Capatect STONE FIX (nur Textbausteine) Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Systembeschreibung Capatect STONE FIX Systemmerkmale, Aufbau Capatect STONE FIX Das schlanke Putzsystem mit schnell trocknendem Leichtputz für außen und innen Wandbildner: - Hochwärmedämmendes Mauerwerk Leistungsmerkmale: - Beschleunigte Trocknung für schnelle Überarbeitung bereits nach 2 - 4 Tagen - Sehr hohe Ergiebigkeit bei ein
Systemtrennung bei Putz-Anschlüssen ausbilden Ausbilden einer thermischen Entkopplung zwischen Putzsystem und Bauteil, z.B. Fensterbank-Bordprofil usw., durch Verklebung eines geschlossenzelligen, uv-beständigen und selbstklebenden EPDM-Bandes mit Rillung. Nach Verputz überstehendes Band abschneiden. Besonders geeignet für dickschichtige Putzsy
Anschluss mit Anputzleiste (Putzsystem) Lot- und fluchtgerechte Verklebung der systemzugehörigen selbstklebenden Anputzleisten auf gereinigten Untergrund. Putzdicke: mind. 10 mm Erzeugnis: Capatect Anputzleiste GUP ohne Gewebe 671/00 Verbrauch: 1 m/m
Sockelprofil mit Gewebe verlegen Fluchtrechtes Verlegen der systemzugehörigen Putzabschlussprofile aus PVC mit Gewebe für Putzabschlüsse oder -übergänge in z.B. Sockelbereichen. Vollflächiges Einbetten - in die systemzugehörige Armierungsmasse - in den Grundputz - auf die vorhandene Armierungsschicht - auf den vorhandenen Grundputz
Kantenschutz aus Kunststoff in dickschichtigen Putz-/ Armierungsaufbauten verlegen Lot- und fluchtrechtes Verlegen des systemzugehörigen Kantenprofiles aus Kunststoff zur Ausbildung von Ecken und Kanten bei späterem dickschichtigen Putz-/ Armierungsauftrag. Vollflächiges Einbetten - in die systemzugehörige Armierungsmasse - in den Grundputz - auf die vorhandene Armierungsschicht -
Putzabschlussprofil mit Gewebe verlegen Lot- und fluchtrechtes Verlegen der systemzugehörigen Putzabschlussprofile aus PVC mit Gewebe für Putzabschlüsse oder -übergänge in den festgelegten Bereichen. Vollflächiges Einbetten - in die systemzugehörige Armierungsmasse - in den Grundputz - auf die vorhandene Armierungsschicht - auf den vorhan
Diagonalarmierung an Ecken von Öffnungen Erstellen einer Diagonalarmierung in Form von vorgefertigten Diagonalarmierungspfeilen oder Armierungsgewebezuschnitten von mindesten 25 x 25 cm, verlegt unter 45° zur Flächenarmierung im Bereich aller Außenecken von Gebäudeöffnungen. Einbetten des Gewebes in die Armierungsmasse, planspachteln. Er
Untergrundbedingte Putzbewehrung in rissgefährdeten Bereichen einlegen Untergrundbedingte Putzbewehrung in rissgefährdeten Bereichen, wie - über Rollladenkästen, - Ringanker, - Deckenauflager, - Mischmauerwerk, usw. vor dem Grundputz aufbringen. Dazu mittige Einlage in speziellen Armierungsspachtel. Erzeugnis: Capatect Klebe- und Spachtelmasse 190 Verbrauch: ca. 4,2
Schnelltrocknenden, faserarmierten Leichtunterputz (nicht WDVS-geeignet) aufbringen Aufputzen einer Grundschicht aus systemzugehörigem Leichtunterputz der Mörtelgruppe CS II nach DIN EN 998-1 und P II nach DIN 18550 mit EPS-Zuschlägen, faserarmiert, schnelltrocknend und geringem Verbrauch, für alle gängigen Mauerwerksuntergründe innen und außen, in mind. 10 bis max. 15 mm Schichtdi
Vollflächig Gewebe in den Grundputz einlegen Vollflächige Gewebeeinlage in das oberste Drittel des Grundputzes bei Verputz von - höchst wärmedämmenden Untergründen mit Wärmeleitfähigkeit ʎ < 0,10 W/mK - bei Mauersteinformaten = 625 x 625 mm ausführen. Erzeugnis: Capatect Gewebe 666 Verbrauch: 1,1 m²/m²
Laibungen ausbilden Laibungen wie in Hauptposition beschrieben (auswählen) - armieren - grundieren - putzen - beschichten - streichen Laibungstiefe ca. ... mm
Haftgrundierung auftragen Auftragen einer Haftgrundierung für nachfolgende Beschichtungen mit Kunstharz-, Siliconharz-, Dispersionssilikat-, Mineral- oder Buntsteinputzen auf die durchgetrocknete Armierungsschicht. Farbton gleich dem der Endbeschichtung. Erzeugnis: PutzGrund 610 Verbrauch: ca. 250-350 g/m²
Pastösen Dekorputz mit Nano-Quarzgitter-Technologie im nichtbrennbaren WDVS in Kratzputzstruktur auftragen Aufziehen und Strukturieren von systemzugehörigem, patentiertem, pastösem Leichtputz auf Basis der Nano-Quarzgitter-Technologie als Oberputz für außen auf die vorbereitete Grundschicht im zugelassenen nichtbrennbaren WDVS. Putzstruktur: Kratzputzstruktur Brandverhalten: A2-s1, d0 (nichtbrennbar) nac
Pastösen Dekorputz mit Nano-Quarzgitter-Technologie im nichtbrennbaren WDVS in Reibeputzstruktur auftragen Aufziehen und Strukturieren von systemzugehörigem, patentiertem, pastösem Leichtputz auf Basis der Nano-Quarzgitter-Technologie als Oberputz für außen auf die vorbereitete Grundschicht im zugelassenen nichtbrennbaren WDVS. Putzstruktur: Reibeputzstruktur Brandverhalten: A2-s1, d0 (nichtbrennbar) nac
Silikatischen Mineralleichtputz in Kratzputzstruktur für außen auftragen Aufziehen und Strukturieren von systemzugehörigem, silikatischem Mineralleichtputz nach DIN EN 998 als einfärbbaren und spannungsarmen Oberputz für außen auf die vorbereitete Grundschicht. Putzstruktur: Kratzputzstruktur Korngröße: ... mm (1 / 1,5 / 2 / 3 / 4 / 5 mm) Farbton-Nr.: ... (weiß oder gemä
Silikatischen Mineralleichtputz in Rillenstruktur für außen auftragen Aufziehen und Strukturieren von systemzugehörigem, silikatischem Mineralleichtputz nach DIN EN 998 als einfärbbaren und spannungsarmen Oberputz für außen auf die vorbereitete Grundschicht. Putzstruktur: Rillenstruktur Korngröße: ... mm (3 / 5 mm) Farbton-Nr.: ... (weiß oder gemäß Farbfächer Caparol
Zulage: Deckputz mit Besenstrichstruktur Zulage zu vorbeschriebener Position (Oberputz) für: Ausbilden einer Besenstrichstruktur durch leichtes Abkehren der Fläche mittels geeignetem Besen im frischen Oberputz. Strukturrichtung: ... ( vertikal / horizontal )
Carbonfaserverstärkte Siliconharzfarbe mit NQG-Technologie und photokatalytisch wirkenden Pigment auftragen Gleichmäßiges Auftragen einer carbonfaserverstärkten, systemzugehörigen, extrem wasserabweisenden und wasserdampfdurchlässigen Siliconharz-Fassadenfarbe mit Nano-Quarzgitter-Technologie, geringer Verschmutzungsanfälligkeit und hoher Sicherheit gegen den Befall durch Mikroorganismen durch spezielle p
Silikatfarbe mit Nano-Quarzgitter-Technologie auftragen Gleichmäßiges Auftragen einer Dispersions-Silikatfarbe mit Nano-Quarzgitter-Technologie und einer Bindemittelkombination aus Alkaliwasserglas und Hybrid-Bindemittel, matt, hoch wasserdampfdurchlässig, wasserabweisend und lichtbeständig, als volldeckende Fassadenfarbe durch Streichen oder Rollen in z
Anstrich bei Putzen mit HBW < 20 auftragen Auftrag eines Anstriches in mindestens zwei Lagen bei Strukturputzen mit HBW < 20 nach Durchtrocknung der Oberfläche. Farbton-Nr.: ... (Farbfächer Caparol Fassade A1) Erzeugnis: Muresko CoolProtect Verbrauch: 200 ml/m² je Arbeitsgang
Faserarmierten und schnell trocknenden Sockel-Leichtputz (nicht WDVS-geeignet) aufbringen Aufputzen einer schnell trocknenden Grundschicht aus systemzugehörigem und spannungsarmen Sockel-Leichtputz der Mörtelgruppe CS III nach DIN EN 998-1, wasserabweisend, mit hoher Risssicherheit durch Faserarmierung, speziell für Kellermauerwerk und Wandflächen insbesondere für hochwärmedämmendes Maue
Vollflächig Gewebe in den Grundputz einlegen Vollflächige Gewebeeinlage in das oberste Drittel des Grundputzes bei Verputz von - höchst wärmedämmenden Untergründen mit Wärmeleitfähigkeit ʎ < 0,10 W/mK - bei Mauersteinformaten = 625 x 625 mm ausführen. Erzeugnis: Capatect Gewebe 666 Verbrauch: 1,1 m²/m²
Mineralische Armierung im Spritzwasser- / Sockelbereich aufbringen Vollflächiges Auftragen einer systemzugehörigen Armierungsschicht aus mineralischem Unterputz in ca. 5 - 10 mm Schichtdicke auf die vorbereiteten Dämmplatten im Sockelbereich. Einlegen eines systemzugehörigen Armierungsgewebes in die offene Armierungsmasse, Gewebe jeweils 10 cm überlappen, planspach
Feuchteschutzanstrich durch 2K-Dispersionsspachtel mit Carbontechnologie im Sockelbereich aufbringen Aufbringen eines systemzugehörigen Feuchteschutzanstrichs auf den vorbereiteten Untergrund in spritzwassergefährdeten und/oder Sockel- und Untererdbereichen gem. Systemdetail des Systemanbieters bis ca. 5 cm über die spätere Geländeoberkante aus einem 2K-Dispersionsspachtel. Vorher vorkonfektioniert

Herstellerinformation

CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Handelnd im Namen und für Rechnung der DAW SE Roßdörfer Straße 50 D-64372 Ober-Ramstadt

Tel (0)6154 71-0
E-Mail info@caparol.de
Internet  www.caparol.de
Bereich Farben und Lacke

Unter dem Leitgedanken Farbe - Struktur Oberfläche haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Spektrum an Produkten und Werkstoffsystemen, das die Caparol-Firmengruppe als international tätiges Unternehmen Architekten und Planern bietet, in seiner Gesamtheit mit allen damit verbundenen gestalterischen Möglichkeiten transparent zu machen.

Stand 22.11.2020   Texte 2059