codex Fliesenverlegung mit Verbundabdichtung Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Gipsplatten, Gipskartonplatten, neu, prüfen und vorbereiten Gipsplatten, Gipskartonplatten, nach DIN 18180, DIN EN 520, neu, Fugen und Schraubenköpfe verspachtelt, eben nach DIN 18202, gemäß weiteren mitgeltenden Normen und Merkblättern prüfen.   Unverspachtelte Fugen und Schraubenköpfe verspachteln. Kanten und überstehendes Spachtelmaterial entfernen, absau
Gipsputz, neu, prüfen und vorbereiten Gipsputz, nach DIN EN 13279, neu, trocken, eben nach DIN 18202, gemäß weiteren mitgeltenden Normen und Merkblättern prüfen.
Calciumsulfat-/Calciumsulfatfließestrich (CA/CAF), unbeheizt, max. 0,5 CM-% Restfeuchte, neu eingebaut nach DIN EN 13813, prüfen und vorbereiten Calciumsulfat-/Calciumsulfatfließestrich (CA/CAF), unbeheizt, max. 0,5 CM-% Restfeuchte, neu eingebaut nach DIN EN 13813, eben nach DIN 18202, gemäß weiteren mitgeltenden Normen und Merkblättern prüfen.   Reinigungsschliff durchführen, absaugen, um Verschmutzungen der Vorgewerke zu entfernen, bis ei
Verbundabdichtung mit Schnittschutzband schützen, z.B. codex SB 60 Schnittschutzband, Edelstahlgewebeband, flexibel, codex SB 60 oder gleichwertig im Bereich von Eck-, Anschluss- und Bewegungsfugen lückenlos auf der Verbundabdichtung nach Angaben des Herstellers auslegen, um beim späteren Ausschneiden von schadhaften Fugenmassen die Verbundabdichtung zu schützen.  
Pumpensumpf, Edelstahl, mit Epoxidharzmörtel vergießen, z.B. codex ER 100 Pumpensumpf, Edelstahl, mit Dünnbettflansch, neu eingebaut gemäß Position ? nach Angaben des Herstellers, auf korrekte Ausrichtung und Einbauhöhe prüfen.   Flansch mit wasseremulgierbarem 2-K Epoxidharz codex ER 100 oder gleichwertig nach Angaben des Herstellers grundieren.   Die Epoxidharzgrundieru
Systemauswahl für Drainageestrich Systemauswahl für Drainageestrich   Bitte wählen Sie das passende System für die Fliesenverlegung auf Balkon, Terrasse, Dachterrasse mit Entwässerung über eine Drainageebene anhand der folgenden Kriterien aus:   1. Ohne/mit darunterliegendem Wohnraum 2. Entwässerungslänge bis/über 2 m 3. Ohne/mit Dr
Beton Balkonkragplatte, neu eingebaut nach DIN 1045-2, prüfen und vorbereiten Beton Balkonkragplatte, neu eingebaut nach DIN 1045-2, gemäß weiteren mitgeltenden Normen und Merkblättern prüfen, insbesondere im Hinblick auf Ebenheit und erforderliches Gefälle.   Erforderliches Gefälle: ___ %   Mindestgefälle nach: ZDB-Merkblatt Aussenbeläge: 1,5 % DIN 18195 Bauwerksabdichtungen
Grundieren saugfähiger, mineralischer Untergründe, z.B. codex FG 300 Grundieren saugfähiger, mineralischer Untergründe mit Dispersionsgrundierung codex FG 300 oder gleichwertig nach Angaben des Herstellers.   Eigenschaften + Für den Innen- und Außenbereich + Giscode D1/lösemittelfrei   + Verbrauch ca. 100 - 150 g/m² angebotenes Produkt '......................'
Gefälle herstellen mit zementärer Gefällespachtelmasse, z.B. codex NC 395 Gefälle nach Vorgaben des Planers herstellen mit zementärer Gefällespachtelmasse codex NC 395 der Festigkeitsklasse CT-C20-F5 oder gleichwertig nach Angaben des Herstellers.   Gefällespachtelmasse an Bodenabläufe und Entwässerungsrinnen nach Angaben des Herstellers anarbeiten.   Gefälleestrichfläche
Abschlussprofile Balkon/Terrasse mit Abtropfkante, Aufnahmevorrichtung für Rinne und Klebeflansch liefern und andübeln Liefern der UV- und witterungsbeständigen Abschlussprofile mit Abtropfkante, Aufnahmevorrichtung für Rinne und Klebeflansch für Verbundabdichtung, Montagebohrungen, ausreichend dimensionierten Entwässerungsöffnungen und Abtropfkante.   Fabrikat: ________________________ Artikelnummer: ______________
Profil-Verbinder liefern und aufstecken Liefern der UV- und witterungsbeständigen Verbinder, passend zu dem in der Vorposition genannten Profil.   Fabrikat: ________________________ Artikelnummer: ________________________ Profilhöhe: ______ mm Farbe: ______ Materialart: Aluminium, pulverbeschichtet Angebotenes Produkt '.................
Abschlussprofil mit selbstklebendem Dichtband eindichten, z.B. codex BST 150 Selbstklebendes Butyl-Dichtband codex BST 150 oder gleichwertig über die in den Vorpositionen vorbereiteten Abschlussprofile nach Angaben des Herstellers kleben.   Eigenschaften + Für alle Beanspruchungsklassen nach ZDB-Merkblatt geeignet + Selbstklebend + Wasserdicht und chemikalienbeständig + Für
Randdämmstreifen 100 mm anbringen Randdämmsteifen an allen aufgehenden Bauteilen anbringen nach Angaben des Herstellers.   Eigenschaften + Höhe 100 mm, Dicke 10 mm angebotenes Produkt '.........................'
Epoxidharzgebundenen Drainageestrich 20 mm einbringen, z.B. codex ER 100, codex DS 3/5 Epoxidharzgebundenen Drainageestrich herstellen aus wasseremulgierbarem 2-K Epoxidharz codex ER 100 und Quarzsandmischung der Körnung 3,15 - 5 mm codex DS 3/5 oder gleichwertig im Mischungsverhältnis 1:25 nach Angaben des Herstellers.   Drainageestrich in der nachfolgend genannten Nenndicke und im n
Steinzeug Bodenfliesen bis 100 x 100 cm für Aussenbereich liefern und mit 2-K PU-Kleber zementfrei verlegen, z.B. codex Fliesopur Liefern der Steinzeug Bodenfliesen, frostbeständig, für Aussenbereich   Fabrikat: ________________________ Serie, Nr.: ________________________ Nennmaß: L___mm x B___mm Herstellmaß: L___mm x B___mm x H___mm Farbe/Typ: ________________________ Oberflächenstruktur: ________________________ Abriebgrupp
Sockelplatten, frostbeständig, mit 2-K PU-Kleber ansetzen, z.B. codex Fliesopur Liefern der Sockelplatten, frostbeständig, passend zu den in Position ? genannten Bodenbelag.   Fabrikat: ________________________ Serie, Nr.: ________________________ Nennmaß: L___mm x B___mm Herstellmaß: L___mm x B___mm x H___mm Farbe/Typ: ________________________ Oberflächenstruktur: ____________
Epoxidharzschleier nach Verfugung entfernen, z.B. codex Epo Clean Epoxidharzschleier innerhalb 24 bis 48 h nach dem Verfugen mit alkoholhaltigem Epoxidharzreiniger codex Epo Clean oder gleichwertig gemäß Herstellerangaben entfernen.   Eigenschaften + Keine Verfärbung der Epoxidharzfugmasse + Verursacht keine Korrosion auf Edelstahl   + Verbrauch ca. 100 - 150 g/m²
Fugen mit wasserabweisendem Hinterfüllprofil hinterfüllen Fugen mit wasserabweisendem Hinterfüllprofil aus geschlossenzelligem PE (PE-Rundschnur) hinterfüllen.   Fugenbreite: ____________ mm Durchmesser Hinterfüllprofil = Fugenbreite x 1,25   Die Fugen sind gemäß IVD-Merkblatt Nr. 1 abzudichten. Angebotene PE Rundschnur '.........................'
Randdämmstreifen 100 mm anbringen Randdämmsteifen an allen aufgehenden Bauteilen anbringen nach Angaben des Herstellers.   Eigenschaften + Höhe 100 mm, Dicke 10 mm angebotenes Produkt '.........................'
Dampfsperrschweißbahn liefern und verlegen Liefern einer Dampfsperrschweißbahn aus Elastomerbitumen mit Trägereinlage aus Aluminium-Polyester-Verbund, nach DIN EN 13 970, mit hohem Diffusionswiderstand und großer Durchtrittfestigkeit.   Fabrikat: ________________________ Artikelnummer: ________________________ Dicke: ______ mm Trägereinlage:
Wärmedämmung liefern und verlegen Liefern der Wärmedämmung   Bezeichnung: _____________________ Wärmeleitfähigkeitsgruppe: _____________________ Dicke: _____________________   Verlegen der Wärmedämmung auf dem gereinigten Untergrund. angebotenes Produkt '.........................'
Randbleche Balkon/Terrasse mit Abtropfkante für Wasserabführung von Abdichtungsbahn nach DIN 18195 liefern und einbauen Liefern der UV- und witterungsbeständigen Randbleche mit Abtropfkante für Wasserabführung von Abdichtungsbahn nach DIN 18195.   Fabrikat: ________________________ Artikelnummer: ________________________ Blechhöhe: ______ mm Blechlänge: ______ m Stoßverbindung: ______ (verlötet, gefalzt) Farbe: _____
Schrenz-/Trennlage liefern und verlegen Liefern der Schrenz-/Trennlage   Bezeichnung: _____________________ Material: _____________________ Dicke: _____________________   Schrenz-/Trennlage wannenförmig auf dem in der Vorposition genannten Untergrund verlegen und bis zur Oberkannte des Randdämmstreifens hochführen.   Die Stossüberlappung
Randdämmstreifen 100 mm anbringen Randdämmsteifen an allen aufgehenden Bauteilen anbringen nach Angaben des Herstellers.   Eigenschaften + Höhe 100 mm, Dicke 10 mm angebotenes Produkt '.........................'
Fugen mit wasserabweisendem Hinterfüllprofil hinterfüllen Fugen mit wasserabweisendem Hinterfüllprofil aus geschlossenzelligem PE (PE-Rundschnur) hinterfüllen.   Fugenbreite: ____________ mm Durchmesser Hinterfüllprofil = Fugenbreite x 1,25   Die Fugen sind gemäß IVD-Merkblatt Nr. 1 abzudichten. Angebotene PE Rundschnur '.........................'

Herstellerinformation

codex GmbH & Co. KG
Heuweg 5/1 D-89079 Ulm

Tel +49 (0)731 4097-221
Fax +49 (0)731 4097-190
E-Mail info@codex-x.de
Internet  www.codex-x.de
Internet  www.uzin-utz.de
Bereich Bauchemie

Sie finden Ausschreibungstexte der Marke codex zu: a) Fliesenverlegung und Natursteinverlegung im Zusammenhang mit Verbundabdichtungen im Bad, in Duschen, Duschanlagen, Wellnessbereichen, Fitnesscenter, auf Balkonen, Terrassen und Dachterrassen, Grossküchen, Lebensmittelindustrie b) Grossformate, Feinsteinzeug, Steinzeug, Steingut, Glasmosaik, Granit, Marmor, Kalkstein, Quarzit, Schiefer, Gneis, Travertin, Serpentenit b)

Stand 11.06.2020   Texte 9616