Stampflehm Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
HINWEIS Ist bei Bauteilen aus Stampflehm eine sichtbare Oberfläche vorgesehen, so sind die erwünschten Farb- und Oberflächenausführungen detailliert zu beschreiben. Der Homogenität der Stampflehmoberflächen sind durch die unvermeidbaren Streuungen der natürlichen Ausgangsmaterialien sowie produktionsbedingt
Normen und Regeln Alle Stampflehmarbeiten sind nach den Maßgaben der "Lehmbau Regeln" des Dachverband Lehm e.V. auszuführen. Für eine Ausführung der Stampflehmwände als tragende Wände sind die Anleitung und Aufsicht einer in der Herstellung von tragenden Lehmbauteilen ausreichend erfahrenen Fachkraft Voraussetzung. D
Musterelement Musterwandelement als Referenz zur Darstellung der geforderten Ausführungsvariante, vorrangig der Oberflächen und Farbigkeit. Breite: ' ................................... ' cm Höhe: ' ................................... ' cm Dicke: ' ................................... ' cm
Stampflehmwand mit Sicht-Oberfläche Errichten einer ebenen und ausreichend stabilen, biegesteifen Schalung (Schaldruck 60 kN/m2). Überprüfen der Konsistenz und Homogenität des Stampflehms. Einbringen der Stampflehmmischung in Lagen von 10-15 cm Stärke. Mehrmaliges, sorgfältiges und gleichmäßiges Verdichten des Stampflehms per Hand / M
Tragende Stampflehmwand mit Sicht-Oberfläche Errichten einer ebenen und ausreichend stabilen, biegesteifen Schalung (Schaldruck 60 kN/m2). Überprüfen der Konsistenz und Homogenität des Stampflehms. Einbringen der Stampflehmmischung in Lagen von 10-15 cm Stärke. Mehrmaliges, sorgfältiges und gleichmäßiges Verdichten des Stampflehms per Hand / M
Zulage: Horizontale Streifen aus farbigem Stampflehm Überprüfen der Konsistenz und Homogenität des Stampflehms. Einbringen in Lagen von max. 10-15 cm Stärke. Mehrmaliges, sorgfältiges und gleichmäßiges Verdichten des Stampflehms per Hand oder Maschine. Ausführung nach gestalterischer Vorgabe.   Material Stampflehm: Natur-Baulehm bis 16 mm (Überkorn bi
Zulage: Horizontale Streifen aus Ziegel- oder Steineinlagen Einlegen von horizontalen Ziegel- oder Steinlagen. Ggf. einschließlich vorsichtigem Freilegen der Ziegel- oder Steinoberfläche mit der Stahlbürste per Hand nach dem Ausschalen.
Abbürsten der Fläche zur Verbesserung der Putzhaftung Freilegen der Grobzuschläge des Lehms mit der Stahlbürste per Hand oder Maschine zur Verbesserung der Haftung eines nachfolgenden Kalkverputzes.
Schlussbehandlung der Sicht-Stampflehmoberflächen Sorgfältiger Anstrich unter genauer Beachtung der Herstellerangaben und nach Vorgabe der Bauleitung.   Material Anstrich/Fixativ/' ................................... ' Fabrikat: ' ................................... ' Anzahl der Aufträge: ' ................................... '
Herstellen von wasserfesten Sockeln Herstellen eines Sockels aus wasserfestem Material am Fußpunkt der vorbeschriebenen Stampflehmwand. Material ' ................................... ' Höhe: ' ................................... ' cm (min. 5 cm über OKFF) Breite: ' ................................... ' cm
Einbau einer Horizontalabdichtung am Fußpunkt Einbau einer Horizontalabdichtung gegen Feuchtigkeit am Fußpunkt der vorbeschriebenen Stampflehmwand. Einschl. Einbauen einer Schutzschicht aus mind. 2 cm Zement- oder Trasskalkestrich gegen Durchstechen der Körnung beim Stampfen. Schutzschicht bis zum Erreichen der Frühfestigkeit aushärten lassen.
Einbau von Geogitter Einlegen von Geogitter als konstruktive Bewehrung und zum Vermeiden von Schwindrissen lt. Ausführungsplanung. Vom Sichtrand ist eine Lehmdeckung von 2 cm einzuhalten. Das Geogitter ist beim Einschütten des Stampflehmes einzulegen, d.h. es sind zuerst zwei Drittel einer Lage einzufüllen und horizonta
Anlegen und Überdecken von Fenster- und Türöffnungen Einmessen und Einschalen der Öffnungen nach Vorgabe. Herstellen der Stürze gemäß Ausführungsplanung. Sorgfältiges Stampfen der Leibungs- und Sturzbereiche. Wand: tragend / nicht tragend. Material ' ................................... ' Breite: ' ................................... ' cm Höhe: ' ..
Umstampfen von eingestellten Bauteilen Sorgfältiges Um- und Einstampfen von eingestellten Bauteilen einschl. Maßnahmen zur Vermeidung von Schwindbehinderungen (Trennlage o. ä.). Bauteil: ' ................................... ' Abmessungen: ' ................................... 'cm
Ringanker/Ringbalken Einbau eines Ringankers/Ringbalkens gemäß Ausführungsplanung Höhe: ' ................................... ' cm Breite: ' ................................... ' cm
Einbau von Dübelhölzern zur Fenster- oder Türbefestigung Hartholzkeile, Querschnitt konisch, zum besseren Hintergriff des Stampflehms liefern und kraftschlüssig einbauen. Anordnung gemäß Ausführungsplanung. Dicke (Tiefe): ' ................................... 'cm Höhe: ' ................................... ' cm Breite: ' ..............................
Einbau von Hölzern zur Befestigung schwerer Gegenstände Bohlen oder Kanthölzer aus Nadelholz, Querschnitt konisch, zum besseren Hintergriff des Stampflehms liefern und kraftschlüssig in der Wand verankern, ggf. Verbinden mit bestehenden Bauteilen. Anordnung gemäß Ausführungsplanung. Dicke: ' ................................... ' cm Höhe: ' ............
Dreieckeisten Einsetzen von Dreikantleisten in die Schalungsecken zur Erzielung sauber gefaster Stampflehmkanten. Schenkellänge: ' ................................... 'mm
Horizontalen Installationskanäle Anlegen und Herstellen horizontaler Kanäle in der vorbeschriebenen Stampflehmwand zur Aufnahme von Leitungen gemäß Ausführungsplanung.
Vertikale Installationskanäle Anlegen und Herstellen vertikaler Kanäle in der vorbeschriebenen Stampflehmwand zur Aufnahme von Leitungen durch Einstellen und nachfolgendem Ausbau eines konisch geformten Holzpfostens. Abmessungen: ' ................................... 'cm
Auslässe für Installationsleitungen etc. Anlegen und Herstellen von Auslässen zur Durchführung von Installationsleitungen. Öffnungsgröße Höhe: ' ................................... ' cm Breite: ' ................................... ' cm
Witterungsschutz außerhalb der Bauzeit Eigenverantwortlicher und fachgerechter Witterungsschutz der frischen Stampflehmwand einschl. Bereitstellen der notwendigen Materialien, Transport- und Mietkosten. Organisation des Witterungsschutzes in Absprache mit der Bauleitung. Dauer: ' ................................... '.
Reparatur historischer Stampflehmwände Entfernen von salzbelasteten oder aus anderen Gründen nicht mehr haltbarem Stampflehm und Ausbesserungen aus ungeeigneten Materialien einschl. Schuttentsorgung. Annässen und sorgfältiges Einbürsten von Lehmschlämme an den Kontaktflächen. Werkgerechtes und kraftschlüssiges Ausmauern der Fehlstellen m
Stampflehmboden Überprüfen der Stabilität und Eignung des Untergrundes. Einbau eines trennenden Randstreifens an den Wänden zum Verhindern von Abrissen innerhalb der Fläche. Überprüfen der Konsistenz und Homogenität des Stampflehms. Einbringen einer groben Stampflehmmischung als Grundlage/ in zwei Grundlagen. Mehrm
Stampflehmboden: Behandlung der Oberfläche durch Wachsen/Ölen Behandlung der Stampflehmoberfläche zur Verbesserung der Strapazierfähigkeit und zur Erzielung einer bestimmten optischen Wirkung durch Ölen und/oder Wachsen. Aufbringen/einlassen in ' ................................... ' Durchgängen unter genauer Beachtung der Herstellerangaben und nach Vorgabe

Herstellerinformation

CLAYTEC e. K.
Nettetaler Str. 113 41751 Viersen

Tel +49 (0)2153 918-0
Fax +49 (0)2153 918-18
Internet  www.claytec.com
Internet  www.claytec.de
Bereich Bauchemie / Beschichtungen / Putze

Seit mehr als 20 Jahren arbeiten wir, die Profis von CLAYTEC, mit dem Baustoff Lehm. Auf der soliden Basis langjähriger handwerklicher Erfahrung bieten wir nicht nur professionell aufbereitete Baustoffe, sondern Lehmbau im System.

Stand 20.08.2018   Texte 164   Bilder 4