Schnelltrocknenden, faserarmierten Leichtunterputz (nicht WDVS-geeignet) aufbringen
Aufputzen einer Grundschicht aus systemzugehörigem Leichtunterputz der Mörtelgruppe CS II nach DIN EN 998-1 und P II nach DIN 18550 mit EPS-Zuschlägen, faserarmiert, schnelltrocknend und geringem Verbrauch, für alle gängigen Mauerwerksuntergründe innen und außen, in mind. 10 bis max. 15 mm Schichtdicke einlagig (Schichtdicken bis max. 25 mm zweilagig möglich) auf den vorbereiteten Untergrund.
Überarbeitungszeit: mind. 4 d mit organischen und mind. 2 d mit mineralischen Strukturputzen
Trockenmörtelrohdichte: ca. 1,0 g/cm³ nach DIN EN 1015-10 nach 28 Tagen
Biegezugfestigkeit: 1,5 - 2,0 N/mm² nach DIN EN 1015-11 nach 28 Tagen
Druckfestigkeit: > 2,5 N/mm² nach DIN EN 1015-11 nach 28 Tagen
E-Modul: > 2500 N/mm² nach 28 Tagen
Wasseraufnahme: Klasse W2 nach DIN EN 998-1 und
c = 0,20 kg/(m²min1/2) nach DIN EN 1015-11
Wärmeleitfähigkeit: T2 nach DIN EN 998-1
ʎ10 dry = 0,2 W/(mK) nach DIN EN 1745

Erzeugnis: Capatect GUP FaserFix 210
Verbrauch: ca. 0,8 kg/m²mm
Einheit:

Herstellerinformation

CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Handelnd im Namen und für Rechnung der DAW SE Roßdörfer Straße 50 D-64372 Ober-Ramstadt

Tel (0)6154 71-0
E-Mail info@caparol.de
Internet  www.caparol.de
Bereich Farben und Lacke

Unter dem Leitgedanken Farbe - Struktur Oberfläche haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Spektrum an Produkten und Werkstoffsystemen, das die Caparol-Firmengruppe als international tätiges Unternehmen Architekten und Planern bietet, in seiner Gesamtheit mit allen damit verbundenen gestalterischen Möglichkeiten transparent zu machen.

Stand 22.11.2020   Texte 2059