CT System PRO mineralisch Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Grundierung, rollfähig, Egalisierung der Saugfähigkeit, CapaSol RapidGrund Grundbeschichtung mit Spezial-Grundiermittel auf Acrylbasis, wasserverdünnbar, lösemittelfrei, transparent, außen und innen einsetzbar. Technische Eigenschaften: - Egalisierung der Saugfähigkeit - Hohes Eindringvermögen - Optimiert für die Rollenverarbeitung Erzeugnis: CapaSol RapidGrund Verbrauch:
WDVS-Sockelabschluß, Dämmplattendicke 100 - 160 mm PVC L-Profil zum Aufsetzen der ersten Dämmplattenreihe alle 30 cm fluchtgerecht mittels Schlagschrauben am Untergrund befestigen, Dämmplatten aufsetzen, Sockel- abschlußprofil mit Steckverbinder zwischen PVC L-Profil und Dämmplatte einschieben. Für Dämmplattendicken: 100 - 160 mm Länge: 2000 mm Erze
PS-Fassadendämmplatte, EPS 032 WDV, d = 140 mm Fassadendämmplatten aus EPS-Hartschaum, thermisch unempfindlich, zweifarbig grau/weiß gesprenkelt, mit systemzugehöriger Klebemasse dicht gestoßen in der Wulst-Punkt-Methode verkleben. Format: 1000 x 500 mm Wärmeleitfähigkeit: 0,032 W/(m x K) nach DIN 4108-4 Kantenausbildung: stumpf Dämmplattendic
Schraubdübel, versenkte Ausführung, L = 195 mm Verdübelung der verklebten PS-Fassadendämmplatten mit bauaufsichtlich zugelassenen Tellerdübeln, incl. PS-Rondelle. Versenkte Anordnung der Dübel in der Dämmplatte und die Vertiefung mit den PS-Rondellen verschließen. Chi-Wert: 0,001 W/K Dübeltellersitz: versenkt Dübellänge: 195 mm Dübeltellerdurchm
PS-Laibungsdämmung, EPS 032 WDV, d = 30 mm, Laibungstiefe: 10 cm Laibungsdämmung Typ 1 gem. DIN 18 345 Leistung wie in Position "PS-Fassadendämmplatte" beschrieben, jedoch Ausführung auf Laibungsflächen. Format: 1000 x 500 mm Laibungstiefe: 10 cm Dämmplattendicke: 30 mm Erzeugnis: Capatect-Klebe- und Spachtelmasse 190 Verbrauch: 0,4 kg/m Erzeugnis: Capatect Dal
Durchlaufender Brandriegel, MW-Dämmplatte, WLZ 0,035, d = ..... mm Fluchtrechte, planeben und vollflächig verklebte Wärmedämmschicht aus Mineralwolle-Dämmplatten (DIN EN 13162). Brandverhalten nichtbrennbar nach LBO, in mind. 20 cm Höhe aufbringen. Ausführung als horizontaler, gebäudeumlaufender Brandriegel bei EPS- Dämmstoffdicken >100 mm im Raumbrandszenario. Ein
Umlaufender Brandriegel, oberer Systemabschluss, MW-Dämmplatte, WLZ 035, d = ..... mm Fluchtrechte, planeben und vollflächig verklebte Wärmedämmschicht aus Mineralwolle-Dämmplatten (DIN EN 13162). Brandverhalten nichtbrennbar nach LBO, in mind. 20 cm Höhe aufbringen. Ausführung als horizontaler, gebäudeumlaufender Brandriegel bei EPS- Dämmstoffdicken zur Erzielung eines schwerentflam
Innenecken armieren, Capatect Panzergewebe-Eckwinkel Verlegen eines Eckwinkels im Bereich von Gebäudeinnenecken zur Erhöhung der Sicherheit der Armierungsschicht gegenüber außenseitig angegetragene Brandlasten Reißfestigkeit: > 2,3 kN/5 cm Flächengewicht: ca. 280 g/m² Schenkellänge: 11/13 cm Erzeugnis: Capatect Panzergewebe-Eckwinkel 049/02 Verbrau
Zuschnitte und Anpaßarbeiten an Dämmplatten (gerade Bauteile) Zuschnitte und Anpaßarbeiten an Vor-/Rücksprüngen in der Fassadenfläche (z.B. Sockelkante) herstellen. Herstellen von Aussparungen, Ausschnitte für Leuchten, Luftauslässe, Revisionsöffnungen, Schalterelemente, Rohrdurchführungen, Kabel, Installationsteile, Leitungen, Rohre, Blitz- schutzanlagen, etc
Schräge Zuschnitte von Dämmplatten Zuschneiden von Dämmplatten in Winkeln < / > 90° im Bereich von Anschlüssen und Systemrändern.
Gewebe-Eckschutz 100 x 150 mm Kantenschutz aus Glasgewebewinkel mit Kunststoff- Innenwinkel an allen Außenecken, Kanten und Fensterleibungen mit Armierungsmasse anbringen. Länge: 2500 mm Schenkellänge: 100 x 150 mm Erzeugnis: Capatect-Gewebe-Eckschutz 656 Verbrauch: 1 m/m
Anschluss mit Anputzleiste für große Fugenbewegungen erstellen Lot- und fluchtrechte Verklebung von system- zugehörigen, zweiteiligen und selbstklebenden Anputzleisten mit integriertem PE-Dichtband und Gewebe auf gereinigtem Untergrund bei zu erwartenden großen Fugenbewegungen mit Bewegungsaufnahme Zug: bis ca. 3 mm, Druck: bis ca. 1 mm, Scherbewegung in Fe
Fugendichtband, 2-6 mm, Capatect-Fugendichtband 2D 054/00 Anschlußfugen an angrenzende Bauteile ausbilden mit expandierendem Fugendichtband. Fugenbreite: 2 - 6 mm Erzeugnis: Capatect-Fugendichtband 2D 054/00, 2 - 6 mm Verbrauch: 1 m/m
Fugendichtband, 5-12 mm, Capatect-Fugendichtband 2D 054/01 Anschlußfugen an angrenzende Bauteile ausbilden mit expandierendem Fugendichtband. Fugenbreite: 5 - 12 mm Erzeugnis: Capatect-Fugendichtband 2D 054/01, 5 - 12 mm Verbrauch: 1 m/m
Mineralische Armierungsschicht, d = 3 - 4 mm, für PS Armierungsschicht auf PS-Fassadendämmplatten mit mineralischem Werktrockenmörtel und alkaliresistentem Armierungsgewebe mit erhöhtem Flächengewicht von 165 g/m², +- 5% gem. DIN 53854 (dadurch Erhöhung der Armierungsstabilität) ganzflächig herstellen. Schichtdicke: ca. 3 - 4 mm Gewebe-Maschenweite:
Carbonfaserverstärkten, mineralischen Armierungsmörtel mit erhöhter Schlagfestigkeit aufbringen Vollflächiges Auftragen einer systemzugehörigen Armierungsschicht aus carbonfaserverstärktem, mineralischem Armierungsmörtel mit erhöhter Schlagfestigkeit auf die vorbereiteten Dämmplatten. Einlegen eines systemzugehörigen Armierungsgewebes in die offene Armierungsmasse, Gewebe jeweils 10 cm über
651/20 Sturzeckprofil für Fensterecken verlegen Verlegen von Sturzeckprofilen für Laibungen zur exakten Ausbildung von Fensterecken. Vollflächiges Einbetten in die systemzugehörige Armierungsschicht an den festgelegten Eckbereichen. Erzeugnis: Capatect Sturzeckwinkel 651/20 Verbrauch: 1 St/Ecke
651/00 Diagonalarmierung an Ecken und Öffnungen Erstellen einer Diagonalarmierung in Form von vorgefertigten Diagonalarmierungspfeilen oder Armierungsgewebezuschnitten von mindestens 25 x 25 cm, verlegt unter 45° zur Flächenarmierung im Bereich aller Außenecken von Gebäudeöffnungen. Einbetten des Gewebes in die Armierungsmasse, planspachteln. Er
Mineral-Fassadenleichtputz, Kratzputz-Struktur, 3,0 mm, Capatect-Mineral-Leichtputz Strukturputz aus mineralischem Werktrockenmörtel mit Leichtzuschlagstoffen auf Kalk-Zement-Basis. Körnung: ca. 3,0 mm Struktur: Kratzputz-Struktur Farbton: Standardfarbton gemäß Technischer Information Erzeugnis: Capatect-Mineral-Leichtputz K 30 Verbrauch: 2,8 kg/m² Hinweis: Bei Putzen unter 3 mm
Mineral-Fassadenleichtputz, Kratzputz-Struktur, 5,0 mm, Capatect-Mineral-Leichtputz Strukturputz aus mineralischem Werktrockenmörtel mit Leichtzuschlagstoffen auf Kalk-Zement-Basis. Körnung: ca. 5,0 mm Struktur: Kratzputz-Struktur Farbton: Standardfarbton gemäß Technischer Information Erzeugnis: Capatect-Mineral-Leichtputz K 50 Verbrauch: 4,4 kg/m² Hinweis: Bei Putzen unter 3 mm
GB+SB, Siliconharz-Fassadenfarbe, geschützt vor Algen-/Pilzbefall, ThermoSan Grund- und Schlussbeschichtung auf Basis eines anorganisch-organisch copolymeren Bindemittels mit Nano-Quarz-Gitter-Technologie, hoch wasserabweisend, hoch diffusionsfähig, wasserverdünnbar, verschlämmt feine putztechnische Risse, matt. Technische Eigenschaften: - Farbtonbeständigkeit gemäß BFS-
Farbtonzulage für Hellbezugswerte 70 bis 100 Leistung wie in Pos. .......... beschrieben, jedoch als Color-Express-/ Tönanlagen-Zuschlag oder Handzugabe Pigmentzuschlag für Hellbezugswerte von 70 bis 100. Farbton: .................... (nach Angabe des AG)
Farbtonzulage für Hellbezugswerte 40 bis 69 Leistung wie in Pos. .......... beschrieben, jedoch als Zulage für Hellbezugswerte von 40 bis 69. Farbton: .................... (nach Angabe des AG)
Farbtonzulage für WDVS, Hellbezugswerte 20 bis 39 Leistung wie in Pos. .... beschrieben, jedoch als Zulage für Hellbezugswerte von 20 bis 39. Farbton: .................... (nach Angabe des AG)
Zulage für Laibungen/ Nischen Beschichtung wie vor beschrieben, jedoch als Zulage für die Ausführung auf Laibungen und/oder Nischen. Laibungs-/ Nischentiefe: ..... cm Ausführung: in ..... Arbeitsgängen Farbton: ................ Erzeugnis: ............... Verbrauch: ...............

Herstellerinformation

CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Handelnd im Namen und für Rechnung der DAW SE Roßdörfer Straße 50 D-64372 Ober-Ramstadt

Tel (0)6154 71-0
E-Mail info@caparol.de
Internet  www.caparol.de
Bereich Farben und Lacke

Unter dem Leitgedanken Farbe - Struktur Oberfläche haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Spektrum an Produkten und Werkstoffsystemen, das die Caparol-Firmengruppe als international tätiges Unternehmen Architekten und Planern bietet, in seiner Gesamtheit mit allen damit verbundenen gestalterischen Möglichkeiten transparent zu machen.

Stand 22.11.2020   Texte 2059