Baudenkmalpflege, außen Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Verunreinigungen entfernen, Niederdruckwasserstrahlen Verunreinigungen, Schmutz, Staub, Fett und lose anhaftende Substanzen vollflächig durch geeignete Maßnahmen, unter Beachtung der Bestimmungen des Umweltschutzes, fachgerecht entfernen, einschl. aller erf. Nebenarbeiten und Schutzmaßnahmen. Verfahren: Niederdruckwasserstrahlen
Altbeschichtung entfernen, Fräsen Vorhandene Altbeschichtung vollflächig durch geeignete Maßnahmen, unter Beachtung der Bestimmungen des Umweltschutzes, fachgerecht entfernen, einschl. aller erf. Nebenarbeiten und Schutzmaßnahmen. Verfahren: Fräsen
Dispersionsfarbe entfernen, Abbeizen Vorhandene Dispersionsfarbe vollflächig entfernen, einschl. aller erf. Nebenarbeiten. Anzahl der Farbschichten: ............. Verfahren: abbeizen mit CKW-freier Abbeizpaste Erzeugnis; SG94, Scheidel-Chemie
Mörtelfugennetz überarbeiten Mörtelfugennetz der Sicht-Mauerwerks-Fläche überprüfen. Schadhafte Fugen auskratzen und mit geeignetem Fugenmörtel fachgerecht neu verfugen, einschl. aller erf. Neben- und Zuatzarbeiten..
Mauersteine ersetzen Gerissene und geschädigte Mauersteine aus Sicht- Mauerwerks-Fläche fachgerecht ausstemmen und durch artgleiche Steine ersetzen, einschl. aller erf. Neben- und Zuatzarbeiten.
Mauersteine ersetzen Gerissene und geschädigte Mauersteine aus Sicht- Mauerwerks-Fläche fachgerecht ausstemmen und durch artgleiche Steine ersetzen, einschl. aller erf. Neben- und Zuatzarbeiten.
Grundierung, Histolith Spezialgrundierung Grundierung mit transparentem, lösemittelhaltigem Grundiermittel, geruchsarm. Erzeugnis: Histolith Spezialgrundierung Verbrauch: 150 ml/m²
Putzfehl- und Hohlstellen entfernen Schadhafte, hohlliegende Putzteilflächen in der vor- handenen Putzschale fachgerecht entfernen, einschl. aller erf. Neben- und Zusatzarbeiten. Verfahren: mechanisch (z.B. abschlagen)
Einzelrisse verfüllen, starr Einzelrisse (Bautechnische Risse) U-förmig aufschneiden, Abmessung: b/t = 1/1 cm. Rißbereich entstauben, einschl. aller erforderlichen Neben- und Zusatzarbeiten. Rißflanken grundieren und mit art- und struktur- gleichem Putz starr verfüllen und angleichen. Ausbesserungsbereiche fluatieren und
Zwischenbeschichtung, Histolith Kristallin + Histolith Kristallin-Fixativ Zwischenbeschichtung mit Zweikomponenten-Silikatfarbe, nach VOB DIN 18363 Abs. 2.4.1, matt, bestehend aus rein mineralischer Pigmentkomponente und Kaliwasserglas-Fixativ Farbton: ............... Geforderte technische Eigenschaften: - ohne organische Bestandteile - hohe Wasserdampfdurchlässigkeit (
2K-Silikatfarbe als gefüllte Zwischenbeschichtung, Histolith Kristallin, Histolith Kristallin-Fixativ + Histolith Schlämmquarz Zwischenbeschichtung mit Zweikomponenten-Silikatfarbe, nach VOB DIN 18363 Abs. 2.4.1, matt, gefüllt, bestehend aus rein mineralischer Pigmentkomponente und Kaliwasserglas-Fixativ, vor Ort gemischt mit 20% feuergetrocknetem Feinquarzsand. Farbton: ............... Erzeugnis: Histolith Kristallin Ve
Grundierung, Sol-Silikatbasis, Histolith Sol-Silikat-Fixativ Grundierung mit Sol-Silikat-Fixativ, zur Festigung und Egalisierung stark oder unterschiedlich saugender Untergründe, lösemittelfrei, 2:1 in Wasser verdünnt. Erzeugnis: Histolith Sol-Silikat-Fixativ Verbrauch: 100 ml/m²
Schlussbeschichtung, Histolith Antik-Lasur Schlussbeschichtung mit Dispersions-Silikatlasur, matt. Geforderte technische Eigenschaften: - hohe Wasserdampfdurchlässigkeit sd = 0,01 m (Klasse nach DIN EN 1062: hohe Wasserdampfdiffusion) - wasserabweisend, w-Wert = 0,05 (Klasse nach DIN EN 1062: niedrige Wasserdurch- lässigkeit) - CO2-durchläs
Grundbeschichtung, Histolith Kalkschlämme Grundbeschichtung mit Kalkfarbe, gefüllt, matt. Farbton: ............... Geforderte technische Eigenschaften: - hohe Wasserdampfdurchlässigkeit sd = 0,03 m (Klasse nach DIN EN 1062: hohe Wasserdampfdiffusion) - ohne Hydrophobierung, wassersaugend Erzeugnis: Histolith Kalkschlämme Verbrauch: 400 g/m
Strukturierputz, Histolith Strukturierputz Strukturierputz auf Basis Kaliwasserglas und mineralischen Pigmenten und Füllstoffen, auftragen und fachgerecht modellieren oder spachteln. Geforderte Eigenschaften: - Körnung: 0 - 1,0 mm - schwer Entflammbar B1 nach DIN 4102 Struktur: frei modellierbar Strukturbild: ............... Erzeugnis: Histo
Schadhaften Putz entfernen Schadhaften Putz, Mörtelgruppe ........, bis 80 cm über erkennbaren Schadensrand entfernen, Mauerwerk freilegen. Mauerwerksfugen mind. 2,0 cm auskratzen. Mauerwerk reinigen, sämtliche verbundmindernde Teile entfernen. Verfahren: ............... Bauschutt sofort entfernen und entsorgen.
Sanierputz auftragen (Trass-Sanierputzsystem) Sanierputz auftragen vollflächig in einer Schicht von mindestens 15 mm und planeben verziehen. Schichtdicke: 15 mm Oberfläche nach dem Ansteifen mit dem Gitterrabbot aufrauhen. Standzeit vor Auftrag von Deckputz: mind. 3 Tage. Geforderte Eigenschaften: - mit Bindemittelzusatz Suevit-Trass - Ko
Schadhaften Putz entfernen Schadhaften Putz, Mörtelgruppe ........, bis 80 cm über erkennbaren Schadensrand entfernen, Mauerwerk freilegen. Mauerwerksfugen mind. 2,0 cm auskratzen. Mauerwerk reinigen, sämtliche verbundmindernde Teile entfernen. Verfahren: ............... Bauschutt sofort entfernen und entsorgen.
Vorspritzputz aufbringen (Trass-Sanierputzsystem) Vorspritzputz netzförmig (ca. 50 % Untergrund- bedeckung) aufbringen. Standzeit vor der Weiterverarbeitung: bis zur Helltrocknung Geforderte Eigenschaften: - Produkteigenschaften nach WTA-Merkblatt 2-9-04/D - mit Bindemittelzusatz Suevit-Trass - Korngröße bis 2,0 mm Erzeugnis: Histolith Trass-Vor
Kalkputz auftragen (Trass-Kalkputzsystem) Hydraulischen Kalkputz vollflächig, steinüberdeckend auftragen in einer Schichtdicke von mind. 15 mm Schichtdicke: 15 mm Noch in frischem Zustand mit einer Zahnkelle waagerecht aufkämmen. Standzeit vor der Weiterverarbeitung: 1 Tag pro mm Putzdicke. Geforderte Eigenschaften: -Mörtelgruppe P II a -
610 Haftgrundierung auftragen Auftragen einer Haftgrundierung für nachfolgende Beschichtungen mit Kunstharz-, Siliconharz-, Dispersionssilikat, Mineral- oder Buntsteinputzen auf die durchgetrocknete Armierungsschicht. Farbton gleich dem der Endbeschichtung Erzeugnis: PutzGrund 610 Verbrauch: 350 g/m²
Mineralische Armierungsschicht, d = 4 mm, Histolith Renovierspachtel + Capatect Gewebe 650/110 Armierungsschicht mit mineralischem Werktrockenmörtel und alkaliresistentem Armierungsgewebe mit erhöhtem Flächengewicht von 165 g/m², +- 5% gem. DIN 53854 (dadurch Erhöhung der Armierungsstabilität) ganzflächig herstellen. Schichtdicke: ca. 3 - 4 mm Gewebe-Maschenweite: 4 x 4 mm Erzeugnis: Histoli
610 Haftgrundierung auftragen Auftragen einer Haftgrundierung für nachfolgende Beschichtungen mit Kunstharz-, Siliconharz-, Dispersionssilikat, Mineral- oder Buntsteinputzen auf die durchgetrocknete Armierungsschicht. Farbton gleich dem der Endbeschichtung Erzeugnis: PutzGrund 610 Verbrauch: 350 g/m²
Verfüllen von Holzrissen, Histolith Sanopas-Holzrisspaste Verfüllen von Rissen in nicht maßhaltigen Holzbauteilen mit Holzrisspaste Abmessung: b/t = 1/1 cm Geforderte Eigenschaften: - leinölgebunden - natürliche Füllstoffe - frei von Kunststoffen Erzeugnis: Histolith Sanopas-Holzrisspaste Verbrauch: 175 g/m
Hydrophobierung mit wasserverdünnbarem Siloxan-Konzentrat, Histolith Aqua-Fassadenschutz Wasserverdünnbares Siloxan-Konzentrat mit 9 Teilen Wasser verdünnen und zweimal naß in naß auf die gereinigte Oberfläche aufbringen Erzeugnis: Histolith Aqua-Fassadenschutz Verbrauch: 40 ml/m²

Herstellerinformation

CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Handelnd im Namen und für Rechnung der DAW SE Roßdörfer Straße 50 D-64372 Ober-Ramstadt

Tel (0)6154 71-0
E-Mail info@caparol.de
Internet  www.caparol.de
Bereich Farben und Lacke

Unter dem Leitgedanken Farbe - Struktur Oberfläche haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Spektrum an Produkten und Werkstoffsystemen, das die Caparol-Firmengruppe als international tätiges Unternehmen Architekten und Planern bietet, in seiner Gesamtheit mit allen damit verbundenen gestalterischen Möglichkeiten transparent zu machen.

Stand 22.11.2020   Texte 2059