadstellen am Bauteil kennzeichnen.
Verunreinigungen entfernen Vorbereiten der Betonoberfläche. Verunreinigungen und lose anhaftende Substanzen durch Hochdruck- wasserstrahlen entfernen einschl. der erforderlichen Nebenleistungen.
Abtragen von geschädigtem Beton, Einzelfläche 0,25 - 0,50 m²/St Abtragen von geschädigtem Beton, durch Stemmen, einschl. der erf. Nachbearbeitung. Ausbruchtiefe: ..... mm in Einzelflächen, 0,25 m² - 0,50 m²
Reprofilierung, 0,01 m² - 0,10 m² Reprofilierung der Ausbruchstellen mit schnell- härtendem, zementgebundenem Instandsetzungsmörtel mit aktivem Korrosionsschutz, filzbar, geprüft nach RiLi-SIB (Mörtelklasse M1) einchl. der erforderlichen Nachbehandlung. Größtkorn: 2 mm Einbaubereich: 5 - 40 mm Einbaudicke: 30 mm Farbton: Grau Erzeu
Informationen zum Instandsetzungs-System Bei dem Instandsetzungs-System handelt es sich um ein klassisches System mit Korrosionsschutz, Haftbrücke und Reprofilierungsmörtel. Disbocret 545 PCC II- Feinmörtel entspricht der Mörtelklasse M3 und ist für die standsicherheitsrelevante Sanierung nach Rili-SIB zugelassen.
Absuchen nach Schadstellen Abklopfen der Betonflächen nach Schadstellen zum Auffinden von Hohlstellen. Schadstellen am Bauteil kennzeichnen.
Verunreinigungen entfernen Vorbereiten der Betonoberfläche. Verunreinigungen und lose anhaftende Substanzen durch Hochdruck- wasserstrahlen entfernen einschl. der erforderlichen Nebenleistungen.
Korrosionsschutz-Beschichtung, 0,00 - 0,50 m/St, <16 mm Aufbringen der Korrosionsschutzbeschichtung, geprüft nach ZTV-ING, TL-TP BE-PCC. Bewehrung teilweise freiliegend, Durchmesser <16 mm, mit mineralischem System, zweischichtig. Erzeugnis: Disbocret 502 Protec plus Verbrauch: 0,16 kg/St Einzellänge: 0,00 - 0,50 m
Haftbrücke, 0,01 m² - 0,10 m² Aufbringen der Haftbrücke aus kunststoffmodifiziertem, zementgebundenem Werktrockenmörtel, frost- und tau- salzbeständig, geprüft nach ZTV-ING, TL-TP BE-PCC, im Bereich der Ausbruchstellen. Erzeugnis: Disbocret 502 Protec plus Verbrauch: 0,2 kg/St Ausbruchtiefe: 20 - 30 mm Ausführung: in Einzelfläc
Haftbrücke, 0,10 m² - 0,25 m² Aufbringen der Haftbrücke aus kunststoffmodifiziertem, zementgebundenem Werktrockenmörtel, frost- und tau- salzbeständig, geprüft nach ZTV-ING, TL-TP BE-PCC, im Bereich der Ausbruchstellen. Erzeugnis: Disbocret 502 Protec plus Verbrauch: 0,5 kg/St Ausbruchtiefe: 20 - 30 mm Ausführung: in Einzelfläc
Haftbrücke, 0,25 m² - 0,50 m² Aufbringen der Haftbrücke aus kunststoffmodifiziertem, zementgebundenem Werktrockenmörtel, frost- und tau- salzbeständig, geprüft nach ZTV-ING, TL-TP BE-PCC, im Bereich der Ausbruchstellen. Erzeugnis: Disbocret 502 Protec plus Verbrauch: 1 kg/St Ausbruchtiefe: 20 - 30 mm Ausführung: in Einzelfläche
Reprofilierung, PCC II-Feinmörtel, 0,25 - 0,50 m² Reprofilierung mit kunststoffmodifiziertem, zementgebundenem Instandsetzungsmörtel, von horizontalen und vertikalen Betonflächen, frost- und tausalzbeständig, korrosionshemmend, geprüft nach ZTV-ING, TL-TP BE-PCC, Beanspruchungsklasse M3 nach RiLI-SIB, Anwendungsfälle PCC I und PCC II einschl. der
Informationen zum Instandsetzungs-System die Betoninstandsetzung im Spritzverfahren eignet sich für große zusammenhängende Flächen
Absuchen nach Schadstellen Abklopfen der Betonflächen nach Schadstellen zum Auffinden von Hohlstellen. Schadstellen am Bauteil kennzeichnen.
Untergrundvorbereitung (HDW-Strahlen mit Strahlmittel) Verunreinigungen, Schmutz, Staub, Fett, minderfeste Schichten (z. B. Sinterschichten) und lose anhaftende Substanzen vollflächig durch geeignete Maßnahmen, fachgerecht entfernen, einschl. aller erf. Neben- arbeiten und Schutzmaßnahmen. Verfahren: Hochdruckwasserstrahlen mit Strahlmittel
Abtragen von geschädigtem Beton, Einzelfläche > 1 m² Abtragen von geschädigtem Beton., durch Stemmen einschl. der erf. Nachbearbeitung. Ausbruchtiefe: ... mm in Einzelflächen, > 1 m²
Korrodierte Bewehrung freilegen, > 1,0 m Freilegen korrodierter Bewehrung. Korrodierte Bewehrung, < 16 mm, durch Stemmen teilweise freilegen. Ausbruchtiefe: ... mm Einzellänge: ... m
Korrosionsschutz-Beschichtung, über 1,00 m/m, < 16 mm Aufbringen der Korrosionsschutzbeschichtung, geprüft nach ZTV-ING, TL-TP BE-PCC. Bewehrung teilweise freiliegend, Durchmesser < 16 mm, mit mineralischem System, zweischichtig. Erzeugnis: Disbocret 502 Protec plus Verbrauch: 0,32 kg/m Einzellänge: über 1,00 m
Reprofilierung, SPCC-Mörtel, vollflächig Reprofilierung mit kunststoffmodifiziertem, zementgebundenem Instandsetzungsmörtel, im Naß- und Trockenspritzverfahren, frost- und tausalzbeständig, mit verschiedenen Spritzanlagen und Schlauchlängen geprüft nach ZTV-ING, TL-TP BE-SPCC einschl. der erforderlichen Nachbehandlung. Größtkorn : 2 mm
Informationen zum Instandsetzungs-System Disbocret 544 PCC I Grobmörtel ist geeignet zum Reprofilieren von befahrenen, horizontalen Betonflächen sowie zum Herstellen von Verbundestrichen.
Minderfeste Schichten entfernen, Fräsen und Kugelstrahlen Minderfeste Schichten, Verunreinigungen, Schmutz, Staub und Fett vollflächig durch geeignete Maßnahmen fachgerecht entfernen, einschl. der erf. Mindestnachbearbeitung z.B. Kugelstrahlen, entstauben etc. sowie aller erf. Nebenarbeiten und Schutzmaßnahmen. Verfahren: Fräsen und Kugelstrahlen
Korrosionsschutz-Beschichtung, über 1,00 m/m, < 16 mm Aufbringen der Korrosionsschutzbeschichtung, geprüft nach ZTV-ING, TL-TP BE-PCC. Bewehrung teilweise freiliegend, Durchmesser < 16 mm, mit mineralischem System, zweischichtig. Erzeugnis: Disbocret 502 Protec plus Verbrauch: 0,32 kg/m Einzellänge: über 1,00 m
Haftbrücke, über 1,00 m² Aufbringen der Haftbrücke aus kunststoffmodifiziertem, zementgebundenem Werktrockenmörtel, frost- und tau- salzbeständig, geprüft nach ZTV-ING, TL-TP BE-PCC, im Bereich der Ausbruchstellen. Erzeugnis: Disbocret 502 Protec plus Verbrauch: 1,6 kg/m² Ausbruchtiefe: 20 - 30 mm Ausführung: in Einzelfläc
Reprofilierung, PCC I-Grobmörtel, über 1,00 m² Reprofilierung mit kunststoffmodifiziertem, zementgebundenem Instandsetzungsmörtel, Reprofilierung und Gradientenausgleich von befahrenen und dynamisch beanspruchten, horizontalen Betonflächen, frost- und tausalzbeständig, korrosionshemmend, geprüft nach ZTV-ING, TL-TP BE-PCC, Anwendungsfall

Herstellerinformation

DISBON GmbH
Roßdörfer Straße 50 64372 Ober-Ramstadt

Tel +49 (0)6154 71-1719
Fax +49 (0)6154 71-1819
Internet  www.disbon.de
Bereich Farben und Lacke



Stand 09.12.2018   Texte 427   Anlagen/Dokumente 636