Dämmebene Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
EPS-Dämmplatten WLZ 034 anbringen Fluchtrechtes und planebenes Anbringen einer Wärmedämmschicht aus formstabilen, expandierten Polystyrol-Hartschaumplatten als Fassadendämmplatten, Brandverhalten schwerentflammbar nach LBO, Abmessung 50/100 cm, Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene mind. 100 kPa. Verkleben im Verband auf den vorb
EEPS-Dämmplatten WLZ 034, elastifiziert, anbringen Fluchtrechtes und planebenes Anbringen einer Wärmedämmschicht zur berechenbaren Veränderung der Schalldämmung aus elastifizierten, formstabilen, expandierten Polystyrol-Hartschaumplatten als Fassadendämmplatten, Brandverhalten schwerentflammbar nach LBO, Abmessung 50/100 cm, Zugfestigkeit senkrecht
EEPS-Dämmplatten WLZ 032, elastifiziert, anbringen Fluchtrechtes und planebenes Anbringen einer Wärmedämmschicht zur berechenbaren Veränderung der Schalldämmung aus elastifizierten, formstabilen, expandierten Polystyrol-Hartschaumplatten als Fassadendämmplatten, Brandverhalten schwerentflammbar nach LBO, Abmessung 50/100 cm, Zugfestigkeit senkrecht
Zulage: Zweilagige Dämmstoffverklebung Zulage zu vorbeschriebener Position (Verklebung Dämmstoff) für: Zweilagige Verklebung der Dämmplatten - zum Erreichen der erforderlichen Gesamtdämmstoffdicke - zum vorherigen Untergrundausgleich (bei konstruktiven Notwendigkeiten, z.B. Nischen, Fenster in Dämmebene) - zur Überarbeitung der von Stoß-
Zulage: Dämmstoffverklebung bei Temperaturen zwischen 0 und 15 °C Zulage zu vorbeschriebener Position (Verklebung) für: Verklebung der Dämmplatten auf eisfreiem Untergrund bei Temperaturen zwischen 0 und 15 °C mit gutachterlich geprüftem und mineralischen Spezialkleber mit beschleunigter Reaktionszeit. Erzeugnis: Capatect Klebe- u. Armierungsmasse 186M SPRINTER
Zusätzl. konstruktive Verdübelung der EPS-Dämmplatten auf tragfähigen Untergründen Zusätzliche konstruktive Verdübelung der EPS-Fassadendämmplatten auf klebegeeigneten mineralischen und tragfähigen gestrichenen Untergründen bei einer Abreißfestigkeit mind. 0,08 N/mm² in der Fassadenfläche bei Windsoglasten = 2,2 kN/m² mit Tellerdübeln Ø mind. 60 mm. Dübeln nach Dübelschema. Dübela
Zusätzl. versenkte Verdübelung auf tragfähigem Untergrund Zusätzliche konstruktive Fixierung der EPS-Fassadendämmplatten auf tragfähigen mineralischen und tragfähigen gestrichenen Untergründen (Haftzugfestigkeit mind. 0,08 N/mm²) mit Tellerdübeln nach Dübelschema. Erstellung einer Versenkung mit Tiefenbegrenzung und Komprimierung des Dämmstoffes in einem A
Zusätzl. versenkte Verdübelung auf tragfähigem Untergrund Zusätzliche konstruktive Fixierung der EPS-Fassadendämmplatten auf tragfähigen mineralischen und tragfähigen gestrichenen Untergründen (Haftzugfestigkeit mind. 0,08 N/mm²) mit Tellerdübeln nach Dübelschema. Erstellung einer Versenkung mit Tiefenbegrenzung und Komprimierung des Dämmstoffes in einem A
Zulage: Stufenfalz bei EPS-Dämmplatten Zulage zu vorbeschriebener Pos. (Dämmung Polystyrol) für: Ausführung von Dämmplatten in Stufenfalz.
Schräge Zuschnitte von Dämmplatten Zuschneiden von Dämmplatten in Winkeln < / > 90° im Bereich von Anschlüssen und Systemrändern.
Rückseitige Aussparungen in Dämmplatten herstellen Herstellen von Aussparungen auf den Dämmplattenrückseiten zur Aufnahme von auf der Fassadenfläche verlegten Leitungen, Blitzschutzanlagen etc.
Zulage: höhere Dämmstoffdicken Zulage zu vorbeschriebener Pos. (Dämmplattenverlegung) für: Erhöhung der Dämmstoffdicke um ..... mm. Dämmstoffdicke gesamt: ..... mm Produkt: - Dämmplatte wie vor
EPS-Dämmplatten WLZ 032 anbringen Fluchtrechtes und planebenes Anbringen einer Wärmedämmschicht aus formstabilen, expandierten Polystyrol-Hartschaumplatten als Fassadendämmplatten, Brandverhalten schwerentflammbar nach LBO, Abmessung 50/100 cm, Zugfestigkeit senkrecht zur Plattenebene mind. 100 kPa. Verkleben im Verband auf den vorb
Zulage: Zweilagige Dämmstoffverklebung Zulage zu vorbeschriebener Position (Verklebung Dämmstoff) für: Zweilagige Verklebung der Dämmplatten - zum Erreichen der erforderlichen Gesamtdämmstoffdicke - zum vorherigen Untergrundausgleich (bei konstruktiven Notwendigkeiten, z.B. Nischen, Fenster in Dämmebene) - zur Überarbeitung der von Stoß-
Zulage: Nut- und Feder bei EPS-Dämmplatten Zulage zu vorbeschriebener Pos. (Dämmung Polystyrol) für: Ausführung von Dämmplatten mit Nut und Feder.
EPS-Dämmplatten nach Praxisnachweis zugelassen verdübeln Verdübelung der EPS-Dämmplatten auf eingeschränkt klebegeeigneten Untergründen (Haftzugfestigkeit < 0,08 N/mm²) mit allgemein bauaufsichtlich zugelassenen Dübeln gemäß Praxisnachweis des Fachverbandes WDVS. Die erforderliche Dübelanzahl je m² ergibt sich aus der für das Bauvorhaben anliegenden Windz
EPS-Dämmplatten nach Praxisnachweis mit Chi = 0,000 W/K zugelassen verdübeln Oberflächenbündige Verdübelung der EPS-Dämmplatten auf eingeschränkt klebegeeigneten Untergründen (Haftzugfestigkeit < 0,08 N/mm²) mit allgemein bauaufsichtlich zugelassenen Schraubdübeln mit punktbezogenem Wärmedurchgangskoeffizient von 0,000 W/K gemäß Praxisnachweis des Fachverbandes WDVS. Die erf
Fassadenbereich A: EPS-Dämmplatten bei ermittelten Windsoglasten mit Chi = 0,000 W/K nach DIN EN 1991 zugelassen verdübeln Oberflächenbündige Verdübelung der EPS-Dämmplatten auf eingeschränkt klebegeeigneten Untergründen (Haftzugfestigkeit < 0,08 N/mm²) mit allgemein bauaufsichtlich zugelassenen Schraubdübeln mit punktbezogenem Wärmedurchgangskoeffizient von 0,000 W/K gemäß Windlast-Berechnungen nach DIN EN 1991 1-4 im
Fassadenbereich B: EPS-Dämmplatten bei ermittelten Windsoglasten mit Chi = 0,000 W/K nach DIN EN 1991 zugelassen verdübeln Oberflächenbündige Verdübelung der EPS-Dämmplatten auf eingeschränkt klebegeeigneten Untergründen (Haftzugfestigkeit < 0,08 N/mm²) mit allgemein bauaufsichtlich zugelassenen Schraubdübeln mit punktbezogenem Wärmedurchgangskoeffizient von 0,000 W/K gemäß Windlast-Berechnungen nach DIN EN 1991 1-4 im
Fassadenbereich C: EPS-Dämmplatten bei ermittelten Windsoglasten mit Chi = 0,000 W/K nach DIN EN 1991 zugelassen verdübeln Oberflächenbündige Verdübelung der EPS-Dämmplatten auf eingeschränkt klebegeeigneten Untergründen (Haftzugfestigkeit < 0,08 N/mm²) mit allgemein bauaufsichtlich zugelassenen Schraubdübeln mit punktbezogenem Wärmedurchgangskoeffizient von 0,000 W/K gemäß Windlast-Berechnungen nach DIN EN 1991 1-4 im
Zulage: versenkte Verdübelung (EPS) Zulage zu vorbeschriebener Position (Verdübelung) für: Erstellung einer Versenkung im EPS-Dämmstoff mit Tiefenbegrenzung und Komprimierung des Dämmstoffs in einem Arbeitsgang an den Verdübelungspunkten, Setzen der Dübel im definierten Abstand zur Dämmstoffoberfläche, Verschließen des Verdübelungspun
Zulage: Erhöhung der Schaftlänge Zulage zu vorbeschriebener Position (Verdübelung) für: Erhöhung der Schaftlänge im Bereich dickerer Dämmstoffe bzw. anderer Untergründe. Mehrlänge des Dübels: ... mm Schaftlänge gesamt: ... mm
Schräge Zuschnitte von Dämmplatten Zuschneiden von Dämmplatten in Winkeln < / > 90° im Bereich von Anschlüssen und Systemrändern.
Rückseitige Aussparungen in Dämmplatten herstellen Herstellen von Aussparungen auf den Dämmplattenrückseiten zur Aufnahme von auf der Fassadenfläche verlegten Leitungen, Blitzschutzanlagen etc.
Zulage: höhere Dämmstoffdicken Zulage zu vorbeschriebener Pos. (Dämmplattenverlegung) für: Erhöhung der Dämmstoffdicke um ..... mm. Dämmstoffdicke gesamt: ..... mm Produkt: - Dämmplatte wie vor

Herstellerinformation

CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Handelnd im Namen und für Rechnung der DAW SE Roßdörfer Straße 50 D-64372 Ober-Ramstadt

Tel (0)6154 71-0
E-Mail info@caparol.de
Internet  www.caparol.de
Bereich Farben und Lacke

Unter dem Leitgedanken Farbe - Struktur Oberfläche haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Spektrum an Produkten und Werkstoffsystemen, das die Caparol-Firmengruppe als international tätiges Unternehmen Architekten und Planern bietet, in seiner Gesamtheit mit allen damit verbundenen gestalterischen Möglichkeiten transparent zu machen.

Stand 22.11.2020   Texte 2059