Maler- und Putzarbeiten, außen Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Schutz von angrenzenden Bauteilen (Verunreinigungen) Vollflächiges Abkleben/Abdecken von angrenzenden Bauteilen wie z. B. Fenster, Türen, Briefkastenan- lagen, Ein- und Anbauteilen, Bodenflächen, Treppen, etc. zum Schutz vor Verunreinigungen mit geeignetem Material, wie z. B. PE-Folie, Malervlies oder Tetrapack-Tüten, einschl. dem Vorhalten und dem
Verunreinigungen entfernen (Dampf-/Heißwasserstrahlen) Verunreinigungen, Schmutz, Staub, Fett und lose anhaftende Substanzen vollflächig durch geeignete Maßnahmen, unter Beachtung der Bestimmungen des Umweltschutzes, fachgerecht entfernen, einschl. aller erf. Nebenarbeiten und Schutzmaßnahmen. Verfahren: Dampf-/Heißwasserstrahlen
Altbeschichtung entfernen (mechanisch) Vorhandene Altbeschichtung vollflächig durch geeignete Maßnahmen, unter Beachtung der Bestimmungen des Umweltschutzes, fachgerecht entfernen, einschl. aller erf. Nebenarbeiten und Schutzmaßnahmen. Verfahren: mechanisch (z.B. Abkratzen, Abschaben, Abschleifen)
Sinterschicht entfernen, Histolith Fluat Sinterschicht auf Neuputzen mit wässrigem Fluat, verdünnt mit 3 T Wasser, einstreichen. Oberfläche nach Abklingen der Reaktion mit Wasser nachwaschen. Erzeugnis: Histolith Fluat Verbrauch: 40 ml/m²
Algen-, Moos-/ Pilzbefall entfernen, außen, Capatox Vorhandenen Algen-, Moos- und Pilzbefall auf der Oberfläche vollflächig durch geeignete Maßnahmen fachgerecht nass entfernen, einschl. der mechanischen Entfernung von evtl. vorhandenen Pflanzen- und Saugpollen von Rankgewächsen. Produktart: Desinfektionsmittel PT 2 (lt. Biozidverordnung 528/2012
Putzfehl- und Hohlstellen ausbessern Schadhafte, hohlliegende Putzteilflächen in der vorhandenen Putzschale fachgerecht entfernen, einschl. aller erforderlichen Neben- und Zusatzarbeiten. Putzfehlstellen mit art- und strukturgleichem Putz fachgerecht beiarbeiten und angleichen. Schichtdicke: ca. .......... mm Ausbesserungsberei
Einzelrisse verfüllen, starr Einzelrisse (Bautechnische Risse) U-förmig aufschneiden, Abmessung: b/t = 1/1 cm. Rißbereich entstauben, einschl. aller erforderlichen Neben- und Zusatzarbeiten. Rißflanken grundieren und mit art- und struktur- gleichem Putz starr verfüllen und angleichen. Ausbesserungsbereiche fluatieren und
Bautechnischer Riß verfüllen, elastisch, Cap-elast Rißspachtel Einzelrisse (Bautechnische Risse) U-förmig aufschneiden, Abmessung: b/t = 1/1 cm. Rißbereich entstauben, einschl. aller erforderlichen Neben- und Zusatzarbeiten. Rißflanken mit Dupa-Putzfestiger grundieren und mit plasto-elastischer Spachtelmasse verfüllen. Erzeugnis: Cap-elast Riß-Spachtel Ver
Unterputz-Beschichtung, Kalkzementputz P II Vollflächiges fachgerechtes Aufbringen einer Unterputz-Beschichtung aus Mineralputz, Mörtelgruppe P II, nach DIN 18 550, einschl. des vorherigen, volldeckenden Spritzbewurfes auf z.B. Rolladenkästen, Deckengurten, HWL-Platten und in Übergangsbereichen verschiedener Materialien sowie aller erforder
Unterputz-Beschichtung, Zementputz PIII Vollflächiges fachgerechtes Aufbringen einer Unterputz-Beschichtung aus Mineralputz, Mörtelgruppe P III, nach DIN 18 550, einschl. des vorherigen, volldeckenden Spritzbewurfes auf z.B. Rolladenkästen, Deckengurten, HWL-Platten und in Übergangsbereichen verschiedener Materialien sowie aller erforde
Grundierung, hydrophobierend, OptiSilan Tiefgrund Grundbeschichtung mit Spezial-Grundiermittel, wasserverdünnbar, hydrophobierend, transparent, außen und innen einsetzbar. Erzeugnis: OptiSilan Tiefgrund Verbrauch: 250 ml/m²
Grundierung, rollfähig, Egalisierung der Saugfähigkeit, CapaSol RapidGrund Grundbeschichtung mit Spezial-Grundiermittel auf Acrylbasis, wasserverdünnbar, lösemittelfrei, transparent, außen und innen einsetzbar. Technische Eigenschaften: - Egalisierung der Saugfähigkeit - Hohes Eindringvermögen - Optimiert für die Rollenverarbeitung Erzeugnis: CapaSol RapidGrund Verbrauch:
Zulage für Laibungen/ Nischen Beschichtung wie vor beschrieben, jedoch als Zulage für die Ausführung auf Laibungen und/oder Nischen. Laibungs-/ Nischentiefe: ..... cm Ausführung: in ..... Arbeitsgängen Farbton: ................ Erzeugnis: ............... Verbrauch: ...............
Grundierung, vermindert die Gefahr von Kalkausblühungen, CapaGrund Universal Grundbeschichtung mit Spezial-Grundiermittel, aus siliconmodifizierter Kunststoffdispersion, wasserverdünnbar, weiß pigmentiert, haftvermittelnd für nachfolgende Dispersions-, Siliconharz-, Dispersions-Silikat- und Polymerisatbeschichtungen, außen und innen einsetzbar. Technische Eigenschaften:
610 Haftgrundierung auftragen Auftragen einer Haftgrundierung für nachfolgende Beschichtungen mit Kunstharz-, Siliconharz-, Dispersionssilikat, Mineral- oder Buntsteinputzen auf die durchgetrocknete Armierungsschicht. Farbton gleich dem der Endbeschichtung Erzeugnis: PutzGrund 610 Verbrauch: 350 g/m²
Zulage für Laibungen/ Nischen Beschichtung wie vor beschrieben, jedoch als Zulage für die Ausführung auf Laibungen und/oder Nischen. Laibungs-/ Nischentiefe: ..... cm Ausführung: in ..... Arbeitsgängen Farbton: ................ Erzeugnis: ............... Verbrauch: ...............
Grundierung, haftvermittelnd/verfestigend, Dupa-HaftGrund Grundbeschichtung mit Spezial-Grundiermittel, Technische Eigenschaften: - auf dichte, schwach saugende Untergründe - aromatenfrei - für polystyrolhaltige Baustoffe geeignet - verfestigt kreidende aber festhaftende Altbeschichtungen - bei Frost bis 0°C zu verarbeiten Farbton: ............... (abges
ZB+SB, Dispersions-Fassadenfarbe, siloxanverstärkt, Amphisil Zwischen- und Schlussbeschichtung mit Dispersionsfarbe, wasserverdünnbar, siloxanverstärkt, matt. Technische Eigenschaften: - filmkonserviert geschützt vor Algen- und Pilzbefall Farbton: weiß Erzeugnis: Amphisil Verbrauch: 400 ml/m²
ZB+SB, Reinacrylat-Fassadenfarbe, nebelfrei spritzbar, Nespri-Reinacrylat Zwischen- und Schlussbeschichtung mit Reinacrylat-Dispersions- farbe, wasserverdünnbar, alkaliresistent, vergilbungsfrei, hoch wasserabweisend, matt. ausführung: im Nespri-TEC-Spritzverfahren (nebelfrei) Technische Eigenschaften: - Sd-Wert CO2: > 50 m - d-Wert H2O: V2 (mittel) nach DIN EN 1062-1 - w
Zwischen- und Schlussbeschichtung, Muresko CoolProtect Zwischen- und Schlussbeschichtung mit Siliconharz/ Reinacrylat-Fassadenfarbe, zur optimalen Solarreflektion bei dunklen Farbtönen auf hochgedämmten Untergründen, wasserverdünnbar, wasserabweisend, diffusionsfähig, verschmutzungsminimiert, matt. Technische Eigenschaften: - Durchlässigkeit für Was
ZB+SB, Fassadenfarbe auf Silikatbasis nach DIN 18363, Abschn. 2.4.1, Sylitol® Fassadenfarbe Zwischen- und Schlussbeschichtung mit Fassadenfarbe auf Silikatbasis nach DIN 18363, Abschnitt 2.4.1, wasserverdünnbar, quarzhaltig, doppeltverkieselnd, matt. Farbton: weiß Erzeugnis: Sylitol® Fassadenfarbe Verbrauch: 300 ml/m²
ZB+SB, Dispersionssilikat-Fassadenfarbe, NQG-Technologie, Sylitol® NQG Zwischen- und Schlussbeschichtung auf Basis eines speziellen Wasserglases nach DIN 18363, Abschnitt 2.4.1. mit Zusätzen eines anorganisch-organisch copolymeren Bindemittels auf Nano-Quarz-Gitter- Technologie, kreidungsstabil, hoch wetter- und lichtbeständig, matt. Technische Eigenschaften: - Far
Silikat-Fassadenputz, Kratzputz-Struktur, 1,5 mm, Sylitol-Fassadenputz Strukturputz auf Kaliwasserglasbasis mit geringen organischen Zusätzen, hoch wasserdampfdurchlässig, matt. Technische Eigenschaften: - A2-s1, d0 gemäß DIN EN 13501-1 (nichtbrennbar) Körnung: ca. 1,5 mm Struktur: Kratzputz-Struktur Farbton: weiß Erzeugnis: Capatect Sylitol-Fassadenputz K 15 Verbrau
Silikat-Fassadenputz, Kratzputz-Struktur, 3,0 mm, Sylitol-Fassadenputz Strukturputz auf Kaliwasserglasbasis mit geringen organischen Zusätzen, hoch wasserdampfdurchlässig, matt. Technische Eigenschaften: - A2-s1, d0 gemäß DIN EN 13501-1 (nichtbrennbar) Körnung: ca. 3,0 mm Struktur: Kratzputz-Struktur Farbton: weiß Erzeugnis: Capatect Sylitol-Fassadenputz K30 Verbrauc
Zulage für Laibungen/ Nischen Beschichtung wie vor beschrieben, jedoch als Zulage für die Ausführung auf Laibungen und/oder Nischen. Laibungs-/ Nischentiefe: ..... cm Ausführung: in ..... Arbeitsgängen Farbton: ................ Erzeugnis: ............... Verbrauch: ...............

Herstellerinformation

CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Handelnd im Namen und für Rechnung der DAW SE Roßdörfer Straße 50 D-64372 Ober-Ramstadt

Tel (0)6154 71-0
E-Mail info@caparol.de
Internet  www.caparol.de
Bereich Farben und Lacke

Unter dem Leitgedanken Farbe - Struktur Oberfläche haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Spektrum an Produkten und Werkstoffsystemen, das die Caparol-Firmengruppe als international tätiges Unternehmen Architekten und Planern bietet, in seiner Gesamtheit mit allen damit verbundenen gestalterischen Möglichkeiten transparent zu machen.

Stand 22.11.2020   Texte 2059